Enge Partie! Gleisdorf knackt Hertha Wels

Am Sonntagabend kam es im Rahmen der zehnten Runde in der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen dem FC Gleisdorf 09 und der Hertha Wels. Die Gleisdorfer gingen als leichter Favorit ins Spiel und sie konnten sich am Ende auch knapp aber doch mit 1:0 durchsetzen. Das Goldtor fiel erst in der Schlussphase der zweiten Halbzeit. 

 

Keine Tore

Das Spiel beginnt munter und mit zwei nach vorne agierenden Teams. Vieles spielt sich dennoch im Mittelfeld ab, ehe Hertha Wels das Kommando übernimmt. Richtig torgefährlich werden die Welser aber nicht - es ist eine sehr zerfahrene Partie, die dem Publikum geboten wird - viele Fouls. Erst zum Ende der ersten Halbzeit hin kommen die Gleisdorfer mehrmals gefährlich vor das Tor, die beste Chance gibt es praktisch zum Pausenpfiff, doch der Ball geht nicht ins Tor. Danach pfeift der Schiri ab und schickt die beiden Teams in die Pause. 

Führung für Gleisdorf

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer guten Gelegenheit für die Gleisdorfer, doch wieder will der Ball nicht ins Tor. Die zweite Halbzeit gehört aber klar den Gastgebern, die weiter für Druck sorgen. Ein Freistoß geht in dieser Phase klar über das Tor. Dann wird auf beiden Seiten gewechselt und kurz darauf fällt das 1:0. Nach einem Eckball trifft Christoph Pichorner per Kopf zur Führung. Mit der Führung im Rücken wollen die Gleisdorfer nachlegen, was aber nicht gelingt vorerst. Auch Wels riskiert dann mehr. In der Schlussphase kassiert Valentin Frank von Hertha noch die Gelb-Rote Karte, ehe das Spiel vorbei ist. 

Jakob Färber (Spieler Gleisdorf): "Der Sieg ist verdient, auch wenn es ein hart umkämpftes Spiel war. Wir wollten die drei Punkte unbedingt."


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook