In der Spur: Bad Gleichenberg triumphiert mit einem 3:1-Sieg über den ATSV Wolfsberg!

Am heutigen Freitagabend gastierte der ASCO ATSV Wolfsberg in der 7. Runde der Regionalliga Mitte bei der TuS Bad Gleichenberg. Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen wollten die Hochleitner-Männer den Erfolgskurs auch gegen den Aufsteiger fortsetzen und mit einem 3:1-Sieg gelang dies letztlich auch. Große hatte die Hochleitner-Männer nach ein paar Sekunden in Front gebracht, ein Rossmann sowie ein Scheucher-Tor sorgten dann nach dem zwischenzeitlichen Wolfsberger Ausgleich für die Entscheidung.

Bad Gleichenberger Blitzstart: Große trifft nach wenigen Sekunden

Einen wahren Blitzstart legten die Hausherren aus Bad Gleichenberg hin, denn bereits nach wenigen Sekunden stand ein 1:0 auf der Anzeigetafel: Michael Hochleitner bediente nach einem Konter mustergültig Mark Große, der mit seinem bereits siebten Saisontreffer zur Bad Gleichenberger Führung einnetzen konnte (1.). Doch allzu lange hielt diese Führung nicht, denn die Lavanttaler hatten die perfekte Antwort parat: Marcel Maximilian Stoni war noch in den ersten zehn Minuten zur Stelle und besorgte den 1:1-Ausgleich (7.). Auf der Gegenseite hatte dann Forjan die Großchance zur neuerlichen Führung, doch sein Schuss vom Sechzehner ging knapp über den Kasten der Wolfsberger (11.). In der Folge spielten beide Teams munter nach vorne, doch es waren die Bad Gleichenberger, die zielgerichteter zu Werke gingen. Die Konsequenz war der erneute Führungstreffer nach einer halben Stunde durch eine schöne Einzelaktion Daniel Rossmann (30.). Ein wenig später hätte Scheuer beinahe noch einen draufgelegt, doch der Neuzugang jagte die Kugel bei einer guten Möglichkeit jedoch deutlich über den Kasten der Gäste (37.). Bis zur Halbzeit sollte nichts mehr passieren und so ging es mit einer 2:1-Führung für die Hochleitner-Männer in die Kabinen.

ripu 190830 002 ID58012 800x533

Foto: Scheucher hatte mit seinem Distanzknaller großen Anteil am Bad Gleichenberger Dreier.

Scheucher sorgt aus der Distanz für die Entscheidung

Der ATSV kam mit neuer Kraft aus der Kabine: Bei einer Doppelchance für die Gäste musste Memic eingreifen und den Schuss von Bae mit einer tollen Reaktion parieren (50.). Die Bad Gleichenberger Führung war dünn und dies war natürlich auch den Gästen bewusst. Nach gut einer Stunde ergab sich wieder eine gute Gelegenheit für den Aufsteiger, doch dem ATSV fehlte die Präzision im Abschluss (61.). Doch kurz darauf erteilten die Bad Gleichenberger den Bestreben des Gegners eine Abfuhr, denn nach gut einer Stunde traf Scheucher per Distanzknaller zur 3:1-Vorentscheidung (64.). Kurz darauf schwächten sich die Gäste selbst, denn Maximilian Gollner wurde mit der gelb-roten Karte vom Platz geschickt (68.). In der Schlussphase kamen die Wolfsberger noch zu einer guten Gelegenheit, doch der Rupp-Schuss segelte drüber (82.). Die letzte Chance in diesem Match hatten dann wiederum die Hausherren: Ein Forjan-Freistoß aus gut 25 Metern segelte knapp am Tor vorbei (88.). Kurz darauf war Schluss - am Ende bezwingt die TuS Bad Gleichenberg den ATSV Wolfsberg mit 3:1. Die Lavanttaler konnten über weite Strecken gut dagegenhalten, doch letztlich waren die Hochleitner-Männer das effizientere und aktivere Team. Durch den vierten Dreier aus den letzten fünf Spielen springen die Kurörtler in die Top fünf, der Blick des ATSV geht nach der dritten Pleite aus den letzten vier Spielen nach unten.

Mag. Peter Hochleitner (Trainer TuS Bad Gleichenberg): ''Das war heute ein Arbeitssieg, Wolfsberg hat sehr gut dagegen gehalten. Das schnelle 1:0 hat uns eher gehemmt als als beflügelt. Dennoch ist sehr Sieg unter dem Strich verdient, weil wir mehr Akzente gesetzt haben. Wir hatten auch ein, zwei Mal Glück, den Sieg nehmen wir natürlich gern.''

Bester Spieler: Daniel Rossmann (TuS Bad Gleichenberg)

 

TuS Bad Gleichenberg - ASCO ATSV Wolfsberg 3:1 (2:1)

Bad Gleichenberg Arena, 300 Zuseher, SR Florian Eidenberger

TuS Bad Gleichenberg: Memic, Trummer, Hölbling, Forjan, Rossmann, Scheucher (72. Ficko), Hochleitner, Sres (82. Brunner), A. Stocker, Stuber-Hamm, Große

ATSV Wolfsberg: Friesacher, Guetz (70. Rokavec), Gollner, Rupp, Pfennich, Stoni, Bae (76. Shabani), Pöcheim (82. Pucher), Kothmaier, Wutte, Poljanec

Torfolge: 1:0 Mark Große (1.), 1:1 Marcel Maximilian Stoni (7.), 2:1 Daniel Rossmann (30.), 3:1 Pascal Scheucher (64.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Maximilian Gollner (ATSV Wolfsberg, 68., Kritik)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook