ATSV Stadl-Paura: Neuzugang bringt brasilianischen Flair an die Traun!

In den letzten Saisonen machte der ATSV Stadl-Paura eher Schlagzeilen durch ein reges Kommen und Gehen im Winter- bzw. Sommer-Transferfenster der Regionalliga Mitte als durch sportliche Leistung, nun steht der Verein vor dem nächsten Kaderumbruch. Einige Abgänge sind bereits fix, doch jetzt haben sich die Traunviertler unter anderem mit einem Brasilianer verstärkt.

stadl paura atsv st anna am aigen usv 10 161021 alois huemer

19-jähriger Brasilianer Martins wechselt ins Traunviertel

Der brasilianische Neuzugang trägt den klingenden Namen Marcos Vinicius Caixeta Martins, der 19-jährige wechselt vom Anápolis Futebol Clube (GO) an die Traun. Wieviel Talent in dem jungen Mittelfeldspieler steckt, wird sich noch zeigen müssen, aber vielleicht gelingt es dem Youngster den ATSV aus dem Tabellenkeller zu schießen. Da die Traunviertler jedoch vor dem nächsten Kaderumbruch stehen, dürfte der Klassenerhalt zur Mammut-Aufgabe werden. Mit Marko Varga (Grieskirchen), Taner Ari (Rüstorf), Rückkehrer Aleksandr Luzin (Slowakei) und eben jenem Marcos Vinicius Caixeta Martins stehen bisher vier Neuzugänge fest. Den Verein verlassen werden hingegen Roberto Stajev, Petar Baric, Darko Gabric, Antonio Diez, Daniel Valeron und Kristian Rafajac (Vorchdorf), weitere Spieler dürften folgen.

Am heutigen 28. Jänner begaben sich die ATSV-Kicker auf ein neuntägiges Trainingslager in Umag (Kroatien). Bereits heute um 19.00 Uhr findet das erste Vorbereitungsspiel während des Trainingslagers statt. Als Gegner wartet die Mannschaft NK Jadran Dekani, die sich derzeit auf dem 12. Tabellenrang in der 2. Slowenischen Liga befindet. Das Match wird um 19.00 Uhr in Umag/Stella Maris angepfiffen.

Foto: Alois Huemer

 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook