TuS Bad Gleichenberg: Nur mit wenigen Kaderveränderungen mit Vollgas auf einen ÖFB-Cup-Platz?

Am gestrigen Montag, dem 7. Februar 2022 schloss das Winter-Transferfenster auch für die Regionalliga Mitte-Vereine. Mit nur zwei Neuzugängen war der TuS Bad Gleichenberg weniger aktiv als andere, wenngleich die Süd-Ost-Steirer dennoch ambitioniert ins Frühjahr gehen und noch ein ÖFB-Cup-Ticket ergattern wollen.

bad gleichenberg sebastian hauptmann 080222 tus bad gleichenberg min


Hauptmann und Imsirovic sind die einzigen Neuen - Abwehrroutinier Trummer hört auf

Mit nur zwei Zugängen und einem Abgang haben die Bad Gleichenberger eine recht abgespeckte Transferzeit hinter sich, ein Fingerzeig, dass man dem aktuellen Kader überwiegend vertraut. Ein schmerzhafter Verlust ist Innenverteidiger und Kapitän Jürgen Trummer, der den TuS über 7,5 Jahre in 159 Spielen verstärkte. Er beendete im Winter nach insgesamt 27 Jahren im Fußball seine Karriere und widmet sich nun verstärkt seiner Familie. Neu im Verein sind Erwin Imsirovic und Sebastian Hauptmann. Erwin Imsirovic ist ein 25-jähriger Stürmer aus Graz, der in den letzten Jahren beim FC Gratkorn, GAK, SV Grambach und zuletzt bei Unterpremstätten (Unterliga) tätig war. Dort hat er in der jetzigen Halbsaison bisher 11 Tore erzielt. Sebastian Hauptmann aus Markt Allhau ist ein 18-jähriger Verteidiger, der in seiner Jugend bei Hartberg aktiv war (dort auch eine gute Ausbildung genießen durfte) und im letzten halben Jahr für Fürstenfeld II spielte. Er gilt als zielstrebiger junger Mann mit Perspektiven. Damit setzt der Verein den zukunftsorientierten Weg fort, auch jungen Spielern eine Chance zu geben – in den letzten Jahren konnten immer wieder Nachwuchstalente in die Kampfmannschaft eingebaut und mitunter sogar zu Stammspielern werden.

Saisonziel ÖFB-Cup Ticket: Der TuS muss im Früjahr eine Schippe drauflegen

Mittelfristig – sprich für die restliche Saison – ist ein Platz unter den Top 5 sowie einer im ÖFB-Cup weiterhin das Ziel, wie Obmann Jörg Siegel betont. "Wir wissen, dass wir dafür noch kämpfen müssen. Aber Kampfgeist zeichnet unsere Mannschaft auch aus, insofern bin ich weiterhin optimistisch, dass wir unser Ziel noch erreichen können.“ Die Chancen nach zwei fußballfreien Frühjahren stehen heuer auch sehr gut, die Meisterschaft in der Regionalliga Mitte fertigspielen zu können und somit die Leidenschaft für den Fußball nicht nur am Leben zu erhalten, sondern auch wieder gemeinsam mit den Fans zelebrieren zu können: "Fußball ist für viele nicht nur ein Spiel, sondern auch ein Erlebnis. Wir freuen uns schon sehr darauf, unseren Zuschauern wieder viele tolle Fußball-Erlebnisse in Form hochkarätiger Heimspiele bieten zu können", so Siegel. Bis es in der Gleichenberg-Arena wieder losgeht, warten allerdings noch einige Aufbauspiele: Am heutigen 8. Februar geht es gegen den Unterligisten St. Stefan im Rosental, am Freitag gegen Landesligist Wildon, am 15. Februar gegen Unterligist Straden und am 25. Februar gegen Landesligist Ilz. Dazwischen steht von 18. bis 20. Februar auch ein Trainingslager in Moravske Toplice (Slowenien) an.



Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter