Weiz holt sich bei Jungen Wikingern den ersten Saisonsieg [Video]

Am Samstagnachmittag kam es in der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen den Jungen Wikingern Ried und dem SC ELIN Weiz. Die Weizer gingen als Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle auch gerecht werden. Das Spiel endete mit einem 2:0-Sieg für die Oststeirer, die damit den ersten Saisonsieg einfahren konnten. Die Oberösterreicher bleiben weiterhin bei einem Punkt und zieren das Tabellenende. 

Weiz gefährlicher

Das Spiel beginnt munter und mit zwei Teams, die nach vorne agieren. Ried hat zunächst etwas mehr vom Spiel, das Tor sollten aber die Weizer erzielen. Der Abschlag von JWR-Keeper Lukas Gütlbauer misslingt gehörig. Samuel Krapfenberger agiert hellwach und schiebt die Kugel zum 1:0-Führungstreffer über die Linie. Mit der Führung im Rücken machen die Gäste munter weiter, wollen nachlegen, was aber nicht gelingt. Sie bleiben aber am Drücker, während Ried im Spielaufbau Probleme hat. Robert Janjis fasst sich in dieser Phase aus rund 20 Metern ein Herz und zieht ab, aber das Runde landet neben dem Eckigen. Dann flacht das Spiel ab. Erst nach längerer Zeit dann wieder einmal eine halbherzige Aktion: Weiz-Kicker Robert Janjis zirkelt das Spielgerät sehenswert in den Strafraum, doch die JWR-Abwehrkette kann die Kugel aus der Gefahrenzone bugsieren. Dann haben die Hausherren das 1:1 auf dem Fuß: Nach einer wunderschönen Hochreiter-Hereingabe scheitert Lukas Schlosser aus kürzester Distanz. Dann schiebt Lukas Schlosser den Ball nach einer Eckball-Hereingabe nur hauchdünn an der Querlatte vorbei. Dann schickt der Schiri die beiden Teams in die Kabinen. 

Tor SC Weiz 14

Mehr Videos von SC ELIN Weiz

Gastgeber schwach im Abschluss

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer guten Chance der Weizer: Nach einem Foulspiel wird den Schwarz-Weißen ein Freistoß aus rund 25 Metern zugesprochen. Ein Weiz-Kicker übernimmt die Verantwortung, jagt den Ball jedoch über das Gehäuse. Es bleibt also weiter spannend. Ried tut sich weiter schwer und muss dann den zweiten Treffer hinnehmen. Der SC Weiz erhöht mit der ersten ernstzunehmenden Torchance im zweiten Durchgang auf 2:0. Danijel Prskalo bugsiert die Kugel aus ausichstreicher Positon zum Zwei-Tore-Vorsprung in die Maschen. Damit dürfte das Spiel wohl entschieden sein. Die Oberösterreicher versuchen in Folge zwar alles, doch trotz einiger sehr guter Möglichkeiten will das Leder nicht ins Tor. Sebastian Voglmayer schiebt die Kugel in einer Situation nach sehenswerter Vorlage nur um Zentimeter am Kasten vorbei. Sie riskieren in weiterer Folge immer noch mehr, doch es bleibt beim letztlich verdienten Sieg der Weizer, die an diesem Tage vor allem abgeklärter zu Werke gingen.

Bernd Kulmer (Trainer Weiz): "Heute haben wir das gemacht, was letzte Woche gefehlt hat. Wir waren abschlussstark und haben unsere Chancen genutzt. Der Sieg geht auch in Ordnung und ich bin mit der Leistung zufrieden."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook