SAK Klagenfurt wahrt in Graz die Chance auf den Klassenerhalt

SK Puntigamer Sturm Graz Amateure
SAK Klagenfurt

Ein ganz deutliches Indiz dafür, dass bei den Sturm Graz Amateuren eine hervorragende Nachwuchsarbeit betrieben wird, ist deren Beständigkeit in der Regionalliga Mitte. Schon ein Jahrzent lang gelingt es den jungen Grazer Blackys sich stets dementsprechend in der dritthöchsten österreichischen Spielklasse zu positionieren bzw. zu etablieren. Was dann doch wieder einen dementsprechenden Unterbau für das Bundesliga-Team von Trainer Franco Foda darstellt, immer wieder gelingt es Spielern aus dem Team II den Sprung in den Profifußball zu bewerkstelligen. Derzeit ist Coach Markus Schopp mit seinen "jungen Löwen" auf bestem Kurs als beste steirische Mannschaft die Ziellinie zu überqueren, wenngleich die Konkurrenz im eigenen Lande doch gewaltig ist, die Tendenz nach zuletzt drei Siegen ohne Gegentreffer zeigt aber schon mal in diese Richtung. Völlig konträr dagegen der momentane Tatbestand beim Slovenski altletski klub Klagenfurt, dem nach dem Aufstieg 2011/12 nun die Rückkehr in den Landesverband droht. Da erscheint im Finish ein gewaltiger Kraftakt von Nöten, ansonsten könnten die Lichter für das Team von Trainer Goran Jolic vorerst einmal ausgehen in der Drittklassigkeit.

Lebhafter erster Spielabschnitt

Und genau dieser gelingt den Klagenfurtern bereits in den Anfangsminuten, nachdem zuvor Lukas Skrivanek auf Seiten der Grazer Torhüter Marcel Reichmann auf den Prüfstand stellt. Darijo Biscan bedient dabei Philipp Diex, der mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze das frühe 0:1 markiert (6.). Das aber ruft dann die Sturm Amateure erst so richtig auf den Plan, zielorientiert wird schnellstmöglich der Weg in Richtung SAK-Tor gesucht und auch gefunden. Wenngleich es aber vorerst noch bei ungenützten Möglichkeiten bleiben sollte. Die größte dabei passiert in der 14. Minute, Daniel Perkounig erweist sich jedoch auf der Torlinie stehend als Retter in höchster Not für die Gäste. Beiderseits wird viel Einsatzbereitschaft investiert, aufgrunddessen kommt es dann auch dazu, dass sich beide Teams über weite Strecken neutralisieren. In den verbleiben 15 Minuten im ersten Spielabschnitt ist es dann aber wieder die Schopp-Truppe, die entscheidende Akzente zu setzen weiß. Nach einer Klaric-Gelegenheit und einem darauffolgenden Aluminium-Treffer von Marco Grantschnig, fällt dann in Spielminute 37 doch noch das 1:1. Dem geht eine umstrittene Szene voraus, Perkounig-Handspiel an der Strafraumgrenze, Schiri Klaus Biebl sieht den Tatbestand eines Elfmeters gegeben - den verwertet dann Danijel Klaric ganz sicher zum 1:1 Halbzeitstand (37.).

MarkusSchopp

Sturm Amateure-Trainer Markus Schopp sah eine sehr aufgeweckte Partie, bei der seine Truppe schlussendlich den Kürzeren zog

In Unterzahl macht SAK den Siegestreffer

Und eben dieser Gleichstand nach dem ersten Durchgang sollte die Klagenfurter dann eigentlich dazu veranlassen die Handbremse vollauf zu lockern, bringt die Jolic-Truppe doch ein Zähler im Kampf um den Verbleib in der Liga, nicht wirklich zwingend weiter. Einen Auftakt nach Maß aber verzeichen die Sturm Amateure, wo nach den letzten ganz starken Resultaten doch einiges an Selbstvertauen vorhanden ist. 53. Minute: Danijel Klaric, der auffälligste Akteur am Platz kommt aus 16 Metern in Schussposition - 2:1, zugleich bereits Saisontreffer Nummer 16. Aber "Kärntner Bluat is eben nun mal kein Himbeersaft": So gelingt es dem SAK Klagenfurt nur wenige Minuten später den Ausgleich herzustellen, Gantschnig-Hands im Strafraum, diesmal diskussionslos, Christian Dlopst lässt sich zweimal bitten - 2:2. Und jetzt wittern die Gäste so richtig Morgenluft, wenngleich aber die Offensiv-Ambitionen bald schon einen Dämpfer erfahren, sieht doch Tilen Kompan innerhalb von nur einer Minute zuerst gelb und darauffolgend gelb-rot (66.). Die Grazer finden danach in numerischer Überlegenheit einige Chancen auf das dritte Tor vor, ein bestens aufgelegter SAK-Keeper Marcel Reichmann kann jedoch gröberen Schaden abwenden. Und in der 87. Spielminute sollte er dann doch noch fallen, der fünfte Treffer in dieser Begegnung - Darijo Biscan sichert dem SAK Klagenfurt mit einem Kopfball aus kurzer Distanz drei ganz wichtige Zähler in Bezug auf den Klassenerhalt.

Video vom Tor zum 2:3

Tor 2:3 SAK 87

Mehr Videos von SAK Klagenfurt

zum gesamten Video mit allen Chancen und Toren

In der nächsten Runde gastieren die Sturm Amateure zum Steirer-Derby in Allerheiligen (Freitag, 8. Mai, 19:00 Uhr). Am selben Tag eine Stunde früher kommt es auch im Sportpark Welzenegg zu einem "Nachbarschafts-Treffen", der SAK Klagenfurt trifft dabei auf den ATSV Wolfsberg.

SK Sturm Graz Amateure - SAK Klagenfurt 2:3 (1:1)

Trainingszentrum Messendorf, 300 Zuseher, SR: Klaus Biebl

Torfolge: 0:1 (6.Diex), 1:1 (37.Klaric/Elfmeter), 2:1 (53.Klaric), 2:2 (61.Dlopst/Elfmeter), 2:3 (87.Biscan)

Stimmen zum Spiel:

Robert Jerovsek, Sektionsleiter Sturm Amateure: "Der Unterschied war ganz klar der, dass der SAK im Verwerten der Torchancen effektiver agiert hat. Wir hätten aufgrund unserer Möglichkeiten den Sack eigentlich schon weit früher zumachen müssen."

Marko Wieser, Geschäftsführender Präsident SAK Klagenfurt: "Drei Auswärtstreffer, dazu lange Zeit ein Spieler weniger, die Burschen haben sich den Erfolg redlich erkämpft. Der Klassenverbleib ist jetzt nicht das absolute Muss, natürlich wäre aber die Freude darüber riesig."

Die Besten: Danijel Klaric bzw. Marcel Reichmann, Darijo Biscan

Foto: Richard Purgstaller

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter