LASK Amateure OÖ: Der Absteiger setzt frühzeitige Weichen in der Kaderplanung!

Die LASK Amateure OÖ, nach dem freiwilligen Rückzieher aus der 2. Liga neu in der Regionalliga Mitte, startete in dieser Woche in den Trainingsbetrieb. Der Kern des Kaders steht bereits, bis zum Saisonstart in der Regionalliga Mitte am 22. Juli bestreitet das Team von Cheftrainer Patrick Enengl sechs Testspiele.

Cheftrainer Patrick Enengl CLASK

Trainingsstart: Absteiger LASK Amateure OÖ legen los

Bereits seit dieser Woche befinden sich die LASK Amateure OÖ in der Sommervorbereitung, der erste Eindruck konnte Cheftrainer Patrick Enengl überzeugen: „Am Mittwoch hatten wir unser erstes Mannschaftstraining, die zweite Einheit am Donnerstag war bereits sehr gut, es war eine positive Energie innerhalb des Teams zu spüren.“ Zum Trainingsauftakt konnte Enengl eine spannende Mischung aus bereits bewährten Kräften der letztjährigen Zweitliga-Mannschaft des FC Juniors OÖ, vielversprechenden Neuzugängen (wie etwa Robert Matic von Wacker Innsbruck) und talentierten Spielern aus der LASK Akademie OÖ begrüßen: „Der Kern des Kaders steht, auch wenn sich personell noch so manches verändern kann. Wir werden den ein oder anderen Testspieler zu Gast haben und in den nächsten Wochen schrittweise die finale Mannschaft zusammenstellen. Am 22. Juli beginnt dann für uns das Unterfangen Regionalliga Mitte – bis dahin werden wir die Inhalte, welche die Jungs auf den Platz bringen sollen, bestmöglich in den Trainings und Testspielen erarbeiten.“ Das erste Testspiel steigt bereits am Sonntag, den 19. Juni (17 Uhr, Arena Pettenbach) gegen Landesligist Union Pettenbach.
Prosic Wimmer Sams CLASK

Kaderumbruch: "Im Vordergrund steht nicht Tabellenplatz, sondern individuelle Entwicklung"

Als Neuzugänge stehen Stürmer Tobias Killinger (AKA Salzburg), Mittelfeldspieler Robert Martic (Wacker Innsbruck), Abwehrmann Tobias Messing (WSC Hertha Wels), Patrick Plojer (FC Blau Weiß Linz/Leihende) und Elias Prosic (AKA Tirol U18) fest. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Neuzugängen aus der LASK-Akademie OÖ: Mit Georg Braun, Yannis Eisschill, Manuel Gierlinger, Armin Haider, Selmir Haskic, Manuel Ramskogler, Julian Rechberger, Julian Sams, Lorenz Stadler und Luca Wimhofer stellt sich der Kader der Linzer im Prinzip neu auf. Die Abgänge sind dementsprechend ebenfalls vielfältiger Natur: Mit Benjamin Wallquist (FAC), Strahinja Kerkez (AS Trencin), Valentin Oelz (Liefering), Marco Sulzner (Leihe zu Vienna), Dominik Weixelbraun (SKU Amstetten/Kooperationsspieler) und Sebastian Kapsamer (Leihe zu Amstetten) verliert der Verein schließlich auch einige Spieler. Nicht nur einige Spieler, sondern auch das Trainerteam rekrutiert sich aus der vereinseigenen LASK Akademie OÖ: Neben Cheftrainer Patrick Enengl und Co-Trainer Thomas Bachmair kommt auch Tormanntrainer Manuel Maier aus der Akademie. Und wohin es für die Oberösterreicher in der neuen Spielzeit gehen soll? „Wir möchten von Beginn an eine hungrige Mannschaft auf dem Platz sehen, die sich zu hundert Prozent mit dem LASK identifiziert. Im Vordergrund steht nicht der Tabellenplatz, sondern die individuelle Entwicklung der Spieler. Mit guten Leistungen können sie sich für höhere Aufgaben empfehlen, wie etwa „Beförderungen“ in die erste Mannschaft, Einberufungen in Nationalteams oder Leihen zu unserem neuen Kooperationspartner SKU Amstetten in die ADMIRAL 2. Liga“, beschreibt Ralf Muhr die Zielsetzung der LASK Amateure OÖ.
Fotos: LASK/Presseaussendung

 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook