ÖFB-Cup: ''Gallier''-Vorfreude auf das Schwergewicht Rapid Wien!

Der Start in die Saison 2019/20 beginnt für den ASV Allerheiligen mit einem echten Knaller. In der ersten Runde des UNIQA-ÖFB-Cups fordern die Eskinja-Schützlinge niemand Geringeren als den SK Rapid Wien heraus - seines Zeichens 14-facher Pokalsieger. Die ''Gallier'' gehen selbstverständlich als Underdog in diese Partie, doch die kleine Hoffnung auf eine Pokalsensation lebt beim Regionalliga Mitte-Club.

Beim letzten Aufeinandertreffen 2012 siegten die Hütteldorfer mit 4:1

Bei Cup-Spielen gastierten immer wieder Bundesligavereine in der Südsteiermark. So empfingen die ''Gallier'' 2009 Austria Klagenfurt (damals noch als Austria Kärnten), 2011 Austria Wien, 2012 Rapid Wien, 2013 Wacker Innsbruck, 2015 den SV Kapfenberg und 2018 den SV Mattersburg. Keines dieser sechs Duelle konnten die ''Gallier'' für sich entscheiden, doch lieferten sie dem einen oder anderen Bundesligisten einen harten Fight. Beim letzten Aufeinandertreffen gegen die Hütteldorfer im Jahr 2012 verlor der ASV mit 1:4 - dabei ging der Underdog kurz nach der Pause sogar durch Michael Kulnik in Führung. Doch der haushohe Favorit konnte den Spielstand durch Tore von Sonnleitner, Dobras und Alar noch drehen. Die Wahrscheinlichkeit einer Pokalsensation ist zwar gering, doch der ASV glaubt an seine Chance: ''Rapid erwartet ein Hexenkessel in der Festung. Wir empfehlen zum Cup Schlager bereits etwas früher anzureisen. Die Sensation ist möglich'', so ASV-Pressesprecher DI Reinhard Hohl. Auch Chef-Coach Eskinja sieht den Bundesligisten in der klaren Favoritenrolle, ''aber gegen offensiv eingestellte Mannschaften tun wir uns wesentlich leichter und können über Konter überraschen. Zuhause spielen wir immer auf Sieg'', gibt der ASV-Coach die Marschrichtung vor.

10

Foto: Beim letzten Cup-Duell 2012 waren nicht nur die Rapid-Anhänger im Hexenkessel ''on fire''.

Ex-Teamspieler Martin Harnik drückt Allerheiligen die Daumen

Für das große Match wurden in Allerheiligen schon einige Vorkehrungen getroffen: Zusatztribünen werden errichtet sowie ein VIP-Club mit Balkon mit bester Sicht auf das Spielfeld. Zudem überträgt der ORF den Cup-Kracher am Sonntag. 21. Juli 2019 live im Fernsehen. „Wir sind sehr gut auf das Cup Spiel vorbereitet. Neue Zusatztribünen werden fertig und wir freuen uns auf das Match. VIP Karten und Eintrittskarten gibt es bereits bei unseren Vorverkaufsstellen“, weiß ''Gallier''-Kassier Karl Krenn. Prominente Unterstützung erhalten die ''Gallier'' von Ex-Teamspieler Martin Harnik, der für Werder Bremen aufläuft: ''Beide Mannschaften kennen noch nicht ihren aktuellen Standpunkt und die größten Überraschungen gibt’s immer im Cup! Ich drücke Allerheiligen die Daumen und hoffe, dass sie einen perfekten Tag erwischen, denn an so einem Tag ist ein Sieg möglich“. Karten für den Cup-Knaller sind noch an folgenden Verkaufsstellen erhältlich:

  • RB Wildon-Preding in der Filiale Wildon
  • Trafik Zirngast in Wildon
  • Sport Überbacher in Leibnitz
  • GH Walch in Allerheiligen
  • GH Windisch in Allerheiligen
  • Allerheiliger Stüberl in Allerheiligen
  • Per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Beim Testspiel gegen Pöllau am 12.07.2019 
  • Bei allen Funktionären des SV Allerheiligen

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook