Sturm Amateure knacken Deutschlandsberg in enger Partie

Die SK Sturm Amateure empfingen am Freitagabend in der Regionalliga Mitte im Rahmen der ersten Runde den Deutschlandsberger SC. Die Gäste gingen als Favorit in die Partie, konnten dieser Rolle aber nicht gerecht werden. Das Spiel endete nämlich mit einem 2:1-Sieg für die Grazer. Alle drei Tore fielen in der zweiten Halbzeit. Kurios: Zwischenzeitlich fiel in Graz der Strom aus. 

Gregor Grubisic vergab Top-Chance für den DSC

Verhaltener Start

Das Spiel beginnt etwas verhalten. In der ersten Viertelstunde passiert wenig, auch wenn beide Teams bemüht sind. Beide Teams treten gut und nach vorne orientiert auf, doch für Tore reicht es weiterhin nicht. Dann übernehmen die Gastgeber langsam das Kommando und kommen auch zu der einen oder anderen Gelegenheit. Dann aber eine Riesenchance für den DSC, die eigentlich das 1:0 hätte sein müssen. Gregor Grubisic allein auf Sturm-Torwart Maric, doch der Goalie bleibt Sieger. In der Schlussphase der ersten Halbzeit bleiben die Gäste am Drücker, doch es bleibt beim 0:0. Nach etwas mehr als 45 Minuten pfeift der Schiri zur Pause.

Strompause in Graz

Die eigentlich zweite Halbzeit beginnt mit einer kuriosen Situation. Das Flutlicht will nicht funktionieren und es kommt zu einer Verzögerung. Erst nach 35 Minuten Strompause geht es weiter. Es sollte danna auch nicht lange dauern, bis das 1:0 fällt. Es sind die Jungblackies, die mit 1:0 in Führung gehen: Der eingewechselte Samir Mujkanovic hat aus sieben Metern per Kopf keine Probleme und die Heim-Elf geht im Steirer-Derby gegen Deutschlandsberg mit 1:0 in Führung. Jetzt sind die Gäste gefordert, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Man riskiert mehr, wirft alles in die Schlacht. Die Partie ist aber etwas zerfahren.

DSC gleicht aus

Dann der DSC doch mit dem Ausgleich. Gregor Grubisic versucht es aus zehn Metern und trifft. Dann geht es Hin und Her und in der Schlussphase kassiert Sturms Felix Schlemmer Gelb-Rot und die Gastgeber müssen mit einem Mann weniger weitermachen. Trotz der Unterzahl gelingt den Grazern dann aber überraschend die neuerliche Führung. Paul Komposch trifft nach schöner Aktion über die Seite zum 2:1. Die Gäste aus Deutschlandsberg werfen dann alles nach vorne, doch es bleibt beim knappen Sieg der Heimischen, die damit perfekt in die Saison starten.

Christoph Meier (Trainer DSC): "Das Spiel war sehr eng und es hätte auch ein Sieg für us sein können am Ende. Wir auch in Führung gehen müssen. Die Niederlage war nicht notwendig. Wir werden unter der Woche arbeiten, die Fehler abstellen und Gas geben."

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter