Corona-Krise (7): In Bad Gleichenberg macht man gute Miene zum bösen Spiel!

Derzeit steht der Fußball in Österreich aufgrund der Corona-Virus-Krise komplett still. Nicht nur die Profi-Ligen haben ihre Meisterschaften auf Eis gelegt, auch im Amateur-Bereich ist der Ligabetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt. Selbstverständlich ist davon auch die Regionalliga Mitte betroffen. Ligaportal sprach unter anderem mit Mag. Jörg Siegel, Obmann beim TuS Bad Gleichenberg über die derzeitige Lage, die finanziellen und sportlichen Konsequenzen der Krise sowie über sinnvolle und notwendige Maßnahmen für den Club.

Fit bleiben in den eigenen vier Wänden: Übungen können selbstständig durchgeführt werden

Auch in der Südoststeiermark bleiben die Sportplätze in nächster Zeit gesperrt. Davon betroffen ist auch der Regionalligist TUS Bad Gleichenberg. Was für die administrativen Mitarbeiter des Vereins Home-Office bedeutet, heißt für die Spieler vor allem Home-Training. Athletik- und Co-Trainer Christoph Gillhofer hat bereits nach Bekanntwerden der ersten Maßnahmen durch die Bundesregierung einen eigenen Heim-Trainingsplan erarbeitet, an dem sich die Spieler orientieren und so für sich den größtmöglichen Output in den eigenen vier Wänden sichern können. Pro Woche stehen drei bis vier Laufeinheiten und zwei bis drei Stabilitätstrainings am Programm. Während die Laufübungen vor allem auf Schnelligkeit und Ausdauer abzielen und daher auch Intervalltrainings sowie kurze, schnelle Sprints zur Simulation von Matchbelastungen umfassen, dienen die Stabilitätsübungen vor allem der Förderung von Kraft und Beweglichkeit. Die Spieler absolvieren dabei verschiedenste Übungen auf der Sportmatte mit ihrem eigenen Körpergewicht, etwa Kniebeugen, Beinheben oder Side Planks.

90744464 552993578908035 4524293827774644224 n

TUS-Dauerbrenner Michael Hochleitner gibt die Marschrichtung für die kommenden Wochen vor.

Athletiktrainer Gillhofer: „Im Moment gibt es Wichtigeres als den Fußball“

„Für uns als Trainerteam ist die aktuelle Situation natürlich eine große Herausforderung, aber wir stehen absolut hinter den getroffenen Maßnahmen. Mit unserem individuell abgestimmten Trainingsplan sind wir für die nächsten Wochen gut vorbereitet und können unsere Spieler nicht nur bei Laune, sondern auch bei körperlicher Fitness halten, um einen Formverlust so gut es geht zu vermeiden. Wir hoffen klarerweise ebenfalls, dass sich die Situation rasch bessert, aber im Moment ist die Gesundheit der Menschen wichtiger als der Fußball“, verrät Athletiktrainer Christoph Gillhofer.Auch die TUS-Kicker solidarisieren sich mit den Maßnahmen „Wenn wir in den nächsten Wochen alle gemeinsam an einem Strang ziehen, werden wir diese Situation erfolgreich meistern und hoffentlich bald wieder tolle Fußballspiele erleben können. Bis dahin bleiben wir zu Hause und schützen damit nicht nur uns selbst, sondern vor allem auch unsere Mitmenschen“, erklärt Abwehr-Routinier Michael Hochleitner.

90680602 588512045340716 8967929634314256384 n

Bad Gleichenberg's Ex-Profi Leo Kaufmann macht beim Heimtraining eine gute Figur.

TUS-Obmann Mag. Jörg Siegel: ''Der Fußball wird im Profi- und im Amateurbereich neu gedacht werden müssen''

Auch Bad Gleichenberg's Obmann Mag. Jörg Siegel unterstützt diese Sichtweise: ''Ich glaube, dass die gesundheitlichen Maßnahmen derzeit im Vordergrund stehen müssen. Der Fußball rückt aktuell in den Hintergrund.'' Abseits vom sportlichen Bereich kommen auch auf die Südoststeirer große Herausforderungen zu, wie auch Siegel weiß: ''Die wirtschaftlichen Auswirkungen sind extrem. Aus meiner Sicht ist die größte Problematik, dass man noch nicht weiß, wann wieder gespielt wird. Ob es im Juni, im Juli oder gar erst im Jänner weitergeht, ist unklar. Bisher haben wir von unseren Sponsoren noch keine klaren Absagen. Nach der Krise werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen sicherlich nicht einfach, aber wir sind Gegner von Schnellschüssen''. Mit dieser Besonnenheit nehmen die Südoststeirer auch demnächst die Gespräche mit der Mannschaft auf, wo einige finanzielle Probleme erörtert werden sollen: ''Unser Ziel ist eine möglichst faire Lösung. Wir werden das in den nächsten Wochen besprechen, die letzte Zahlung erfolgte fristgemäß Mitte März. Alles hängt von der Länge der Meisterschaftspause ab. Unser Ziel muss heißen, auch nach der Krise Regionalliga-Fußball in Bad Gleichenberg zu haben'', zeigt sich der TUS-Obmann kämpferisch. Abschließend wird Siegel fast philosophisch mit einem Ausblick in die Zukunft: ''Ich denke, der Fußball wird im Profi- und im Amateurbereich neu gedacht werden müssen. Momentan hat die Gesundheit Priorität, erst danach kommen die finanziellen Dinge. Prinzipiell können wir uns aber wieder auf den Fußballsport freuen, denn er ist einer der schönsten Freizeitbeschäftigungen.''

Bericht: Pascal Stegemann

Fotos: Niklas Sieger/TUS Bad Gleichenberg

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Fußballreisen EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Fußball-Tracker
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook