Bockstark: Die ''Jungblackies'' bewahren die weiße Weste und stutzen Vöcklamarkt mit 4:1 zurecht!

Im Top-Spiel der 3. Runde der Regionalliga Mitte begegneten sich am heutigen Freitag Abend die UVB Vöcklamarkt und die SK Sturm Graz Amateure. Beide Teams starteten mit zwei Siegen optimal in die Saison und wollten nun auch im dritten Match einen Punktverlust verhindern. Am Ende triumphierten zum dritten Mal in Folge die ''Jungblackies'', die mit einem 4:1-Sieg bei heimstarken Vöcklamarktern mit einer erneut starken Vorstellung drei Punkte entführen konnten und nun von der Tabellenspitze grüßen. Die Tore für die Hösele-Elf erzielten Zettl, Amoah, Bacher und Ferk, den zwischenzeitlichen UVB-Anschlusstreffer markierte Johnson.

Sturm-Doppelführung durch Zettl und Amoah - Johnson verkürzt für Vöcklamarkt

Die ''Jungblackies'' starteten besser in dieses Top-Match und verbuchten früh durch Bacher und nach einem Corner zu die ersten erstzunehmenden Gelegenheiten, doch Schober war zwei Mal auf dem Posten (4./7.). Danach kamen die Hausherren etwas besser ins Spiel - Brandl steckte durch auf Rohrstorfer. Dessen Stangl-Pass erreichte Fröschl, der jedoch knapp verzog (21.). Doch die Gäste hatten mehr Zielgenauigkeit und gingen wenig später mit 1:0 in Führung. Nach starker Vorarbeit von Amoah kam der Ball im Rücken der Abwehr zu Sebastian Zettl, der nicht lang fackelte und den Ball per Direktabnahme in die Maschen beförderte (23.). Die Hösele-Youngsters begaben sich auf in der Folge weiter in den Vorwärtsgang, so richtig brenzlig wurde es für Sturm-Keeper Giuliani bei den UVB-Angriffen nicht. Im Gegenteil: Fünf Minuten vor der Pause erhöhten die Gäste durch einen starken Amoah-Abschluss nach einem Bacher-Assist ins kurze Eck auf 2:0 (40.). Erst jetzt wachten die Schatas-Männer auf - mit dem Pausenpfiff konnte Johnson nach einer feinen Kombination den Anschlusstreffer erzielen (45.). Mit einer 2:1-Gästeführung ging es in die Pause.

ripu 190802 085 ID56976 533x800

Foto: Winfred Amoah brachte seine Farben mit dem 2:0 auf die Siegerstraße.

Effizienz pur: Bacher und Ferk machen den Deckel drauf

Die UVB kam engagiert und couragiert aus der Halbzeitpause und versuchte gleich, Druck zu machen: Leitner zog aus der Distanz ab, doch kein Problem für Sturm-Keeper Giuliani (52.). Wenig später versuchte es auch Olivotto aus der Distanz, doch sein Schuss ging weit drüber (54.). Nach gut einer Stunde zeigten sich dann wieder die Sturm-Youngsters gefährlich vor dem UVB-Gehäuse, doch Schober vereitelte mit einer starken Parade das 1:3 (59.). Die Schatas-Männer erhöhten jetzt den Druck und gingen mehr Risiko - dies eröffnete den Gästen naturgemäß Räume zum Kontern. Einen dieser gefährlichen Tempovorstöße konnte UVB-Verteidiger Holzinger eine Viertelstunde vor dem Ende noch gerade so abwehren (74.). Doch in der absoluten Schlussphase machten die ''Jungblackies'' dann mit zwei blitzsauber vorgetragenen Toren endgültig den Deckel drauf. Erst traf Bacher nach einem Amoah-Assist zum 3:1, wenig später markierte Ferk per abgefälschtem Tor den 4:1-Endstand (80./83.). Bei diesem Spielstand blieb es - die Sturm Graz Amateure bleiben nach der nächsten starken Leistung weiter ohne Punktverlust, Vöcklamarkt geht erstmalig als Verlierer vom Platz.

Thomas Hösele (Trainer Sturm Graz Amateure): ''Aus meiner Sicht war der Sieg auch in der Höhe verdient, wir haben kaum Torchancen zugelassen. Die zweite Hälfte haben wir dann sehr gut durchgezogen. Wir wussten, dass Vöcklamarkt bisher zur Halbzeit immer hinten war und dass sie alles auf eine Karte setzen. Wir haben heute sehr schöne Tore geschossen.''

Beste Spieler: Komposch, Krienzer, Bacher, Ostermann, Amoah

 

UVB Vöcklamarkt - SK Sturm Graz Amateure 1:4 (1:2)

BLACK CREVICE-Stadion Vöcklamarkt, 440 Zuseher, SR Edin Omerhodzic

UVB Vöcklamarkt: Schober, Rohrstorfer, Brandl, Löffler, Holzinger, Fröschl (76. Gerbl), Johnson, Olivotto, Gabric (64. Petter), Rensch, Leitner

Sturm Graz Amateure: Giuliani, Ostermann, Bacher (90. Krapfenbauer), Amoah, Komposch, Krienzer (85. Urdl), Trummer, Stückler, Koch (87. Saurer), Zettel, Ferk

Torfolge: 0:1 Sebastian Zettl (23.), 0:2 Winfred Amoah (40.), 1:2 Yannick Johnson (45.), 1:3 Oliver Bacher (80.), 1:4 Florian Ferk (83.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook