Überraschungsmannschaft: Gurten will auch im Frühjahr oben mitmischen!

Seit sechs Jahren tummelt sich die Union Raiffeisen Gurten in der Regionalliga Mitte. Nach fünf Endplatzierungen im Tabellenmittelfeld (14/15 11., 15/16 10.,16/17 8.,17/18 11., 18/19 11.) überwintern die Innviertler heuer auf dem zweiten Platz und greifen im Frühjahr eventuell erstmalig nach den Sternen. Auf ganzer Linie überzeugen konnten die Madritsch-Männer im Herbst vor allem in der Fremde - mit fünf Siegen, zwei Remis und nur einer einzigen Niederlage stellen die Gurtener das auswärtsstärkste Team der Liga. Besonders beeindruckend wirken in diesem Zusammenhang die nur sieben Gegentore, die die Union in acht Partien in der Fremde hinnehmen musste. Etwas mehr Probleme hatten die Oberösterreicher in der heimischen Park21-Arena - drei Heimniederlagen stehen vier Heimsiegen und einem Remis gegenüber. Besonderes Hauptaugenmerk genoss die starke Defensivarbeit bei der Madritsch-Truppe - 18 Gegentore in 15 Spielen ist der zweitstärkste Wert der Liga, nur Aufsteiger St. Anna kassierte weniger Tore. Nach einem holprigen Start mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen steigerte sich die Union in den Wochen darauf gewaltig, speziell der starke Endspurt mit drei Siegen am Stück vor der Winterpause sollte den Innviertlern Auftrieb geben. Die Frage wird sein, ob Gurten diesen Schwung mit ins Frühjahr nehmen kann und die beste Saison der Vereinsgeschichte in der Regionalliga Mitte erreichen kann.

 

DATEN & FAKTEN 

Vereinsname: Union Raiffeisen Gurten

Tabellenplatz: 2. Regionalliga Mitte

Heimtabelle: 10.

Auswärtstabelle: 1.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 6:0 gg. Stadl-Paura (14. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 1:3 gg. TuS Bad Gleichenberg (3. Runde)

geschossene Tore/Heim: 2,1

bekommene Tore/Heim: 1,3

geschossene Tore/Auswärts: 2,1

bekommene Tore/Auswärts: 0,8

Spiele zu Null: 4

Fairplaybewerb: 13.

erhaltene Karten: 1 rote Karte/2 gelb-rote Karte/30 gelbe Karten

erfolgreichster Torschütze: Fabian Wimmleitner (9 Treffer)

RIP 150307 014 ID25466 800x535

Kann Gurten's Topscorer Wimmleitner mit seinen Kollegen auch im Frühjahr für Furore sorgen?

 

Sektionsleiter Franz Reisegger steht Rede und Antwort:

Wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

''Wir haben das schon sehr oft erwähnt. Natürlich sind wir alle zusammen - die Mannschaft, das Trainer-Team, die sportliche Leitung und der Vorstand - sehr, sehr zufrieden mit dem Herbstdurchgang. Wir haben viele Highlights erlebt.''

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Ich glaube, wir müssen so weiter arbeiten. Wir werden sicherlich Möglichkeit haben, uns nach oben weiter zu verbessern. Wenn der Fleiß und der Trainingseifer weiterhin so passt glaube ich, dass wir im Frühjahr an diesen Erfolg wieder anschließen können.''

Sind Kaderveränderungen geplant bzw. wann startet die Aufbauzeit?

''Es ist nix geplant an Kaderveränderungen. Es wurde zwar schon geschrieben, dass Peric bereits in Schärding ist, aber es ist nichts fix oder ausverhandelt. Wir haben aufgrund der wenigen Einsätze zwei junge, unzufriedene Spieler. Wir schauen, ob wir sie noch überreden können zu bleiben. Unser Kader ist nicht klein - mit Rene Kienberger, der sich im Cup-Spiel schwer verletzt hat und Filip Matijasevic, der in den ersten Spielen in Aktion getreten ist, kommen zwei Verletzte zurück. Dazu drängen ein paar junge nach, unser jetziger Kader wird ausreichend sein. Die Aufbauzeit beginnt für uns am 13. Jänner - zwei Mal in der Woche dürfen wir auf dem Kunstrasen in Ried trainieren. Darüber hinaus fahren wir heuer ein drittes Mal ins Traininglager nach Slowenien. Dort gibt es einen beheizten Naturrasenplatz und sehr optimale Bedingungen für uns. ''

Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Ausmachen werden es sich wahrscheinlich die Sturm Graz Amateure und Hertha Wels, die schon wieder ordentlich investiert haben und eventuell noch Gleisdorf.''

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Grundsätzlich können wir das ein bisserl nach oben schrauben. Wir wollen nach wie vor einen einstelligen Tabellenplatz, unter den ersten fünf oder sechs zu landen wäre sicher ein Erfolg. Ein Cup-Platz ist immer das primäre Ziel, da schaut aus bei dem Punktevorsprung gegenüber dem FC Wels und Stadl-Paura schon mal sehr gut aus. Das ist für uns sehr wichtig.''

 

Photo: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Pascal Stegemann

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußballreisen EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Fußball-Tracker
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook