Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Entscheidung in Schlussphase - Austria Amateure gewinnen torreiches Spitzenspiel gegen Amstetten [Video]

Zum Auftakt der 8. Runde der Regionalliga Ost setzten sich die FK Austria Wien Amateure daheim gegen SKU Amstetten 3.2 (2:1) durch. Anouar El Moukhantir brachte die Hausherren Mitte der ersten Halbzeit in Führung (21.), Amstetten wusste durch Jannick Schibany aber rasch eine Antwort (28.). Knapp vor der Halbzeit gelang der Heimelf erneut die Führung, Alexander Frank traf zum 2:1 (44.). Im zweiten Durchgang drängten die Gäste auf den Ausgleich, Jannick Schibany gelang dieser in der 62. Minute. Die Amateure legten aber noch ein letztes Mal nach, Michael Tercek netzte in der 82. Minute zum 3:2 Endstand ein.

 

Heimelf geht in erster Hälfte zweimal in Führung

Vor 150 Zuschauern entwickelte sich von Beginn weg ein spannendes Match zwischen zwei Top-Teams der Liga, die Gäste blieben in der bisherigen Saison ungeschlagen und wollten diese Serie ausbauen. Zunächst sahen die Fans ein sehr ausgeglichenes Match, beide Team kamen zu ihren Möglichkeiten auf den ersten Treffer. Dieser gelang in der 21. Minute den Hausherren, nach einem schnellen Gegenangriff über links und einem Wechselpass richtete sich Anouar El Moukhantir das Leder noch einmal her und schlenzte den Ball gekonnt zum 1:0 in die Maschen.

Die Antwort der Niederösterreicher dauerte aber nicht lange, nach einem Outeinwurf wurde der Ball von den Hausherren unglücklich nach hinten weitergeköpfelt, Jannick Schibany setzte sich im direkten Duell durch und netzte überlegt zum 1:1 ein (28.). In der Folge hatte Amstetten die Partie im Griff und kam auch zu guten Einschussmöglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Auf der anderen Seite legte die Austria knapp vor der Pause nach, nach einem Gestocher im Strafraum war Alexander Frank nach einer Abwehr des Gästegoalies zur Stelle und drückte den Ball über die Line (44). Die Gäste sahen in dieser Aktion ein Abseits, der Treffer wurde aber gezählt. Kurz danach erzielten die Gastgeber einen weiteren Treffer, dieses Mal sah der Schiedsrichter aber einen Stürmerfoul und es ging mit einem 2:1 in die Kabinen.

Kopfballtor zum Sieg

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste rasch den Ausgleich zu erzielen, Mitte der zweiten Halbzeit gelang Amstetten auch der Treffer zum 2:2. Jannick Schibany nahm sich den Ball nach einem schönen Pass von der linken Seite gut und mit und traf überlegt zum 2:2 (62.). In der Folge kamen beide Mannschaften zu Chancen auf den dritten Treffer, ehe die Hausherren wenige Minuten vor dem Ende noch einmal zuschlugen.

Samu Alanko setzte sich auf der linken Seite durch und flankte den Ball präzise in die Gefahrenzone, der ebenfalls eingewechselte Michael Tercek setzte sich im Luftduell durch und sorgte per Kopf für das 3:2 (82.).

Tor 3:2 Austria Wien A. 82. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Amstetten warf danach alles nach vorne und spielte auf den Ausgleich, kam auch noch zu Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Am Ende gewannen die Austria Amateure ein trefferreiches Spitzenspiel und blieben oben dran.

Stummen zum Spiel:

Gerhard Kaltenbeck (Sektionsleiter Austria Amateure): "Wir sind zweimal in Führung gegangen, haben aber zweimal den Ausgleich hinnehmen müssen. Amstetten steht nicht umsonst so weit vorne und war ein starker Gegner, wir haben sieben Minuten vor Schluss aber noch einmal einen Treffer nachlegen können. Es war ein ausgeglichenes Match mit einem besseren Ende für uns."

Harald Vetter (Sportlicher Leiter Amstetten): "Nach dem 1:1 hatten wir das Spiel gut im Griff, nutzten aber unsere Chancen nicht. Wir konnten nach der Pause wieder ausgleichen, die Tore, die man nichts schießt, bekommt man aber leider. Es war am Ende eine unnötige Niederlage."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus