Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Liga-Reform 2018/19: Was sich für die RLM-Teams in diesem Jahr ändert!

Für die kommende Spielzeit 2018/19 hat der ÖFB eine Liga-Reform beschlossen, die neben der Bundesliga und der Ersten Liga auch die Regionalligen betrifft. Ligaportal.at hat sich die Reform etwas genauer angeschaut und fasst nun zusammen, was dies für die Teams aus der Regionalliga Mitte bedeutet, wer überhaupt aufsteigen kann und will und wer den Gang in die Landesliga antreten muss.

Die Tatsache, dass die Erste Liga ab 18/19 von 10 auf 16 Teams aufgestockt wird, bietet für aufstiegswillige Teams in den Regionalligen in dieser Saison eine große Chance: Statt wie bisher nur einem Aufsteiger - dem Meister - steigen heuer dementsprechend 8 Teams aus den drei Regionalligen in die Erste Liga auf. Somit ergibt sich die Ausgangslage, dass die ersten beiden Teams der RLM direkt aufsteigen, der Drittplatzierte muss Relegation spielen. Im offiziellen Statement heißt es: "Der Letzte der Ersten Liga spielt gegen einen von den Landesverbänden genannten Regionalliga-Klub Relegation." Welche Regionalliga dies im Detail betrifft, wurde Stand jetzt offen gelassen. Doch nicht alle Teams können oder wollen aufsteigen. Für einen möglichen Aufstieg haben bisher der SV Lafnitz, der SK Vorwärts Steyr, die SK Sturm Amateure, die LASK Juniors, der SV Allerheiligen sowie der SK Austria Klagenfurt die notwendigen Unterlagen bei der Bundesliga eingereicht. Der derzeitige Tabellendritte FC Gleisdorf 09 hat hingegen wie hier vor einigen Tagen berichtet, keine Ambitionen aufzusteigen. Dasselbe trifft auf den DSC zu. Das Resultat aus dieser komplizierten Ausgangslage sind jede Menge Rechenspiele, die möglich sind: So könnten rein sportlich der Deutschlandberger SC und der FC Gleisdorf 09 am Ende der Saison die Plätze 2 und 3 belegen. Da jedoch keine Aufstiegslizenz beantragt wurde, würden gegebenenfalls der Viert- und Fünftplatzierte als Aufsteiger bzw. Relegationsteilnehmer nachrutschen. Insgesamt duellieren sich also 6 Teams um die 3 (2x direkte Aufstiegsplätze, 1x Relegation) Plätze an der Sonne. In Sachen Abstieg bleibt mehr oder weniger alles beim Alten: Ab der kommenden Saison 18/19 besteht die RLM weiterhin aus 16 Teams mit einem Absteiger. Der Kampf um die Aufstiegsplätze wird heuer definitv ein spannender Kampf werden und dem einen oder anderen Verantwortlichen eventuell noch echtes Kopfzerbrechen bereiten.

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Mitte
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook