Starker Trainereinstand: Dem FC Wels gelingt es St. Anna/A. die ersten Punkte abzuluchsen!

In der 8. Runde der Regionalliga Mitte traf der USV RB Weindorf St. Anna am Aigen auf den FC Wels. Und dabei gelang es den Oberösterreichern nach einer längeren Durststrecke endlich wieder anzuschreiben. Dieser eine Punkt macht den Welsern mit Neo-Trainer Zela sehr viel Mut für die anstehenden Aufgaben. Die Truppe wurde vom neuen Übungsleiter punktuell verändert. Anscheinend hat er dabei an den richtigen Schrauben gedreht. Ist es doch gelungen, dem steirischen Aufsteiger nach 6 Siegen am Stück den ersten Punkteverlust zuzufügen. Schon am kommenden Dienstag bietet sich St. Anna/A. aber beim Nachholspiel bei den WAC Amateuren die Möglichkeit, den Vorsprung an der Tabellenspitze wieder auszubauen.

 

Die Gäste verkaufen sich sehr teuer

Die Frage war wie das „Team der Stunde“ die zweiwöchige Spielpause verkraftet hat bzw. ob der zuletzt tolle Rythmus des Aufsteigers davon etwas abgekriegt hat. Beim FC Wels, der zuletzt aus 6 Spielen nur 1 Punkt gutschreiben konnte, hat mit Amarildo Zela ein neuer Trainer das Sagen. Er hat in den letzten Tagen Ivica Lucic in der Coachingzone abgelöst. Und tatsächlich - das Auftreten der Oberösterreicher ist ein anderes bzw. kann man sich beim Tabellenführer formatfüllend ins Bild stellen. 10. Minute: Elvir Huskic findet die erste Topchance für die Gäste vor. Er ballert das Leder aber aus kurzer Distanz über das Gehäuse. Im Gegenstoß hätte es auch gut und gerne 1:0 stehen können. Aber Christoph Kobald verstolpert ungewohnterweise vor Gästekeeper Marsel Caka. Nachfolgend halten sich die Spielanteile durchwegs die Waage. Nach einem Berisha-Distanzschuss ist wieder die Kocijan-Truppe an der Reihe mit einer Möglichkeit. Aber weder Kobald noch Lackner im Nachschuss bringen den Ball am Welser Tormann vorbei. Demnach geht es auch mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

WelsFC Bildgröße ändern

Mit dem Punktegewinn beim Leader in St. Anna/Aigen konnte der FC Wels ein deutliches Lebenszeichen von sich geben.

 

St. Anna/A. gibt erstmalig Punkte ab

Bislang war noch nicht so viel vernehmbar, dass da der Tabellenführer gegen den Vorletzten am werken ist. Demzufolge durfte man auch gespannt sein, ob es der FC Wels auch im zweiten Durchgang bewerkstelligt, den Südoststeirern Paroli zu bieten. An der Spielcharakteristik sollte sich nachfolgend nichts Wesentliches ändern. Beiderseits hat man das Gefühl als neutraler Beobachter, dass jederzeit etwas passieren kann. In der 52. Minute muss sich St. Anna-Schlussmann Lukas Waltl bei einem Freistoßball gehörig strecken, um ein Verlusttor zu vermeiden. In der 58. Minute bleibt dem einheimischen Anhang bei einem Balazic-Kopfball, der an den Torpfosten klatscht, der Torschrei in der Kehle stecken. Auch in der Schlussviertelstunde geben sich beide Mannschaften mit dem Remis nicht zufrieden. Nach Lackner-Zuspiel findet Tobias Mencigar auch die Gelegenheit auf das 1:0 vor. Sein Schuss streift aber am langen Eck vorbei - Spielendstand: 0:0. In der nächsten Runde gastiert St. Anna/Aigen am Freitag, 20. September um 19:00 Uhr bei den Sturm Graz Amateuren. Schon am Dienstag, um 19:00 Uhr bestreitet der Aufsteiger sein Nachholspiel bei den WAC Amateuren. Der FC Wels besitzt am Freitag um 19:00 Uhr das Heimrecht gegen Deutschlandsberg.

 

USV ST. ANNA/AIGEN - FC WELS 0:0

Stahlbau Müller Arena, 400 Zuseher, SR: Emil Ristoskov

USV St. Anna/Aigen: Waltl, Petric, Durdek (82. Sundl), Mencigar, Kobald, List, Balazic, Lackner, Schloffer, Klöckl, Laytak

FC Wels: Caka, Berisha, Brkanovic, Sinani, Pellegrini, Gas, Krumphals, F. Kajic, (89. D. Kajic), Zeckanovic (68. Nuhiu), Huskic, Mandir (85. Bauer)

gelbe Karten: Petric bzw. Krumphals, Zeckanovic

stärkste Spieler: Balazic, Petric bzw. Caka, Berisha

Stimme zum Spiel:

Amarildo Zela, Trainer FC Wels:

"Vor dem Spiel hätte ich den einen Punkt gerne genommen. Aber nach der Darbietung der Mannschaft wäre sogar noch mehr möglich gewesen. Ich bin sehr stolz auf die Burschen. Es wurde praktisch das alles umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben."

ZUM Regionalliga Mitte Live Ticker

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook