Verdienter Dreier: Weiz setzt sich mit 2:1 beim ATSV Wolfsberg durch!

Am heutigen Freitagabend gastierte in der 4. Runde der Regionalliga Mitte der SC ELIN Weiz beim ASCO ATSV Wolfsberg. Die Kirisits-Männer wollten auch im vierten Spiel in Folge nicht als Verlierer vom Platz gehen, doch letztlich verdarben die Weizer dieses Vorhaben und siegten am Ende völlig verdient durch Tore von Glavas und Ziger mit 2:1. Die Kaufmann-Schützlinge dominierten die Partie über weite Strecken und stehen nach neun Punkten aus vier Spielen in der Tabelle exzellent da.

Weiz dominiert: Verdiente 2:1-Führung zur Pause

Die Gäste fanden besser in diese Partie, dominierten die Anfangsminuten und belohnten sich bereits in der fünften Spielminute mit dem Führungstreffer: Weiz-Neuzugang Marin Glavas bekam den Ball und zog über links in den Strafraum. Mit einem einfachen Haken ließ der Offensivmann seinen Gegenspieler aussteigen und schloss trocken zum 1:0 aus Weizer Sicht ab (6.). Die von der frühen Gäste-Führung überrumpelten Hausherren brauchten nicht lange, um den Schock zu verarbeiten und nahmen wenig später das Weizer Gastgeschenk an: Nach einem Blackout in der Weizer Hintermannschaft nahm Marcel Maximilian Stoni einen Fehlpass auf und vollendete zum 1:1-Ausgleich (11.). Bis dato hatten die Wolfsberger offensiv nicht stattgefunden, doch ein Weizer Fauxpas hatte die Lavanttaler zurück ins Match gebracht. Die Weizer spielten in der Folge weiter mutig nach vorne und waren der erneuten Führung deutlich Näher, vor allem über die Außen ging beim SC viel: Erst traf ein Weizer Stürmer nach einer Flanke die Kugel jedoch nicht richtig, anschließend sauste ein Kopfball nur knapp am ATSV-Gehäuse vorbei (21./22.). Doch die Gäste arbeiteten weiter und belohnten sich: Gut zehn Minuten vor der Pause führte ein Ziger-Kopfball nach einer weiteren Flanke zur verdienten 2:1-Führung für die Weizer (33.). Bis zur Pause passierte nichts mehr und so ging es mit einer hochverdienten 2:1-Führung für die Gäste in die Kabinen.

ripu 190803 024 ID57038 800x533

Foto: Ziger erzielte den hochverdienten 2:1-Siegtreffer für die Weizer bereits in der ersten Hälfte.

Das Aluminium verhindert einen höheren Weizer Sieg

Die zweite Hälfte begann wie auch die erste überwiegend ablief: Die Weizer spielten nach vorne und stellten das bessere Team. Kurz nach Wiederanpfiff verhinderte Friesacher nach einer Ecke das 1:3 (46.). Die Weizer versäumten es, hier frühzeitig für die Entscheidung zu sorgen und so tauchten plötzlich die Hausherren aus dem Nichts vor dem Weizer Gehäuse auf, doch Harrer konnte gerade so noch abwehren (55.). In den nächsten Minuten wachten die Kirisits-Männer dann etwas auf und spielten munterer nach vorne. Die besseren Gelegenheiten hatten aber nach wie vor die Weizer: Nach einem Eckball verhinderte die Stange das 1:3 durch Prskalo (67.). Knapp eine Viertelstunde vor dem Ende kamen dann noch einmal die Lavanttaler, doch der Schuss konnte zur Ecke abgeblockt werden (74.). In der absoluten Schlussphase machte der ATSV dann auf und drängte die Weizer in die Defensive, doch zu richtigen Hochkarätern kamen die Kärntner nicht mehr. Letztlich beendete der Schiedsrichter die Partie beim Stand von 2:1 für Weiz. Für die Kaufmann-Elf ist es der dritte Sieg im vierten Spiel, der ATSV muss erstmalig in dieser Spielzeit auf Punkte verzichten.

 

Georg Kaufmann (Trainer SC Weiz): ''Wir waren in beiden Halbzeiten das klar bessere Team. Der Ausgleich kam aus dem Nichts. Danach haben wir ein paar Minuten gebraucht, um das Spiel wieder unter Kontrolle zu kriegen.''

 

ASCO ATSV Wolfsberg - SC ELIN Weiz 1:2 (1:2)

ATSV Arena Wolfsberg, 300 Zuseher, SR Asim Basic

ATSV Wolfsberg: Friesacher, Guetz (70. Pucher), Seebacher, Rupp, Pfennich, Stoni, Bae (83. Mikola), Rokavec, Kothmaier, Wutte (77. Pöcheim), Poljanec

SC Weiz: Harrer, Prskalo, Janjis, Hopfer (72. Weinberger), Hirner, Hasenhütl, Riegler (46. Pieber), Ziger, Glavas (90. Mohr), Durlacher, Krajcer

Torfolge: 0:1 Marin Glavas (6.), 1:1 Marcel Maximilian Stoni (11.), 1:2 Zvonimir Ziger (33.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook