Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Überraschung in Gleisdorf! Gurten schlägt den Vizemeister mit 2:0! [Video]

In der Auftaktrunde der Regionalliga Mitte Saison 18/19 empfing der FC Jerich International Gleisdorf 09 die Union Raiffeisen Gurten. Die Moriggl-Elf ist einer der großen Favoriten auf die Spitzenplätze in der Liga - dies wollten die Steirer vor heimischer Kulisse gegen die Oberösterreicher erstmals unter Beweis stellen. Die Gurtener wiederum wollten die Sieglosserie gegen die Gleisdorfer endlich beenden und mit neuem Chef-Coach positiv in die heurige Spielzeit starten. Und dies glückte den Oberösterreichern mit Bravour: Am Ende der 90 Minuten setzte man sich verdient mit 2:0 gegen den Favoriten durch - die Madritsch-Elf stellte über weite Strecken das bessere und gefährlichere Team und feiert einen Traumstart in die Liga.

Die Gurtener stellen das gefährlichere Team - Hüttmair trifft nach einem Standard

Beim Favoriten aus Gleisdorf standen die Neuzugänge Maritschnegg, Grassl, Hopfer und Schönberger in der Starformation, bei Gurten begannen mit Kienberger, Kouskous und Kreuzer drei Neue. Die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Gurten: Die Oberösterreicher verlagerten das Spiel schön auf die linke Seite. Vom Strafraumeck nahm sich ein Gurtener Spieler ein Herz und versuchte den Ball ins obere rechte Kreuzeck zu zirkeln, doch Leitner kam noch an den Ball und lenkte ihn mit einer Top-Parade noch über das Netz (6.). Kurz darauf marschierte Wirth durch das Gleisdorfer Mittelfeld und setzte seinen Teamkollegen gut ins Szene, doch der Schuss verpuffte harmlos (8.). Im Anschluss daran erstmals der FC Gleisdorf, doch der Schuss aus der Drehung eines Gleisdorfers ging dann doch einigermaßen deutlich am Gurtener Kasten vorbei (10.). Die Gäste hielten hier jedoch gut dagegen und schienen in der Anfangsviertelstunde das gefährlichere Team zu sein. Der starke Wirth und Kouskous kombinierten sich von der rechten Seite in den Strafraum, doch der Wirth-Schuss geriet zur Rückgabe und stellte kein Problem für Leitner dar (15.). Kurz darauf musste sich der Gleisdorf-Rückhalt bei einem direkt getretenen Gurten-Freistoß etwas mehr strecken, um die Kugel noch aus dem Eck zu jagen (19.). Offensiv traten die Gleisdorfer überraschend zurückhaltend auf, Gurten war hier dem Führungstreffer in der ersten halben Stunde näher. Doch dann hätte Gleisdorf's Goalgetter Gräfischer die Steirer beinahe in Führung gebracht: Ein schnell ausgeführter Einwurf von rechts wurde per Stanglpause weiter in den Fünfer gespielt. Dort lauerte Gräfischer, doch Wimmer konnte den Abschluss verhindern (30.). Doch die Gurtener zeigten hier in der ersten Hälfte, dass man hier etwas mitnehmen wollte und sie wurden für diesen Mut kurz darauf mit dem Führungstreffer belohnt: Ein Freistoß von links knapp außerhalb des Strafraums wurde scharf auf das lange Ecke gezirkelt. Dort stand Hüttmair und schob zur Gurtener Führung ein (33.). Knappe fünf Minuten später hätten die Gäste beinahe erhöht, doch den Kreuzer-Schuss konnte Leitner per Fußabwehr klären (39.). Kurz vor der Pause dann noch einmal die Doppelchance für die Heimischen zum Ausgleich, doch erst fälschte eine Gurtener Wade aus perfekter Einschussposition den Ball noch zum Eckball ab, dann köpfte ein Gleisdorfer Stürmer den Ball drüber (42.). Aufgrund der bessere Chancen war die 1:0-Führung der Gurtener zur Pause nicht unverdient.

Tor Union Gurten 33

Mehr Videos von Union Raiffeisen Gurten

Gleisdorf weitestgehend einfallslos, Gurten kontert sich zur Entscheidung

Nach der Pause ließen die Gurtener weiterhin nicht locker und verteidigten mit viel Kampfeswillen und Leidenschaft den knappen Ein-Tor-Vorsprung. Erst nach knapp einer Stunde sahen die Zuseher die erste Riesenchance für Gleisdorfer im zweiten Durchgang: Zuna schickte Ostermann im Strafraum auf die Reise. Dessen Hereingabe versuchte Gräfischer im Fünfer artistisch mit der Hacke ins Tor zu befördern, doch Wimmer blieb wachsam und konnte in höchster Not entschärfen (58.). Doch wer jetzt auf ein Sturmfeuerwerk der sonst so offensiven Gleisdorfer gehofft hatte, wurde enttäuscht. Gurten verteidigte richtig stark und ließ den letztjährigen Vizemeister offensiv kaum zur Entfaltung kommen. Und dann hatten plötzlich die Gurtener die Riesenchance zu Vorentscheidung aus dem Fuß: Ein Gleisdorfer Befreiungsschlag kam sofort zurück. Den Schuss von rechts im Strafraum konnte Leitner nur vor die Füße von Kienberger abklatschen, doch dieser brachte es nicht fertig, den Ball im leeren Tor unterzubringen (76.). In den letzten zehn Minuten der Partie erhöhten die Gleisdorfer den Druck, um einen Fehlstart in die Saison noch zu vermeiden. Doch es waren die Gäste, die auch in der Schlussphase mehr Engagement zeigten. Kouskous bekam fünf Minuten vor Ende viel zu viel Platz, marschierte ins Zentrum und zog einfach mal ab - vorbei (85.). Die Gleisdorfer warfen jetzt alles nach vorne - für die Union eröffneten sich Räume zum Kontern. Über drei schnelle Stationen kam der Ball per Stanglpass zu Kienberger, der den Ball flach unten rechts zur Entscheidung versenkte (90.). Kurz darauf beendete der Unparteiische die Partie.

Florian Hirsch (Co-Trainer Union Gurten): "Der Schlüssel zum Erfolg war heute die kompakte Mannschaftsleistung über 90 Minuten - läuferisch, kämpferisch und taktisch. Wir haben kaum Chancen zugelassen und gut verteidigt. Wir haben es nur versäumt, dann frühzeitig den Sack zuzumachen. Ein großes Lob an die Mannschaft."

 

FC Jerich International Gleisdorf 09 - Union Raiffeisen Gurten 0:2 (0:1)

Solarstadion Gleisdorf, 300 Zuseher, SR Helmut Trattnig

FC Gleisdorf: Leitner, Gräfischer, Hopfer (64. Weiss), Schönberger, Ostermann, Färber, Zuna (83. Kuwal), Grassl, Suppan, Maritschnegg, Schroll (46. Überbacher)

Union Gurten: Wimmer, Reiter, Schott, Kienberger (90.+3 Öhlböck), Kouskous (90.+2 Miletic), Kreuzer, Wirth, Schnaitter, Hüttmair, Zirnitzer, Burghuber

Torfolge: 0:1 Christoph Hüttmair (34.), 0:2 Rene Kienberger (90.)

 

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook