Corona-Krise (16): ''Jungwölfe''-Coach Harald Tatschl bevorzugt bei Liga-Abbruch Annullierung!

Derzeit steht der Fußball in Österreich aufgrund der Corona-Virus-Krise komplett still. Nicht nur die Profi-Ligen haben ihre Meisterschaften auf Eis gelegt, auch im Amateur-Bereich ist der Ligabetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt. Selbstverständlich ist davon auch die Regionalliga Mitte betroffen. Ligaportal sprach mit Harald Tatschl, Trainer bei den RZ Pellets WAC Amateuren und Vizepräsident Ing. Christian Puff über die derzeitige Lage und die sportlichen und wirtschaftliche Konsequenzen der Krise sowie über sinnvolle und notwendige Maßnahmen für den Club.

''Jungwölfe''-Coach Tatschl: ''Eine Annullierung und ein Neustart wären die fairste Lösung''

Als Amateur-Mannschaft eines Profi-Vereins sind die ''Jungwölfe'' im Vergleich zu vielen Ligakonkurrenten finanziell sicher weit weniger von den langfristigen Auswirkungen der Corona-Krise betroffen. Dennoch gerät im Lavanttal die sportliche Entwicklung der Wolfsberger Talente durch den Liga-Abbruch eventuell etwas ins Stocken. Die Tatschl-Youngsters spielten bis zur Liga-Unterbrechung zum erneuten Male eine beeindruckende Saison und überwinterten auf dem achten Platz. Mit dem Auftaktdreier zum Frühjahrsstart gegen Kalsdorf konnte der Rückstand auf den Tabellenführer auf nur mehr fünf Punkte reduziert werden. Bleibt diese Zwischenaufnahme sportlich wertlos? ''Jungwölfe''-Coach Harald Tatschl zumindest glaubt nicht an eine Fortführung der Meisterschaft: ''Ich glaube nicht, dass bei uns immer Sommer noch gespielt wird. Ich glaube, dass der Verband den Spielbetrieb in der Bundesliga und der zweiten Liga irgendwie durchdrücken wird, aber nicht in den Amateurligen'', glaubt Tatschl.

WAC vs Gleisdorf Pulsinger12

Wie geht es für die Wolfsberger Talenteschmiede nach dem Liga-Abbruch weiter?

Individuelles Wolfsberger Trainingsprogramm mit Krafteinheiten und Läufen

Falls es wider Erwarten doch zu einer Fortsetzung kommt fühlen sich die WAC Amateure nicht zuletzt durch ein professionelles Heimtrainingsprogramm gerüstet: ''Wir sind jederzeit bereit. Die Jungs müssen ein individuelles Heimtraining mit Krafteinheiten und Läufen absolvieren. Überwacht wird das Ganze mit der Polar App, mit der sie mir die Ergebnisse mit ihrer Uhr überspielen'', erklärt der WAC-Trainer. Grundsätzlich ist auch Tatschl von den Maßnahmen der Regierung überzeugt: ''Wenn man sich die ansteigenden Todesfälle anschaut, ist es auf jeden Fall gerechtfertigt.'' Für den Fall, dass die Meisterschaft abgebrochen wird, tut sich auch Tatschl schwer mit einer Lösung, bevorzugt aber eine Annullierung: ''Wir sind in einem Bereich, wo es nicht sehr entscheidend ist. Für mich wäre es trotzdem das fairste, wenn man die Meisterschaft annulliert und im Herbst dann wieder bei Null beginnt.'' Auch im Bereich finanzieller Auswirkungen auf den Wolfsberger Amateur-Bereich fischt man auch im Lavanttal noch im Trüben, wie WAC-Vizepräsident Ing. Christian Puff bestätigt: ''Ob in der Bundesliga weitergespielt wird, ist noch nicht klar. Zum jetzigen Zeitpunkt macht es keinen Sinn über die finanziellen Auswirkungen zu reden, nach Ostern wissen wir dann mehr.''

Bericht: Pascal Stegemann

Foto: Gerhard Pulsinger

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Fußball-Tracker
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook