Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Punkteteilung im Derby: Kalsdorf's Spreco kontert Deutschlandsberg's Dengg! [Video]

Am heutigen Dienstag Abend kam es im Nachtragsspiel der 19. Runde in der Regionalliga Mitte zum Steirer-Derby zwischen dem SC Copacabana Kalsdorf und dem DSC FMZ+salto Deutschlandsberg. Die Grubisic-Elf war top in das Frühjahr gestartet und konnte sich durch 7 Punkte aus den ersten drei Spielen bis auf den 3. Tabellenplatz vorschieben. Ganz anders die Kalsdorfer: Nach dem schwachen 0:2 aus der Vorwoche gegen Tabellenschlusslicht St. Florian fand Kalsdorf's sportlicher Leiter Michael Rexeis deutliche Worte und wollte nun gegen den DSC eine Reaktion sehen. Und diese zeigten die Zisser-Schützlinge auch tatsächlich auf dem Rasen: Am Ende holten die Kalsdorfer in einer stark umkämpften Partie gegen favorisierte Deutschlandsberger ein 1:1 - Torjäger Dengg hatte den DSC mit seinem 20. Saisontreffer in Führung geschossen, Armend Spreco konnte in der zweiten Hälfte verdientermaßen per Elfmeter ausgleichen.

Zweikampfbetonte Partie - Dengg bringt nach feiner Einzelleistung und seinem 20. Saisontor den DSC in Front

Trotz der schlechten Leistung bei der 0:2-Heimpleite gegen St. Florian vertraute SC-Coach Zisser den gleichen 11 Spielern und schickte eine identische Aufstellung ins Rennen. Beim DSC gab es wiederum zwei Veränderungen im Vergleich zum soveränen 4:1 gegen die RZ Pellets WAC Amateure: Schmölzer und Baumann durften anstelle von Grafina und Wotolen von Beginn an ran. Die Partie wurde von beiden Mannschaften in den Anfangsminuten sehr zweikampfbetont geführt. Man merkte den Kontrahenten an, dass sie dem Gegenüber von Anfang an ein Zeichen senden wollten, dass heute Abend die Punkte nicht kampflos hergeschenkt werden würden. Dennoch kristallisierte sich der DSC als jene Mannschaft heraus, die hier ein bisschen dominanter und zielgerichteter zu Werke ging. So ergab sich die erste Halbchance für den DSC aus einem Eckball heraus, doch der Fallrückzieher eines Deutschlandsbergers kam zu wenig druckvoll auf den Kasten und Weissenbacher hatte damit keine Probleme (7.). Kurz darauf zeigten sich die Gäste das erste Mal brandgefährlich: Nach einem Querpass von der rechten Seite kam ein Kalsdorfer aus spitzem Winkel zum Abschluss, doch DSC-Keeper Fink parierte erstklassig (12.). Diese vergebene Gelegenheit kam dem Tabellenvorletzten teuer zu stehen, denn quasi im Gegenzug sorgte Torjäger Christian Dengg mit seinem 20. Saisontreffer für die frühe DSC-Führung. Der Goalgetter schnappte sich die Kugel knapp vor dem Strafraum und zog einfach mal ab - der Ball schlug ohne Chance für Goalie Weissenbacher im Tor ein. Doch die Kalsdorfer hielten hier eigentlich gut dagegen, das Spiel entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, indem auch die Kalsdorfer durchaus offensive Akzente setzen konnten. Mit der Führung im Rücken ließ es der DSC jetzt etwas ruhiger angehen und versuchte das Spiel spielerisch zu kontrollieren. Insgesamt blieb die Partie sehr ruppig - die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und ließen es in den Zweikämpfen durchaus krachen. Gegen Ende der ersten Hälfte war der DSC dem 2:0 wieder deutlich näher, als Kalsdorf dem 1:1. Eine Doppelchance der Gäste hätte das nächste Gegentor zur Folge haben müssen, doch nachdem Weissenbacher den Ball nach einem Abschluss fallen ließ, brachte es der DSC-Angreifer nicht fertig, den Ball im leeren Gehäuse unterzubringen (37.). Beim Stand von 1:0 für die Gäste schickte Schiedsrichter Altun die beiden Teams in die Kabinen - der DSC mit den etwas besseren Chancen, doch der SC Kalsdorf spielte hier bis dato gut mit und präsentierte ein anderes Gesicht als bei der schwachen Leistung gegen die "Sängerknaben".

ChristophWeissenbacherKalsdorf Bildgröße ändern

Foto: Kalsdorf-Keeper Weissenbacher konnte den 20. Saisontreffer von Dengg nicht verhindern.

Spreco gleicht vom Punkt aus und rettet dem SC Kalsdorf einen durchaus verdienten Zähler

Zu Beginn der zweiten Hälfte reagierte Kalsdorf-Coach Zisser und brachte mit Rupp und Ajan zwei frische Offensivkräfte. Auch die Anfangsphase der zweiten 45 Minuten war geprägt durch viele Zweikämpfe und einige Spielunterbrechungen. Jetzt machten auch beide Teams einige Fehler in der Vorwärtsbewegung und so kam der Offensivdrang etwas zum Erliegen. Dennoch hatten die Gäste nach gut einer Stunde die große Chance, die Führung auf 2:0 auszubauen. Zuzul lief plötzlich alleine auf den Kalsdorfer Kasten zu, doch der Stürmer konnte die Kugel nicht im Kasten unterbringen (58.). Diese vergebene Gelegenheit sollte für den DSC teuer werden, denn quasi im Gegenzug zeigte Referee Altun nach einem Foul an einem Kalsdorfer Angreifer auf den Punkt - Elfmeter für die Heimischen! Spreco ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte eiskalt und trocken in die rechte Ecke zum 1:1-Ausgleich (59.).

Tor SC Kalsdorf

Mehr Videos von SC Copacabana Kalsdorf

Natürlich war die Partie nach diesem Treffer wieder komplett offen, der DSC wirkte jetzt auch ein wenig verunsichert und produzierte einige Fehler. Die Grubisic-Truppe hatte es hier bei einigen Gelegenheiten versäumt, die Partie vorzeitig zu entscheiden und nun waren kampfstarke Kalsdorfer wieder da. Die Zisser-Elf zeigte jetzt auch eine andere Körpersprache und zeigte den Gästen, dass man gewillt war am heutigen Tage auf die volle Punktausbeute zu gehen. Eine Viertelstunde vor Schluss versuchten es die Gäste noch einmal mit einem Distanzschuss, doch der Abschluss ging dann doch deutlich über das Tor (75.). In der Schlussphase bewegte sich die Partie wieder auf Augenhöhe und größere Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Unter dem Strich hatten sich beide Teams nach 90 Minuten auf ein nicht unverdientes 1:1-Unentschieden geeinigt. Die Kalsdorfer zeigten nach dem Debakel gegen Union St. Florian Haltung, der DSC wiederum hatte es nach der Führung versäumt, nachzulegen.

20180403 223207

Foto: DSC's Kluge war bei Kalsdorf's Kleier gut aufgehoben.

Michael Rexeis (Sportlicher Leiter SC Kalsdorf): "Die Reaktion auf die Leistung ist heute durchwegs positiv. Zwar waren wir wieder im Rückstand, aber wir haben gekämpft und gefightet. So gesehen kann man mit dem Punkt leben, vor allem ist das wichtig für die Moral. Insgesamt war das ein gutes Zeichen, nämlich dass wir eine Mannschaft mit gutem Charakter haben. Jetzt ist dieses Spiel abgehakt und wir schauen mit dieser Einstellung und diesem Auftreten mit Zuversicht auf das nächste Spiele gegen den WAC."

 

SC Copacabana Kalsdorf - DSC Deutschlandsberg 1:1 (0:1)

Sportzentrum Kalsdorf, 350 Zuseher, SR Serdar Altun

SC Kalsdorf: Weissenbacher, Weissenbrunner, Zier (48. Ajan), Erm. Bevab (80. Berger), Muleci (45. Rupp), Spreco, Radakovics,  Erv. Bevab, Ulrich, Kleier, Zisser

DSC Deutschlandsberg: Fink, Oparenovic, Lipp, Kluge (77. Ficko), Schmölzer, Dengg, Wotolen, Djakovic, Baumann (55. Grubelnik), Mrsic, Zuzul (60. Grafina)

Torfolge: 0:1 Christian Dengg (14.), 1:1 Armend Spreco (59.)

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook