Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Langersehnter Heimsieg! ''Gallier'' beenden Sieglos-Serie gegen WAC Amateure!

Am heutigen Freitag Abend kam es in der 9. Runde der Regionalliga Mitte zum Duell des SV Allerheiligen und der RZ Pellets WAC Amateure. Die Tatschl-Youngsters wollten mit einem Dreier an der Spitzengruppe dran bleiben, die "Gallier" wiederum hatten den Plan, nach fünf Spielen ohne Sieg mit einem Heimdreier den Abstand zu den Abstiegsplätzen zu schaffen. Und am Ende belohnte sich die Eskinja-Elf nach Wochen ohne Sieg auch tatsächlich selbst: Mit einem verdienten, wenn auch knappen 2:1-Sieg durch Treffer von Mandic und Koca zwangen die ''Gallier'' die ''Jungwölfe'' knapp in die Knie und konnten so den zweiten Heimsieg der Saison feiern.

Mandic und Koca bringen die ''Gallier'' auf die Siegerstraße

Die Hausherren begannen forsch und gingen mit einer ihrer ersten Gelegenheiten mit 1:0 in Führung: Die Kugel kam hoch in den gegnerischen Strafraum. Mandic stieg am höchsten und netzte den Ball nach einer sehr guten Koca-Flanke zur frühen ''Gallier''-Führung ein (9.). In der Folge waren die Eskinja-Männer das deutlich spielbestimmende Team auf dem kleinen Platz in Allerheiligen und erhöhten folgerichtig nach einer halben Stunde auf 2:0. Nach einem Handelfmeter im Wolfsberger Strafraum zeigte der Referee auf den Punkt. Koca blieb cool und verwandelte sicher vom Punkt (30.). Die Eskinja-Elf verwaltete den Vorsprung bis zur Halbzeitpause und so ging es mit einer souveränen 2:0-Führung für die Hausherren in die Kabinen.

RIP 180511 059-ID48852-800x558

Foto: Endlich gab es für den SV Allerheiligen Grund zum Jubeln.

Grgic-Treffer macht die Partie noch mal spannend - doch am Ende reicht es für Allerheiligen

In der Anfangsphase der zweiten Hälfte waren die Hausherren darauf bedacht, wie in den vergangenen Partien, das Match durch einen unnötigen Gegentreffer nicht wieder spannend zu machen. Doch nach knapp einer Stunde klingelte es dennoch im ''Gallier''-Kasten. Grgic besorgte für die Tatschl-Youngsters den wichtigen 1:2-Anschlusstreffer und machte die Partie dadurch wieder offen: Nach einer Standardsituation war die Eskinja-Elf nicht im Bilde und Grgic konnte relativ ungehindert einköpfen (58.). Im Anschluss versuchten die Gäste zu drücken, doch die Steirer störten den WAC jetzt früh und versuchten die Spieleröffnung zu unterbinden, was auch ganz gut gelang. Zu richtig zwingenden Chancen kamen die Tatschl-Männer nicht mehr. In den Schlussminuten wurde die Partie von beiden Seiten recht offen geführt -  dies bedeutete kleinere Halbchancen auf beiden Seiten. Doch am Ende sollte für die Eskinja-Männer nichts mehr anbrennen und so blieb es beim knappen 2:1-Sieg für die ''Gallier''.

Maurice Amtmann (Sektionsleiter SV Allerheiligen): ''Heute war es Gott sei Dank soweit, dass wir die verdienten drei Punkte rüberbringen konnten. Der Sieg war hochverdient, denn wir waren über das ganze Spiel die bessere Mannschaft. In der ersten 15 Minuten nach der Pause waren wir zur passiv, haben es aber dann über die Runden gebracht.''

 

SV Allerheiligen - RZ Pellets WAC Amateure 2:1 (2:0)

Sportplatz SV Allerheiligen, 170 Zuseher, SR Manfred Erlinger

SV Allerheiligen: Schögl, Bevab, Janjis, Koca, Glavas, Zubak (65. Friesenbichler), Mandic, Fauland, Eskinja (76. Martincevic), Kager, Ziger

WAC Amateure: Haimburger, Schifferl, Grgic, Avramovic, Syla, Six, Tauchhammer, Leitner, Hofer, Radl, Schöfl (59. Krammer)

Torfolge: 1:0 Kristijan Mandic (9.), 2:0 Emre Koca (30.), 2:1 Matej Grgic (58.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook