Mit einem 1:0-Sieg bei den ''Jungblackies'' beendet der FC Gleisdorf seine Unserie!

Am heutigen Freitag Abend empfingen in der 22. Runde der Regionalliga Mitte die SK Sturm Graz Amateure den FC Jerich International Gleisdorf 09. Nach ungewohnten drei Pleiten in Folge wollte der Vizemeister gegen die ''Jungblackies'' die Unserie beenden und zurück zu alter Form finden. Und tatsächlich gelang den Gleisdorfern durch ein goldenes Tor von Gräfischer der heiß ersehnte Auswärtssieg. In einer chancenarmen und weitestgehend ausgeglichenen Partie triumphierte am Ende der Gast.

Grazer Tor wird aberkannt - Gleisdorf trifft nur die Latte

Nach ein paar gespielten Minuten zappelte die Kugel erstmalig im Gleisdorfer Kasten, doch der Grazer Treffer wurde nicht gegeben - eine zumindest fragwürdige Entscheidung, der Unparteiische vertraute in dieser Szene auf seinen Linienrichter (5.). In der Folge erarbeiteten sich die ''Jungblackies'' ein spielerisches Übergewicht, doch so richtig gefährlich und zwingend wurden die Hösele-Youngsters vor dem Gleisdorfer Gehäuse nicht. Ähnliches galt allerdings auch für die Gäste, die ebenfalls die letzte Konsequenz vermissen ließen. Alles in allem gehörte die erste halbe Stunde eher den Hausherren, die letzte Viertelstunde vor der Pause den Gleisdorfer, die mit einem Lattenschuss auch die beste Chance des Durchgangs vorweisen konnten. Insgesamt spielte sich der Großteil des Geschehens im Mittelfeld ab, wo sich beide Teams wenig schenkten. In einer höhepunktarmen Partie ging es mit einem 0:0 in die Pause.

RIP 180901 033-ID50861-800x534

Foto: David Gräfischer besorgte mit seinem 18. Saisontreffer den Gleisdorfer Erfolg.

Gräfischer macht den Unterschied und erzielt den Gleisdorfer Siegtreffer

So unaufgeregt sich die erste Hälfte abspielte, so anders begann die zweite Hälfte: Die ''Jungblackies'' bekamen vor dem eigenen Gehäuse die Kugel nicht richtig weg - Gleisdorf's Torjäger David Gräfischer war nach der Grazer Unachtsamkeit zur Stelle und besorgte mit seinem 18. Saisontreffer aus kurzer Distanz das Gleisdorfer 1:0 (46.). In der Folge beschränkten sich die Gleisdorfer eher auf's Kontern und ließen die ''Jungblackies'' kommen, um einen möglichen Grazer Ballverlust zu einem vorentscheidenden 2:0 nutzen. Die ''Jungblackies'' kamen noch ein paar Mal gefährlich vor das Gleisdorfer Gehäuse - Ferk köpfe aus hervorragender Position drüber und auch Krienzer scheiterte aus aussichtsreicher Lage. Die Moriggl-Elf wiederum ließ realtiv wenig zu und verlegte sich auf's Kontern. In einem dieser Vorstöße versäumten es die Gäste, für vollendete Tatsachen zu sorgen. Dennoch sollte es am Ende reichen: Bis zum Schlusspfiff sollte den ''Jungblackies'' kein Erfolgserlebnis mehr gelingen und so brachten die Gleisdorfer das knappe Ergebnis über die Zeit. Die Moriggl-Elf springt durch den ersten vollen Erfolg nach drei Pleiten auf den dritten Tabellenplatz, Sturm stagniert auf dem elften Platz.

Thomas Hösele (Trainer Sturm Graz Amateure): ''Die Niederlage tut schon weh, das mögliche 1:0 war bereits das achte reguläre Tor, das nicht gegeben wurde. Fakt ist aber auch: Wir haben drei Großchancen nicht genutzt, aber unter dem Strich hätten wir uns mehr verdient.''

 

SK Sturm Graz Amateure - FC Jerich International Gleisdorf 09 0:1 (0:0)

Messendorf Trainingszentrum, 300 Zuseher, SR Andreas Kollegger

Sturm Graz Amateure: Giuliani, Ostermann (86. Wagnes), Bacher, Geyrhofer, Krienzer, Trummer, Fadinger, Wetl, Koch, Obermair (73. Amoah), Ferk

FC Gleisdorf: Leitner, Gräfischer, Schönberger, Ostermann (82. Kuwal), Färber, Sittsam (78. Krenn), Dodlek, Zuna, Pollhammer, Maritschnegg (90.+3 Weitzer), Schroll

Torfolge: 0:1 David Gräfischer (46.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook