Mit Kontakt zur Spitze: Die WAC Amateure verabschieden sich mit einem Dreier gegen Vöcklamarkt in die Winterpause!

Am heutigen Samstagnachmittag kam es in der vorerst letzten und 16. Runde der Regionalliga Mitte zum Aufeinandertreffen der RZ Pellets WAC Amateure und der UVB Vöcklamarkt. Drei Mal in Serie gingen die ''Jungwölfe'' zuletzt gegen die UVB als Verlierer vom Platz, im vierten Anlauf klappte es nun endlich mit dem Dreier. Durch einen 2:1-Sieg im letzten Spiel überwintern die WAC Amateure auf dem siebten Platz mit Kontakt zur Spitze. Per Eigentor waren die Lavanttaler in Führung gegangen. Vöcklamarkt schaffte zwar den Ausgleich durch Holzinger, doch Hodzic fixierte nach einer Stunde den Sieg.

Ein Eigentor verhilft dem WAC zur Führung

In der ersten Hälfte bestimmten die ''Jungwölfe'' gegen personell aus dem letzten Loch pfeifende Vöcklamarkter das Spielgeschehen. Vöcklamarkt stand sehr defensiv und die WAC Amateure machten das Spiel. Dennoch konnten sich die Lavanttaler in der Anfangsphase keine Führung herausschießen. Nach gut einer halben Stunde fiel dann mit der Hilfe der Gäste der Führungstreffer für die ''Jungwölfe'': Josip Gabric hieß der Pechvogel, der die Kugel nach einer unglücklichen Kooperation mit Keeper Schober per Kopf in die eigenen Maschen beförderte (29.). Die UVB versuchte zu reagieren, doch die Schatas-Elf sollte bis zur Pause nicht mehr den Weg ins gegnerische Gehäuse finden. Mit einer knappen Wolfsberger Führung ging es in die Pause.

WAC vs Gleisdorf Pulsinger25

Foto: Die WAC Amateure konnten den starken Schlussspurt vor der Winterpause auch gegen Vöcklamarkt bestätigen.

Die UVB gleicht aus, doch die ''Jungwölfe'' schlagen zurück

Viel hatten sich die Schatas-Männer in der zweiten Hälfte vorgenommen und tatsächlich fiel zehn Minuten nach Wiederanpfiff der Ausgleich: Nach einem Abspielfehler der Wolfsberger fuhren die Vöcklamarkter einen Konter über Petter. Seinen Schuss konnte der Goalie abwehren, doch den Abpraller konnte Abwehrchef Oliver Holzinger für die Hausruckviertler zum 1:1 verwerten (56.). Doch allzu lange gaben sich die Hausherren mit diesem Spielstand nicht ab - nur sieben Minuten nach dem Ausgleich gaben die Tatschl-Männer die perfekte Antwort durch Amar Hodzic und gingen abermals in Führung: Einen Freistoß führten die Heimischen schnell aus, der anschließende Pass in den Rückraum fand Hodzic, der die Kugel nur noch einschieben musste (63.). Im Anschluss versuchten die Gäste noch einmal Druck zu machen, doch die Wolfsberger Defensive hielt stand. Leitner hatte noch eine dicke Chance zum Ausgleich und auch die WAC Amateure vergaben auf der anderen Seite bei einigen Kontermöglichkeiten einen höheren Sieg. Doch letztlich durften sich die Tatschl-Youngsters am Ende über den achten Saisondreier freuen. Die UVB wiederum verlor in den letzten Wochen etwas den Anschluss nach ganz oben und überwintert auf dem achten Tabellenplatz.

 

Harald Tatschl (Trainer WAC Amateure): ''Es waren immer knappe Partien gegen Vöcklamarkt, wir waren aber immer gleich auf. Heute hat es mal geklappt. Es war ein brutal schwerer Platz und der Gegner ist sehr defensiv gestanden. Wir waren aber spielbestimmend und sind durch ein Eigentor in Führung gegangen. Nach dem Ausgleich haben wir uns dann wieder gefangen, wir hätten nach dem 2:1 auch noch einige Tore mehr machen können.''

Klaus Preiner (Sportlicher Leiter UVB Vöcklamarkt): ''Wir waren heute in der Aufstellung extrem dezimiert, wir haben sehr viele Ausfälle gehabt. Der WAC hat die erste Hälfte das Spiel gemacht. Durch eine unglückliche Situation sind wir dann in Rückstand geraten.  In der zweiten Hälfte waren wir dann besser und präsenter und haben den Ausgleich gemacht. Das 2:1 für den WAC war dann für mich eine klare Abseitsstellung. Im Grunde war es aber in Ordnung, wir haben alles probiert.''

 

RZ Pellets WAC Amateure - UVB Vöcklamarkt 2:1 (1:0)

Sportplatz St. Andrä, 150 Zuseher, SR Karl Felgitsch

WAC Amateure: Haimburger, Grgic, Jelic, Holzer (85. Radl), Syla, Krammer, Vielgut, Stratznig, Schifferl, Tauchhammer, Hodzic

UVB Vöcklamarkt: Schober, Rohrstorfer, Löffler, Holzinger, Johnson, Krempler, Preiner, Gabric, Petter, S. Würtinger, Leitner

Torfolge: 1:0 Josip Gabric (ET., 29.), 1:1 Oliver Holzinger (56.), 2:1 Amar Hodzic (63.)

 

Foto: Gerhard Pulsinger

Bericht: Pascal Stegemann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook