Spielberichte

Weiz im Aufwind! Prskalo-Traumtor fixiert gegen Hertha Wels den vierten Sieg in Serie! [Video]

Am heutigen Samstag Nachmittag duellierten sich in der 22. Runde der Regionalliga Mitte der WSC HOGO Hertha Wels und der SC ELIN Weiz. Die Weizer wollten ihren Höhenflug fortsetzen und gegen den Aufsteiger den vierten Sieg in Serie erreichen. Und dank eines Weizer Traumtors durch Prskalo gelang dieses Vorhaben auch - am Ende setzten sich die Hödl-Männer nach 0:1-Rückstand noch mit 2:1 durch.

Weizer Doppelschlag mit Traumtor dreht die Partie kurz vor der Pause

Die Hausherren bemühten sich von Beginn an darum, schnell die Spielkontrolle zu übernehmen und stellten in der Anfangsphase das aktivere und bessere Team dar. Die Belohnung heimsten die Sulimani-Männer folgerichtig nach knapp 20 Minuten ein: Sinisa Markovic verwertete einen feinen Pass in die Gasse zum 1:0 für die Herthaner (18.). Nach dem Rückstand kamen die Gäste dann aber besser ins Spiel und erarbeiteten sich ihrerseits einige ernstzunehmende Gelegenheiten. Es dauert jedoch bis kurz vor der Halbzeit, bis die Weizer innerhalb von 180 Sekunden gleich zwei Mal trafen und aus einem 0:1-Rückstand eine 2:1-Führung machen konnten: Erst kamen die Hödl-Elf durch eine tolle Kombination über Prskalo und Fink zum Ausgleich - der Nutznießer hieß Gabbichler, der die Kugel nach der Goalie-Abwehr nur noch ins Tor schießen musste (42.). Keine 120 Sekunden schoss Prskalo die Gäste mit einem Traumtor in Führung: Auf Höhe der linken Strafraumecke fasste sich der Stürmer ein Herz und jagte die Kugel unhaltbar für Keeper Hamzic ins rechte Kreuzeck (45.). Mit einem 1:2 ging es in die Pause.

Tor Weiz 44

Mehr Videos von SC ELIN Weiz

Das Aluminium hilft der Hertha - Welser Ausgleich will nicht gelingen

Kurz nach Wiederanpfiff hätten die Weizer den Sack schon beinahe zugemacht, doch die Latte verhinderte nach einem schönen Strobl-Schlenzer das 1:3 (47.). Ein wenig später hatte Gabbichler den Treffer auf dem Schlappen, doch der Angreifer verzog aus guter Position leicht (53.). Auf der anderen Seite verpasste WSC-Stürmer Affenzeller nach einer scharfen Hereingabe die Kugel nur hauchdünn - der Ball rauschte knapp am langen Eck vorbei (55.). Die Hausherren intensivierten jetzt ihre Offensivbemühungen. Eine gefährliche Hereingabe von der linken Seite konnte Harrer im Weizer Kasten noch entschärfen (61.). Es ging jetzt hin und her, denn auch die Gäste blieben nicht untätig: Ein Hasenhütl-Schuss aus der Distanz zog knapp am rechten Pfosten vorbei (67.). Kurz darauf mussten Harrer und seine Abwehr in höchster Not gegen einen WSC-Stürmer klären, der nach einem Pass praktisch alleine vor dem Weizer Kasten auftauchte (68.). In der Schlussphase versuchten die Hausherren noch einmal alles nach vorne zu werfen, doch es waren die Gäste, die einen Freistoß ein zweites Mal ans Aluminium setzten (78.). Der WSC versuchte noch einmal alles, doch die letzte Chance landete ebenso neben dem Kasten (80.). So blieb es beim 1:2 - der SC Weiz siegt zum vierten Mal in Folge und macht es sich auf dem fünften Platz gemütlich, der WSC versäumt es, in die obere Tabellenhälfte zu springen und bleibt auf Platz zehn.

Alois Hödl (Trainer SC Weiz): ''Mit der ersten Hälfte war ich gar nicht zufrieden. Die Hertha hat sich sehr gut auf uns vorbereitet und es uns am Anfang sehr schwer gemacht. Dann gab es ein paar Korrekturen und wir konnte das Spiel vor der Pause drehen. Wenn man nicht das 3:1 macht, dann ist das gefährlich. Deshalb war es bis zum Schluss spannend.''

 

WSC HOGO Hertha Wels - SC ELIN Weiz 1:2 (1:2)

Mauth Stadion Wels, 200 Zuseher, SR Christopher Mayrhofer

WSC Hertha: Hamzic, Sulimani, Mitter, Ramadani (54. Pellegrini), Krennmayr, Markovic (73. Aliti), Affenzeller, Rabl, Baumgartner, Pervan, Frank (69. Aljiji)

SC Weiz: Harrer, Beutle, Kramar, Weiss, Prskalo (90.+1 Bregovina), Strobl, R. Hopfer, Sundl, Hasenhütl, Fink (86. Max. Hopfer), Gabbichler (84. Durlacher)

Torfolge: 1:0 Sinisa Markovic (17.), 1:1 Lukas Gabbichler (42.), 1:2 Danijel Prskalo (44.)

 

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook