Fünf Tore in 12 Minuten: St. Anna fegt Bad Gleichenberg im Süd-Ost-Steiermark-Derby vom Platz! [Video]

Am heutigen Sonntagabend kam es in der 6. Runde der Regionalliga Mitte zum Süd-Ost-Steiermark-Derby zwischen dem USV RB Weindorf St. Anna am Aigen und dem TuS Bad Gleichenberg. Und es ging um nichts Geringeres als die Tabellenführung, schließlich hatte Hertha Wels beim 3:3 gegen Deutschlandsberg Punkte liegen gelassen. Und diese holten sich in besonderer Art und Weise die Kicker aus St. Anna: Michael Tieber und Luka Salamun schossen die Bad Gleichenberger beim 5:1 quasi im Alleingang vom Platz. Besonders Fahrt nahm die Partie vor und nach der Halbzeit: Mit sage und schreibe fünf Toren in 12 Minuten machte St. Anna einen Rückstand weg und machte aus einem 0:1 ein 5:1. Den Bad Gleichenberger Treffer erzielte Krenn. 

Derby-Wahnsinn: St. Anna dreht mit drei Toren in drei Minuten den Rückstand

Die erste nennenswerte Offensivaktion in diesem Derby hatte Gastgeber St. Anna: Nach einem Eckball gelangte der Ball nach einem abgeblockten Schuss zu Michi Tieber, der aus rund sieben Metern von halblinks auf den Kasten schoss, doch ein Bad Gleichenberger Abwehrspieler konnte die Kugel gerade noch so ins Aus lenken (8.). Auf der anderen Seite gingen die Gäste mit der ersten Chance mit 1:0 in Front: Leon Sres bewies im Mittelfeld ein gutes Auge und schickte mit einem langen Ball Forjan auf der rechten Außenbahn auf die Reise. Dieser zog in den Strafraum und gab einen Querpass in die Mitte, wo Michael Krenn am langen Pfosten lauerte und einnetzen konnte (17.). In der Folge rissen die Bad Gleichenberger auch das Spielgeschehen an sich, doch es war der USV, der die nächste Gelegenheit hatte. Nach einer Hereingabe kam Tieber an den Ball, doch der Ex-Profi traf die Kugel nicht richtig und schoss aus guter Position am Tor vorbei (23.). Auf der Gegenseite spielten sich die Hochleitner-Männer bis auf die Grundlinie durch, die Außenrist-Flanke von Sres konnte St. Anna-Goalie Donner zwar wegfausten, doch die Kugel landete im Rückraum vor den Füßen von Forjan, dessen Schuss jedoch abgeblockt werden konnte (27.). In der Folge entwickelte sich ein sehr tempointensives Derby mit zahlreichen Möglichkeiten auf beiden Seiten. Etwa zehn Minuten vor der Pause kam Tieber nach einem Einwurf an den Ball und zog in den Strafraum, sein kluges Zuspiel in den Rückraum fand zwar seinen Mitspieler, doch der Schuss fiel zu wenig platziert aus und landete in den Armen von Rosker (37.).

Auch die TuS blieb weiter offensiv, ein Distanzschuss aus gut und gerne 35 Metern wurde kraftvoll getreten, rauschte aber am Tor vorbei (40.). Doch was dann passierte, damit hatte mit Sicherheit keiner der zahlreichen Derby-Zuschauer gerechnet: Innerhalb der nächsten drei Minuten traf St. Anna drei Mal und machte aus einem 0:1-Rückstand eine 3:1-Führung. Erst bekam Tieber im Mittelfeld die Kugel und gab das Spielgerät auf Luka Salamun auf der linken Seite. Dessen schön gezogene Flanke fand den Kopf des in den Strafraum gelaufenen Tieber, der zum 1:1 einnicken konnte (43.). Nur zwei Minuten später trugen die Kocijan-Männer einen feinen Angriff über die rechte Seite vor, die flache Hereingabe nahm erneut Tieber entgegen, der Rosker umkurvte und zur ersten Führung für St. Anna einschoss (45.). Doch St. Anna hatte immer noch nicht genug, wiederum nur eine Minute später konnte Luka Salamun einen langen Ball von Michael Tieber aus dem Halbfeld annehmen und zur 3:1-Pausenführung verwerten (45.+2). 

Tor USV St. Anna/A. 45+1

Mehr Videos von USV RB Weindorf St. Anna am Aigen

Tieber- und Salamun-Festspiele: St. Anna legt nach der Pause gleich doppelt nach

Bad Gleichenberg kam in den zweiten 45 Minuten zur ersten guten Gelegenheit: Die Gäste setzten sich auf der rechten Seite durch, doch Nino Köpf traf die halbhohe Hereingabe nicht richtig und der Ball landete in den Armen von Donner (49.). Die Hausherren wiederum machten da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten - mit Tore schießen. Keine zehn Minuten waren gespielt, da wurde Tieber mit einem langen Ball aus der Abwehr auf die Reise geschickt. Der Goalgetter gab die Kugel per Querpass auf Luka Salamun, der die Kugel direkt in die Maschen jagte und somit den Doppelpack schnüren konnte (51.). 

Der USV St. Anna war in einer Art Torrausch und die Kocijan-Männer dachten noch nicht  daran das fröhliche Scheibenschießen zu beenden. Ein weiter Ball aus der eigenen Hälfte leitete erneut Salamun mit dem Kopf weiter auf den überragenden Tieber, der Goalie Donner mit einem feinen Lupfer überlistete und mit seinem dritten Treffer des Abends zum 5:1 traf (55.). In der Folge nahmen die Hausherren das Gas raus, die Partie war natürlich entschieden. Am Ende blieb es beim hochverdienten 5:1 für St. Anna - 13 Minuten vor und nach der Halbzeit machten den Unterschied, St. Anna erobert durch den Derbydreier die Tabellenspitze. Die Bad Gleichenberger hingegen verloren kurzzeitig völlig die Kontrolle über das Spiel und verpassten den vierten Dreier in Serie. 

Mag. Peter Hochleitner (Trainer TuS Bad Gleichenberg): ''Im Prinzip hat uns St. Anna mit einem perfekten Umschaltspiel innerhalb von fünf Minuten das Spiel aus der Hand genommen. Bis zum Ausgleich haben wir eigentlich gut gespielt. Das muss man anerkennen, man muss schon einen guten Tag erwischen, damit man hier gewinnen kann.''

Die Besten: Luka Salamun (USV St. Anna), Michael Tieber (USV St. Anna)

 

USV RB Weindorf St. Anna am Aigen - TuS Bad Gleichenberg 5:1 (3:1)

STAHLBAU MÜLLER ARENA USV St. Anna am Aigen, SR DI Dominik Grasser, 450 Zuseher

USV St. Anna am Aigen:  Donner, Petric, Tieber, L. Salamun (86. Thurner-Seebacher), Kobald (87. Schleich), List, Weber (80. Sundl), Balazic, Lackner, Klöckl, Latyak

TuS Bad Gleichenberg: Rosker, Trummer, Forjan (57. Pojer), Köpf, Kaufmann (81.  Korkusuz), Kohlfürst, Hochleitner, Sres (71. Zelko), Krenn, Stocker (46. Rossmann), Stuber-Hamm. 

Torfolge: 0:1 Michael Krenn (17.), 1:1 Michael Tieber (43.), 2:1 Michael Tieber (45.), 3:1 Luka Salamun (45.+2), 4:1 Luka Salamun (51.), 5:1 Michael Tieber (55.)

 

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook