Starker Einstand: Kalsdorf schickt Bad Gleichenberg punktelos nach Hause!

Am 2. Spieltag prallen in der Regionalliga Mitte der SC Copacabana Kalsdorf und der TUS Bad Gleichenberg aufeinander. Und dabei fahren die Heimischen nicht ganz so erwartet einen Dreier ein. Über weite Strecken waren die Kalsdorfer das dominierende Team. Die Gäste waren zumeist in der Defensive beschäftigt und waren diesmal nicht in der Lage, das Gegenüber wirklich in Gefahr zu bringen.

 

Purgi1

Zweimal haben die Kalsdorfer Gelegenheit, sich über einen Treffer zu freuen.

 

Starke Kalsdorfer Vorstellung

Während die Kalsdorfer aufgrund des Weizer Corona-Falls erst jetzt ins Geschehen einsteigen, haben die Thermenstädter zuhause gegen die WAC Amateure bereits den ersten Punkt gutgeschrieben. Bad Gleichenberg ist von der Papierform her betrachtet auch der Favorit in diesem "Steirerderby". Der Platzherr ist aber vom Start darum bemüht, dem Gegenüber die Stirn zu bieten. Was auch gelingt, so verläuft die Begegnung weitgehendst auf Augenhöhe. Oftmals gelingt es einen vielversprechenden Angriff vorzutragen. Aber letztlich wird die Lücke nicht gefunden bzw. mangelt es am finalen Pass. Aber in der 29. Minute zappelt das Spielgerät erstmalig im Tornetz. Emir Dautovic kann sich dabei mit dem 1:0 in die Schützenliste eintragen. Nach einem Freistoßball von der rechten Seite ist der 25-jährige Slowene aus sechs Metern per Volley zur Stelle. Nachfolgend gelingt es der Schirgi-Truppe diesen knappen Eintorevorsprung erfolgreich zu verwalten bzw. war das auch der Halbzeitstand. 

Purgi2

Gesamt gesehen geben die Bad Gleichenberger beim Derby keine allzu gute Figur ab.

 

Die Gäste haben das Nachsehen

Wenn es den Kalsdorfern auch im zweiten Durchgang gelingt präsent aufzutreten, könnte das bei deren ersten Spiel durchaus was werden mit einem Dreipunkter. Oder aber die Bad Gleichenberger lösen die Handbremse und können jetzt mehr zum Spiel beitragen. Die Gäste vermitteln nun auch den Eindruck, etwas Gewinnbringendes einfahren wollen. Die Partie wogt hin und her, ein Tor scheint da wie dort möglich zu sein. In der 62. Minute zappelt das Spielgerät zum zweiten Mal im Tornetz. Der slowenische Neuzugang Tim Jelenko macht sich dabei mit dem 2:0 vorstellig. Nach einer sehenswerten Einzelaktion trifft er aus halblinker Position ins Objekt der Begierde. Was die Aufgabe für die Thermenstädter dann nicht einfacher macht. Immer wieder läuft man sich fest an der bestens organisierten Kalsdorfer Hintermannschaft. So bleibt es auch beim 2:0-Spielendstand. In der nächsten Runde gastieren die Kalsdorfer am Dienstag, 1. Septemer um 19:00 Uhr in Gurten. Bad Gleichenberg besitzt zur selben Zeit das Heimrecht gegen Vöcklamarkt.

 

SC KALSDORF - TUS BAD GLEICHENBERG 2:0 (1:0)

Sportzentrum Kalsdorf, 200 Zuseher, SR: Karl Felgitsch

SC Kalsdorf: Waltl, Dautovic, Ahec, Mate, Frölich, Jelenko (71. Dzakovac), Muhr (85. Rass), Krammer, Rober, Radl (85. Derk), Lang (77. Ozegovic)

TUS Bad Gleichenberg: Bartosch, Trummer, Hochleitner (58. Kohlfürst), Stuber Hamm, Forjan, Rossmann, Pojer, Sres (58. Zelko), Köpf, Kaufmann, Krenn (68. Polanac)

Torfolge: 1:0 (29. Dautovic), 2:0 (62. Jelenko)

Gelbe Karten: Ahec, Rober bzw. Köpf

Stimme zum Spiel:

Franz Schauer, Sektionsleiter Kalsdorf:

"Das war ein richtig starker Auftritt unserer Mannschaft. Vor dem ersten Spiel ist immer eine gewisse Unsicherheit vorhanden. Davon war aber überhaupt nichts vernehmbar. Unsere junge umformierte Truppe konnte sich richtig stark verkaufen." 

ZUM Regionalliga Mitte Live Ticker

Photocredit: Richard Purgstaller

by: Ligaportal/Roo

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook