Heimsieg! Gurten dreht Spiel gegen Allerheiligen

Union Gurten empfing in der achten Runde der Regionalliga Mitte den SV Allerheiligen.  Die Steirer hatten zur Halbzeit die Führung inne, die sie aber im zweiten Durchgang nach zwei Treffern für die Innviertler aus der Hand gaben. Dadurch gelang Union Gurten der erste Heimsieg in dieser Saison.

 Allerheiligen nutzt Ballverlust zur Führung aus

Die Gäste aus der Südsteiermark waren vorerst auf Abtasten aus steigerten sich dann aber sukzessive und waren in der ersten Hälfte das bessere Team. Den Oberösterreichern kam in der 37. Minute im Mittelfeld der Ball abhanden. Allerheiligen-Stürmer Fabio Pistrich roch den Braten und schloss den daraus entstehenden Konter erfolgreich zur Führung der Windisch-Elf ab. Als bessere Mannschaft nahmen die Gäste den Vorsprung mit in die Kabine.

gurten union vs gleisdorf fc 2 070522 reinhard schröckelsberger

Unioner wachen auf und holen den Sieg

Gleich nach Wiederanpfiff hatten die Gäste eine Riesenchance auf ihr zweites Tor in dieser Partie. Der Ball konnte nach einer Hereingabe aber von der Gurten-Abwehr gerade noch von der Linie gekratzt werden. Nach 54 Minuten sollten die Innviertler aber das erste Mal für Gefahr sorgen und gleichzeitig jubeln. Rene Kienberger kam erfolgreich über die rechte Seite in den Strafraum und traf von dort per Schuss ins Eck. Der Ausgleich wirkte nun für die Madritsch-Elf befreiend und gleichzeitg aufbauuend. Die Unioner hatten nun mehr Anteile in der Offensive und somit war die zweite Halbzeit ein Spiegelbild ihres Vorgängers in den ersten 45 Minuten, nur mit vertauschten Rollen. Gurten wollte nun unbedingt den längst fälligen ersten Heimsieg einfahren und warfen alles nach vorne. Die Belohnung folgte in der 85. Spielminute, als Jakob Kreuzer eine Flanke von rechts per Seitfallzieher vergoldete. Somit machten die Gurten-Spieler kurz vor Schluss noch die Wende perfekt und holten nach einer schwächeren ersten Hälfte dann doch noch den Heimsieg.

 

Sebastian Dietrich (Sportl Leiter Union Gurten): "Nachdem wir in den ersten 45 Minuten nicht so recht in die Partie fanden und den Rückstand kassierten, bewiesen wir dafür im zweiten Abschnitt umso mehr Moral und drehten die Partie noch zu unseren Gunsten. Über die gesamte Spielzeit gesehen, geht der Heimsieg in Ordnung"

 

Bester Spieler: Rene Kienberger

 

 

Bericht: Andreas Neumayer

Foto Credit: Reinhard Schroeckelsberger


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook