Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Über 1500 Fans beim Spitzenspiel - Ebreichsdorf gleicht spät in Amstetten aus [Video]

Im Spitzenspiel der 7. Runde der Regionalliga Ost musste sich SKU Amstetten gegen Leader ASK Ebreichsdorf mit einem 1.1 (1:0) zufriedengeben. Das Match war von Taktik geprägt, blieb aber bis zum Ende extrem spannend. Amstetten ging durch Mario Holzer nach einem Standard in Führung (17.), die Heimelf hatte danach ein Chancenplus. Im zweiten Durchgang übernahm Ebreichsdorf das Kommando und kam zu den besseren Chancen, es dauerte aber bis zu 87. Minute, ehe Thomas Bartholomay nach einem Eckball für den 1:1 Endstand sorgte.

Amstetten führt nach Standard

Von Beginn weg sahen die über 1500 Zuschauer, die für ein tolle Atmosphäre sorgten, ein schnelles und kampfbetontes Match. Die Gäste fanden gut in die Partie, der Tabellenführer war in den ersten Minuten die bessere Mannschaft, ohne dabei zwingende Chancen herauszuspielen. In Führung gingen auf der anderen Seite aber die Hausherren, nach einem Eckball von der linken Seite wurde der Ball noch einmal weitergeleitet, Mario Holzer war aus kurzer Distanz zur Stelle und bugsierte in der 17. Minute das Leder zum 1:0 über die Linie.

Im Laufe des ersten Durchganges war Amstetten dann die bessere Mannschaft, der Tabellenzweite hatte ein Chancenplus, es gab aber keine wirklichen Großchancen. Beide Seiten leisteten sich in der Defensive bis zur Halbzeit keine Fehler, es blieb so beim knappen Vorsprung für die Heimelf.

Ausgleich kurz vor Schluss

Nach dem Seitenwechsel startete Ebreichsdorf stark und übernahm bald das Kommando im Match. Die Gäste waren spielerisch stärker und erarbeiteten sich die ersten Möglichkeiten auf den Ausgleich. Der Tabellenführer traf auch einmal in die Maschen, ein Spieler von Amstetten bugsierte das Leder über die eigene Linie, doch der Schiedsrichter entscheid auf eine Abseitsstellung und gab den Treffer nicht.

Die Hausherren hatten in der 71. Minute die große Chance auf die Entscheidung, nach einem Stanglpass ging der Abschluss vom eingewechselten Florian Uhlig aber knapp neben den Pfosten. Auf der anderen Seite wurde Ebreichsdorf vor allem bei Standards gefährlich, konnte lange Zeit daraus aber kein Kapital schlagen. In der Schlussphase glich das Auswärtsteam aber dann doch noch aus, nach einem Corner wurde der Ball von der ersten Stange weitergeleitet, Thomas Bartholomay stand in der 87. Minute am zweiten Pfosten goldrichtig und netzte zum 1:1 Endstand ein.

Tor 1:1 Ebreichsdorf 88. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Stimmen zum Spiel:

Harald Vetter (Sportlicher Leiter Amstetten): "Es war ein sehr schnelles und kampfbetontes Match, wir sind nach einem Standard relativ rasch in Führung gegangen. Das Match war danach von Taktik geprägt, wir hatten ein leichtes Chancenplus, nach dem Seitenwechsel hat Ebreichsdorf sehr stark angefangen, wir hatten aber die große Chance auf den zweiten Treffer. Die Gäste glichen kurz vor dem Ende aus, das Remis war schließlich gerecht."

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Wir sind relativ gut in die Partie gestartet, nach dem Gegentor wurde Amstetten im Laufe der ersten Hälfte besser. Nach dem Seitenwechsel waren wir klar besser und haben auch einen regulären Treffer erzielt, der aber aberkannt wurde. Wenn man in der 87. Minute den Ausgleich erzielt, ist es wohl etwas glücklich, wir haben uns aber zumindest das Remis redlich verdient."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 
your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter