Torfestival auf Deutschlandsberger Kunstrasen [Video]

Zwischen dem DSC FMZ+salto Deutschlandsberg und den SK Sturm Graz Amateuren kam es im Rahmen der neunten Runde in der Regionalliga Mitte zu einem wahren Torfestival. Auf dem heimischen Kunstrasen ging der Favorit zwar in Führung, musste sich nach zweimaligem Rückstand dann aber mit einem Punkt zufrieden geben. 

Jetzt Trainingslager buchen!


Später Ausgleich nach Elfmetergegentor

Dem einzigen noch sieglosen Team der Liga, den Amateuren des SK Sturm Graz, stand am heutigen Abend ein schwieriges Auswärtsspiel auf dem Kunstrasen der Torfabrik DSC Deutschlandsberg bevor - in den letzten drei Ligaheimspielen gelangen dem DSC-Angriff rund um Christian Dengg unglaubliche 14 Tore. 

Auch in diesem Heimspiel starteten die Hausherren gewohnt offensiv, nach einer kurzen Eingewöhnungsphase kamen sie zu ersten Torchancen. Diese verliefen jedoch vorerst noch ohne Erfolg. Wenig später sollte aber eine Schiedsrichterentscheidung für das erste Tor des Abends sorgen.

Nach etwas mehr als 25 Spielminuten wurde es auf dem Deutschlandsberger Kunstrasen hektisch. Christian Kluge ließ den Torwart der Grazer aussteigen und war somit alleine vor dem Tor. Bevor er den Ball jedoch verwerten konnte, wurde er von Sandi Lovric auf unfaire Weise am Abschluss gehindert. Ein Elfmeter und eine gelbe Karte für den Übeltäter waren die Folge. Toptorjäger Christian Dengg schnappte sich den Ball und schritt zum Strafstoß. Sekunden später zappelte der Ball im Netz der Gäste - Dengg hatte die Nerven behalten und ließ Fabian Ehmann mit seinem scharfen Schuss ins linke Eck keine Chance.

Kurz vor der Pause dann der Ausgleich für die Gäste aus der Landeshauptstadt. Philipp Sittsam nütze einen Fehler der Deutschlangsberger gnadenlos aus. Er konnte sich auf der rechten Seite durchsetzten und sorgte mit einem gut angetragenen Schuss für den etwas überraschenden Ausgleich. 

Tor 1:1 Sturm A. 44

Mehr Videos von Sturm Graz II

Der Treffer war gleichbedeutend mit dem Pausenstand. 

 

Torwartpatzer bringt den DSC zurück ins Spiel

Wohl vom späten Ausgleich beflügelt, fanden die Gäste besser in die zweite Hälfte. Zuerst probierte es die Elf von Trainer Markus Schopp mit einigen Ecken, danach sollt eine andere Art von Standardsituation für die erstmalige Führung sorgen.Wenige Augenblicke bevor die Uhr auf 60 Minuten springen wollte, gingen die Amateure des Bundesligavereins in Führung. Nach einem weiten Freistoß des Elfmetersünders Sandi Lovric, sprang der Ball zu Philipp Seidl. Dieser zögerte keine Sekunde und versenkte den Ball, per Volleyschuss aus rund zehn Metern, im Kasten von Gregor Fink. 

Es dauerte aber nicht lange, bis sich die Heimmannschaft rehabilitiert hatte. Zwei Minuten nach dem Gegentor, war Pascal Michael Zisser bei einem Eckball von Daniel Schmölzer zur Stelle. Der Defensivspieler stieg am höchsten und köpfte den Ball scharf in die Hände von Gästetorwart Fabian Ehmann. Dieser bekam den Ball aber nicht richtig zu fassen und so fand der Ball doch seinen Weg hinter die Linie - ein schwerer Patzer des jungen Torwarts.

Eine Viertelstunde vor Abpfiff machte ein Teamkollege den Fehler des Torwarts aber wieder gut. Nach einem Strafraumfoul des eingewechselten Martin Holler, zeigte Schiedsrichter Franz Krainer zum zweiten Mal an diesem Abend auf den Elfmeterpunkt - diesmal allerdings auf den der Deutschlandsberger. Brajan Grgic trat an und verwandelte mit einem scharfen Schuss in die linke untere Ecke zur erneuten Führung. 

Als einige Grazer Fans bereits den ersten Sieg für ihre Mannschaft bejubeln wollten, erzielte die Heimelf doch noch den Ausgleich. Die Gäste konnten einen hohen Ball nicht gut klären, schlussendlich gelangte der Ball irgendwie zum aufgerückten Verteidiger Claudio Lipp. Dieser stoppte sich den Ball und schoss ihn zum viel umjubelten Ausgleichstreffer ein. Einige Gäste reklamierten noch Abseits - doch vergeblich - Schiedsrichter Franz Krainer gab den Treffer.

Nach dem bereits sechsten Treffer des Abends war aber auch in Deutschlandsberg Schluss mit dem Toreschießen - ein aufregendes Match endete mit einem 3:3 Unentschieden, mit einem Sieg der Sturm Amateure hat es also wieder nicht geklappt. 

Die nächste Chance dazu bekommen sie am nächsten Freitag gegen den SC Kalsdorf, der DSC matcht sich am selben Tag mit dem SK Vorwärts Steyr.

 

DSC FMZ+salto Deutschlandsberg : SK Sturm Graz Amateure 3:3 (1:1)

Koralmstadion Kunstrasen, 600 Zuseher, SR Franz Krainer

Torfolge: 1:0 (28' pen. ) Christian Dengg, 1:1 (44') Philipp Sittsam, 1:2 (60') Philipp Seidl, 2:2 (62') Pascal Michael Zisser, 2:3 (77' pen.) Brajan Grgic, 3:3 (90+4') Claudio Lipp

Link zum Liveticker inkl. Videos aller sechs Tore: DSC Deutschlandsberg - SK Sturm Graz Amateure

geschrieben von Martin Kamper

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter