Sturm Amateure bezwingen Stadl-Paura vor eigenem Publikum

Am Samstagnachmittag kam es in der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem ATSV Stadl-Paura und den SK Sturm Amateuren. Die Gastgeber gingen als Favorit ins Spiel, konnten dieser Rolle jedoch knapp nicht gerecht werden. Das Spiel endete mit einem 1:0-Sieg für die Steirer, die damit jetzt bei elf Punkten stehen. Man überholt Stadl-Paura in der Tabelle. 

 

Führung für Sturm

Das Spiel beginnt munter und mit zwei Teams, die nach vorne spielen. Sturm hat etwas mehr von der Begegnung, kann aus dem Übergewicht im Mittelfeld zunächst aber kein Kapital schlagen. Eine Chance wird in dieser Phase vergeben. Dann zappelt das Leder aber doch im Tor. Sandro Schendl versenkt das Leder im Kasten. Die Gastgeber müssen jetzt mehr tun, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Man gibt mehr Gas, riskiert und kommt jetzt auch gefährlich vor das Tor. Ein Kopfball landet beinahe im Tor. Die Gastgeber sind dann das stärkere Team und setzen den Gegner unter Druck. Tor will den Oberösterreichern aber trotz der einen oder anderen guten Gelegenheit aber keines gelingen. So pfeift der Schiri beim Stand von 0:1 zur Pause. 

Ausschlüsse

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gästen - wie schon Halbzeit eins. Ein Freistoß bringt in dieser Phase nichts ein. Dann wird der Gastgeber stärker. Der Sturm-Keeper muss in einer Situation stark parieren. Es geht in weiterer Folge Hin und Her. Sowohl die Gäste als auch die Gastgeber wollen ein Tor erzielen. Für Sturm wäre es wohl die Entscheidung, während Stadl-Paura einen Punkt will. Das Publikum sieht eine durchaus interessante Begegnung, die auf Messers Schneide ist. Sturm spielt dann auf Konter und wartet. Dann machen es sich die Gäste selbst schwer. Felix Schlemmer sieht Gelb-Rot und muss vom Platz - Sturm damit dezimiert. Jetzt gibt Stadl-Paura richtig Gas. Trotz starker Aktionen will das Leder aber nicht ins Tor. In der Schlussphase kassieren auch die Gastgeber eine Gelb-Rote, ehe die Partie vorbei ist. 

Thomas Hösele (Trainer Sturm Amateure): "Ich denke, dass es unterm Strich ein mehr als verdienter Sieg ist. Wir haben über weite Strecken richtig gut gespielt, leider nach dem 1:0 einige tolle Chancen auf ein zweites Tor nicht genützt! Nach der meiner Meinung nach sehr harten Gelb-Roten Karte hat Stadl Paura alles auf eine Karte gesetzt, mit vielen hohen Bällen agiert und kam so das ein oder andere Mal gefährlich vor unser Tor! Aber auch wir hatten in der Schlussphase durch Mwepu eine tolle Chance auf die endgültige Entscheidung! Alles in allem eine starke Leistung der Jungs!"

 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook