Starke Leistung: WAC Amateure holen beim 5:2-Sieg gegen den FC Wels die ersten Punkte!

Am heutigen Samstag Nachmittag begegneten sich in der 3. Runde der Regionalliga Mitte die RZ Pellets WAC Amateure und der FC Wels. Die ''Jungwölfe'' wollten nach zwei Auftaktpleiten im dritten Match endlich etwas Zählbares holen und durch einen erst am Ende deutlichen 5:2-Sieg mit vielen Wendungen gelang dieses Vorhaben letztlich auch. In einem vor allem von den WAC Amateuren offensiv geführten Match drehten die Tatschl-Männer erst einen Rückstand, den die Bohensky-Männer Anfang der zweiten Hälfte wieder egalisierten. Lange war es ein offenes Match - erst dank eines starken Schlussspurts zogen die Wolfsberger durch einen Hodzic-Doppelpack und einen Schifferl-Treffer dann erst in den letzten 20 Minuten verdient auf 5:2 davon.

Pellegrini schießt Wels in Führung, doch Wolfsberger Doppelschlag dreht die Partie

In der Anfangsphase versuchten beide Teams Sicherheit in die eigenen Reihen zu bekommen. Die ''Jungwölfe'' hatten dabei deutlich mehr vom Spiel und es entwickelte sich bereits in der ersten Hälfte ein Spiel auf ein Tor. Umso überraschender war deshalb der Welser Führungstreffer durch Pellegrini nach einer Wolfsberger Unachtsamkeit nach gut 20 Minuten (21.). Doch die Tatschl-Youngsters ließen sich von dem Rückstand nicht beirren und erarbeiteten sich weiter eine Reihe von Chancen. In einem offensiv geführten Spiel spielten im Prinzip nur die Lavanttaler - die Belohnung für die Wolfsberger Dominanz erfolgte gut zehn Minuten vor der Pause durch einen schnellen Doppelschlag, durch den die Tatschl-Männer den Rückstand in eine 2:1-Führung drehen konnten. Erst versenkte Rene Radl die Kugel nach einem Eckball zum 1:1-Ausgleich, fünf Minuten später ließ Leo Vielgut Wels-Keeper Caka bei seinem Abschluss keine Chance (34./39.). Beim Stand von 2:1 für die Hausherren ging es in die Kabinen.

WAC vs Gleisdorf Pulsinger26

Foto: Im dritten Saisonsieg konnten die WAC Amateure gegen den FC Wels die ersten Punkte einfahren.

Starker Schlussspurt: Drei Wolfsberger Tore in den letzten 20 Minuten

Die Gäste aus der Messestadt kamen effizient aus der Halbzeitpause und erwischten einen perfekten Start in die zweite Hälfte: Elvir Huskic nutzte eine weitere Wolfsberger Unachtsamkeit und traf aus dem Nichts heraus mit seinem vierten Saisontreffer zum 2:2-Ausgleich (52.). Wie auch schon in der ersten Hälfte entwickelte sich auch im zweiten Teilabschnitt eine Partie, in der die Tatschl-Youngsters die Partie kontrollierten und das deutlich bessere Team stellten. In der Schlussphase trugen diese Bemühungen dann auch Früchte. Gut zwanzig Minuten vor dem Ende machten die ''Jungwölfe'' dann einen Riesenschritt in Richtung erster Saisonsieg: Der eingewechselte Amar Hodzic wurde mustergültig von der Seite bedient und markiert den erneuten Führungstreffer (71.). Nach dem neuerlichen Rückstand warf der FC Wels nun alles nach vorne, um zumindest nicht mit leeren Händen dazustehen. Dies eröffnete dem WAC naturgemäß Räume zum Kontern. Zehn Minuten vor dem Ende machte die Tatschl-Elf durch das 4:2 endgültig den Deckel drauf: Wieder hieß der Torschütze Hodzic, der wieder von der Seite bedient wurde (79.). Den Schlusspunkt setzte dann fünf Minuten vor dem Ende der Wolfsberger Raphael Schifferl, der zum 5:2-Endstand traf (84.). Kurz darauf war Schluss: Mit dem 5:2-Sieg feiern die Lavanttaler den ersten Saisonsieg, der FC Wels wiederum muss nach dem Auftaktsieg in der ersten Runde die zweite Niederlage hinnehmen.

 

Harald Tatschl (Trainer WAC Amateure): ''Das war heute ein Spiel auf ein Tor. Wir haben aus zwei Chancen zwei Tore gekriegt. Das ist eine junge Truppe, die offensiv spielt. Da haben wir die Räume offen gelassen. Die Null ist jetzt weg, wir haben ein drittes Mal gut gespielt und uns heute dafür belohnt. Der Sieg ist auch in der Höhe absolut verdient.''

 

RZ Pellets WAC Amateure - FC Wels 5:2 (2:1)

Lavanttal-Arena Wolfsberg, 100 Zuseher, SR Dominik Grasser

WAC Amateure: Haimburger, Grgic, Mandl, Syla (86. Gjoci), Vielgut (70. Krammer), Radl (60. Hodzic), Stratznig, Schöfl, Schifferl, Tauchhammer, Steiger

FC Wels: Caka, Sallaku, Sinani, Pellegrini (64. Haudum), Gas, Krumphals, Huskic, Kandler, Elgit, Pointner (79. Helal Ali), Hamed (42. Mandic)

Torfolge: 0:1 Tobias Pellegrini (21.), 1:1 Rene Radl (34.), 2:1 Leo Vielgut (39.), 2:2 Elvir Huskic (52.), 3:2 Amar Hodzic (71.), 4:2 Amar Hodzic (79.), 5:2 Raphael Schifferl (84.)

 

Foto: Gerhard Pulsinger

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Fußballreisen buchen
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook