Gleisdorf stürmt mit Sieg in Vöcklamarkt an die Tabellenspitze

Am Freitagabend kam es in der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen UVB Vöcklamarkt und dem FC Gleisdorf 09. Die Gäste gingen als Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle auch gerecht werden. Man konnte sich mit 3:1 durchsetzen und sich damit vorerst an die Tabellenspitze setzen. St. Anna spielt erst. Die Gleisdorfer bleiben also in ihrem Lauf und jubeln über drei Punkte. 

 

Führung für Gleisdorf

Das Spiel beginnt munter und mit stärkeren Gästen, die den Gegner von der ersten Minute an unter Druck setzen. Zwei Halbchancen werden vergeben, dann ist es aber so weit. Mark Grosse lässt dem gegnerischen Goalie keine Chance und trifft zur verdienten Führung der Oststeirer. Mit dem 1:0 im Rücken wollen die Gleisdorfer nachlegen, was auch gelingen sollte. Während Vöcklamarkt sich schwer tut. Nach etwas mehr als einer halben Stunde steht es 2:0. Grosse trifft zum 2:0 - sein zweiter Treffer an diesem Abend. Man gibt weiter Gas, während Vöcklamarkt weiter Probleme hat. Dann kommen aber auch die Gastgeber besser ins Spiel und setzen Akzente. Richtig gefährlich wird es aber nicht. Nach etwas mehr als 45 Minuten pfeift der Schiri ab. 

Klare Sache

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gastgeber. Dominik Weiss wird schön in Szene gesetzt und trifft in der 50. Minute zum 3:0. Das ist wohl die Entscheidung. Vöcklamarkt ist zwar weiter bemüht, doch irgendwie will den Heimischen heute nicht so richtig etwas gelingen. Das Spiel plätschert dann dahin und die Gäste verwalten die Führung. In der Schlussphase gelingt den Oberösterreichern dann zwar doch der Anschlusstreffer, doch an der Punkteverteilung ändert das nichts mehr. Nach 90 Minuten pfeift der Schiri ab. 

Jakob Färber (Spieler Gleisdorf): "Ich denke, dass man mit einem Auswärtssieg immer zufrieden sein muss. Wir haben auch verdient gewonnen in meinen Augen, weil wir gleich Gas gegeben haben."


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook