Verdienter Erfolg: Mit einem 2:0-Sieg sorgt der SC Kalsdorf für die dritte Welser Pleite in Folge!

Am heutigen Samstagabend kam es in der 4. Runde der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem SC Copacana Kalsdorf und dem FC Wels. Die Bohensky-Männer wollten nach zwei Niederlagen in Folge wieder auf die Siegerstraße zurückkehren, doch letztlich mussten die Messestädter die dritte Pleite in Serie einstecken. Mit 2:0 behielt am Ende der SC Kalsdorf durch Tore von Preininger und Deutschmann die Oberhand und holte dank einer fokussierten und abgeklärten Leistung den zweiten Saisondreier.

Preininger bringt Kalsdorf verdient in Front

Die Anfangsphas bewegte sich noch Augenhöhe, denn beiden Teams tasteten sich erst ab und versuchten ins Spiel zu finden. Doch dann übernahmen die Kalsdorfer Hausherren Mitte der ersten Hälfte das Kommando. Die Schirgi-Elf stellte jetzt das feldüberlegene Team, aber auch jene Mannschaft mit den besseren und zahlreicheren Gelegenheiten. Allerdings versäumten es die Hausherren vorerst aus ihrer Dominanz Kapital zu schlagen. Vom FC Wels hingegen war vor allem in der Offensive wenig zu sehen - die Bohensky-Männer boten wenig Gefährliches an und blieben in ihren Offensiv-Aktionen meist blass. Knapp fünf Minuten vor der Pause belohnten sich die Schirgi-Männer dann für ihre Dominanz mit dem 1:0. Neuzugang Sally Preininger war nach einem Querpass und anschließendem Strafraumgestocher zur Stelle und markierte den Kalsdorfer Führungstreffer (40.). Mit einem knappen 1:0-Vorsprung für die Hausherren ging es in die Halbzeitpause.

ripu 190720 038 ID56470 800x533

Foto: Sally Preininger brachte mit seinem Führungstreffer den SCK auf die Siegerstraße.

Deutschmann macht mit dem zweiten Kalsdorfer Treffer den Deckel drauf

Im zweiten Durchgang versuchten die Welser jetzt den Druck auf die Hausherren zu erhöhen, doch die Kalsdorfer verwalteten geschickt den knappen Vorsprung. So richtig brandgefährlich wurde es für die SCK-Hintermannschaft selten. Natürlich ergaben sich für die Steirer dadurch Räume zum Kontern, doch die Schirgi-Schützlinge ließen einige Konter-Möglichkeiten zur Vorentscheidung aus. Erst knapp 20 Minuten vor dem Ende veredelte dann Deutschmann per Kopf eine Pürcher-Flanke zum 2:0 (67.). Damit war die Partie natürlich entschieden - in der Schlussphase verwaltete der SCK den Zwei-Tore-Vorsprung clever und ließ die Messestädter nicht mehr zurück ins Spiel kommen. Am Ende blieb es beim verdienten 2:0-Sieg für den SC Kalsdorf, der durch den zweiten Saisondreier ins obere Tabellendrittel springt, der FC Wels wiederum richtet seinen Blick nach der dritten Niederlage in Folge nach unten.

Mag. Jörg Schirgi (Trainer SC Kalsdorf): ''Wir haben heute unter dem Strich wenig zugelassen und die individuellen Fehler der letzten Wochen abgestellt. Anfangs war es ein Spiel auf Messer's Schneide, aber dann haben wir etwas umgestellt, ab da hat es dann sehr gut funktioniert. Wir hätten auch noch mehr Tore schießen können, aber das sparen wir uns hoffentlich für die nächste Woche auf.''

 

SC Copacana Kalsdorf - FC Wels 2:0 (1:0)

Sportzentrum Kalsdorf, 234 Zuseher, SR Christof Leitner

SC Kalsdorf: Legat, Dautovic, Deutschmann, Sauperl, Vujcic, Preininger (87. Dzakovac), Omerovic, Maritschnegg (63. Paric), Pürcher, Volmajer (75. Weissenbrunner), Beutle

FC Wels: Caka, Sallaku (74. Scharsching), Sinani, Pellegrini, Gas, Krumphals, Haudum (46. Helal Ali), Huskic, Kandler, Mandir, Pointner (83. Zeckanovic)

Torfolge: 1:0 Sally Preininger (40.), 2:0 Christian Deutschmann (67.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook