Stolperstein Kalsdorf: St. Anna am Aigen kassiert mit einem 0:2 gegen den SCK die erste Heimpleite!

Am heutigen Samstagabend duellierten sich in der 10. Runde der Regionalliga Mitte in einem der Steirer-Derbys der USV RB Weindorf St. Anna am Aigen und der SC Copacabana Kalsdorf. Und am Ende gelang es den Schirgi-Männern dem Tabellenführer aus St. Anna ein Bein zu stellen und ihm die erste Heimpleite der laufenden Saison zuzufügen. Schließlich stand ein 2:0-Auswärtssieg für den SCK auf der Anzeigetafel, die Kalsdorfer Tore machten Dautovic und Appiah. 

Dautovic bringt die Gäste nach einer Ecke in Führung

St. Anna erwischte von Beginn an keinen guten Tag, dem Tabellenführer fehlte es in der Offensive ungewohnterweise an Präzision und Durchschlagskraft. Insgesamt passierte in den ersten 45 Minuten relativ wenig aus dem Spiel heraus, Kalsdorf wurde in erster Linie durch Standards und Eckbälle gefährlich. Eine dieser Ecken konnte Emir Dautovic etwa zehn Minuten vor der Pause mit dem 1:0 für die Gäste veredeln (32.). Die Hausherren reagierten mit einer Riesenchance auf den Rückstand, nach einem Kobald-Freistoß verfehlte Balazic jedoch das Tor (36.). Kurz vor dem Pausenpfiff verhinderte St. Anna-Keeper Donner mit einem guten Reflex das 0:2 (45.). So ging es mit einer knappen Gästeführung in die Pause. 

St Anna am Aigen vs Sc Kalsdorf Andreas Lackner Daniel vujcic 200719 richard purgstaller

Andreas Lackner (li.) und co. mussten gegen den SCK die ersten Heimpleite hinnehmen. 

Joker Appiah macht kurz vor Schluss den Deckel drauf

Auch im zweiten Durchgang blieb der Sportverein aus der Süd-Ost-Steiermark offensiv eher blass, wenngleich die Kocijan-Männer zu Beginn der zweiten Hälfte eine kleine Druckphase aufbauen konnten. Doch es waren eher die Gäste, die dem zweiten Treffer näher waren als die Hausherren dem Ausgleich. Nach rund einer Stunde verhinderte dann das Aluminium das 0:2, Muhr zielte zu genau und traf nur die Latte (61.). Auf der anderen Seite kam Klöckl in eine gute Schussposition, doch das Spielgerät flog über den Querbalken (66.). Der Tabellenführer aus St. Anna war am heutigen Abend zwar bemüht, aber so richtig ideenreich waren die Kocijan-Schützlinge eher nicht. Dies lag aber auch an der starken Defensivvorstellung der Schirgi-Männer, die St. Anna ihrer Stärken beraubten und konsequent verteidigten. In der Schlussphase warfen die Hausherren alles nach vorne, um zumindest einen Punkt zu behalten. Doch dies ging nach hinten los, denn die Kalsdorfer machten in Person von dem eben erst eingewechselten Jason Appiah kurz vor dem Ende mit einem Konter alles klar (86.). Am Ende brachte der SC Kalsdorf den 2:0-Sieg über die Zeit. Durch den fünften Saisonsieg sind die Kalsdorfer nur mehr vier Punkte für von der Spitze entfernt, insgesamt wurde das Spitzenfeld der Tabelle durch die erste Heimpleite der Kocijan-Männer erweitert. 

Mag Jörg Schirgi (Trainer SC Kalsdorf): ''Ich glaube wir waren heute sehr gut vorbereitet. Wir konnten es auf dem Platz umsetzen und waren im Endeffekt die gesamten 90 Minuten die bessere Mannschaft. In der zweiten Hälfte hatte St. Anna am Anfang eine Druckphase, in der wir allerdings konsequent verteidigt haben. Ein kollektives Pauschallob an meine Mannschaft.''

Beste/r Spieler: Pauschallob SC Kalsdorf

 

USV RB Weindorf St. Anna am Aigen - SC Copacabana Kalsdorf 0:2 (0:1)

STAHLBAU MÜLLER ARENA St. Anna am Aigen, SR MSc Alexander Lappi, 250 Zuseher

USV St. Anna: Donner, Petric, Tieber, L. Salamun (70. Schleich), Kobald, List, Weber, Balazic, Lackner, Klöckl (78. Sundl), Latyak 

SC Kalsdorf: Waltl, Dautovic, Frölich, Jelenko, Derk, Sauperl (84. Appiah), Muhr, Krammer, Rober, Radl (68. Dzakovac), Mate

Torfolge: 0:1 Emir Dautovic (32.), 0:2 Jason Appiah (86.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook