Spielberichte

Gassenfeger: 3028 Zuseher sind mit dabei beim Grazer RLM-Derby!

Am 17. und zugleich zweiten Frühjahrsspieltag der Saison 18/19 kommt es in der Regionalliga Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen der SK Puntigamer Sturm Graz Amateure mit dem GAK 1902. Und dabei kommt es zu einem ausgeglichenen Klingenkreuzen zweier zum Großteil offensivorientierter Mannschaften. Die "Jungblackies" hatten durchaus auch ihre Gelegenheiten. Letztendlich aber fehlte es am nötigen Killerinstinkt vor dem Tor der "Roten". Die mit diesem knappen Derbysieg einen weiteren Schritt in Richtung 2. Liga tätigen können. Wenngleich es bis dorthin noch ein weiter Weg ist. Aber bei dieser Konstanz wie der GAK 1902 zum auftreten weiß, muss man diesen den nächsten Aufstieg durchaus zutrauen.

 

Das Remis entspricht dem Spielverlauf

Die bei Stadl-Paura bestens aus den Startlöchern gekommenen „Jungblackies“ haben es sich vorgenommen, die Scharte der 2:3-Derby-Niederlage vom Herbst auszuwetzen. Wenngleich es dafür gegen den Leader und Aufstiegskanditaten Nummer 1 einer außerordentlichen Darbietung bedarf. Denn der GAK 1902 hat bislang verdeutlicht, dass man durchaus die Fähigkeiten besitzt, auch den 6. Meistertitel infolge unter Dach und Fach zu bringen. Der Gastgeber versteht es vom Start weg sich sehr teuer zu verkaufen bzw. kann man dem Favoriten durchaus die Stirn bieten. Zur ersten tollen Tormöglichkeit gelangen aber die "Roten". 14. Minute: Einen Rother-Kopfball kann Sturm-Keeper Christopher Giuliani aber parieren. Aber die Hösele-Truppe zeigt sich davon wenig beeindruckt bzw. legt man das Augenmerk unbeirrt darauf, selber Akzente setzen zu können. So kann man das brisante "Stadtderby" auch über weite Strecken offen gestalten. Demnach wogt die Partie auch hin und her. Ein Tor scheint hüben wie drüben jederzeit möglich zu sein. Mit Fortdauer aber verflacht das Spiel, demnach kommt der torlose Halbzeitstand auch nicht wirklich überraschend.

ripu 190315 023 Bildgröße ändern

GAK-Neuzugang Philipp Schellnegger wird umsorgt von Tobias Koch und Winfried Amoah. Ersterer traf in der 56. Minute nur die Torstange.

 

In der 75. Minute fällt das entscheidende Tor

Gelingt es den Kulovits-Mannen im zweiten Durchgang einen Zahn zuzulegen, oder aber muss man gegen den Lokalrivalen wichtige Punkte im Titelkampf abgeben. Aus der Vergangenheit weiß man, dass der GAK 1902 sehr wohl imstande ist, von jetzt auf gleich die Tourenzahl entsprechend zu erhöhen. Aber die "Schwarzen" machen das weiterhin sehr geschickt bzw. versteht man es, die Angriffsbemühungen der Gäste weiterhin einzudämmen. Andererseits erwecken die Sturm Amateure doch öfters den Eindruck, gefährlich vor des Gegners Tor kommen zu können. Wie in der 56. Minute, als Tobias Koch mit einem platzierten Schuss nur die Torstange trifft. Was den Heimischen nachfolgend ordentlich Oberwasser verleiht. Nur Augenblicke später verfehlt Sebastian Zettl sein Ziel mit einem Schuss nur knapp. Was aber doch den GAK 1902 auch auf den Plan ruft. In der 69. Minute versucht es Luka Kiric aus der Distanz. Sturm-Schlussmann Giuliani erweist sich aber einmal mehr als unüberwindbares Hindernis. In der 75. Minute steht es aber 0:1: Dominik Hackinger kann Torhüter Guiliani überheben und so für das 0:1 Sorge tragen. Damit erweist sich der Leader einmal mehr als das kaltblütigere Team - Spielendstand 0:1. In der nächsten Runde gastieren die Sturm Amateure am Freitag, 22. März um 19:00 Uhr in Bad Gleichenberg. Der GAK 1902 besitzt am Tag darauf mit der Startzeit um 18:30 Uhr das Heimrecht gegen Deutschlandsberg.

ripu 190315 060 Bildgröße ändern

Der Augenblick der Entscheidung: Dominik Hackinger trifft in der 75. Minute zum 0:1 - erster Gratulant war Alexander Bauer.

 

SK STURM GRAZ AMATEURE - GAK 1902 0:1 (0:0)

Merkur-Arena, Zuseher: 3.028, SR: Andreas Kollegger

SK Sturm Graz Amateure: Giuliani, Ostermann, Bacher (46. Krienzer), Amoah (83. Ehrenreich), Geyrhofer, Obermair, Ferk, Trummer, Fadinger, Zettl (63. Muhr), Koch

GAK 1902: Haider, Schellnegger, Zündel, Hackinger, Perchtold, Derrant, Graf, Kozissnik, Kiric, Rother, Bauer

Tor: 0:1 (75. Hackinger)

gelbe Karten: Koch, Ehrenreich bzw. Zündel, Derrant

Stimmen zum Spiel:

Robert Jerovsek, Sektionsleiter Sturm Amateure:

"Leider sind unsere Bemühungen unbelohnt geblieben. Zumindest diesen einen Punkt hätten sich unsere Burschen aufgrund des couragierten Auftritts schon verdient."

Alfred Gert, Sektionsleiter GAK 1902:

"Wir waren nach der starken Vorstellung der Sturm Amateure in Stadl-Paura entsprechend vorgewarnt. So war es dann auch das erwartet schwere Spiel. Wir haben nun nach den zwei Startpartien 6 Punkte am Konto. Das kann sich durchaus sehen lassen."

zum Regionalliga Mitte Live Ticker

Photos: Richard Purgstaller

by: Ligaportal

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook