Testspiele RLM (Teil 6): Überblick und Ergebnisse!

Am vergangenen Wochenende waren einige Regionalliga Mitte-Teams in Aufbauspielen für die nahende Saison 21/22 im Einsatz. Die Tests sollen dazu dienen, die Neuzugänge zu integrieren und nach der langen Pause wieder in den Rhythmus zu finden.

Allerheiligen und DSC mit Niederlagen - WAC und Sturm tanken Selbstvertrauen - erneutes Schützenfest von St. Anna

Die zweite Niederlage im siebten Test musste der SV Allerheiligen hinnehmen - die ''Gallier'' unterlagen dem DSV Leoben durch einen Gegentreffer von Cipric mit 0:1. Auch der DSC Deutschlandsberg blieb am Wochenende ohne eigenes Tor und musste sich dem SV Wildon durch von Fischer und eines Testspielers mit 0:2 geschlagen geben. Besser lief es für den SK Sturm Graz II, der mit dem 2:0 gegen die SU Rebenland den dritten Sieg im dritten Spiel einfahren konnte. Für die ''Jungblackys'' trafen Schweinzer und Sieber. Ähnlich erfolgreich waren die RZ Pellets WAC Amateure, die die Admira Juniors nach 0:2-Rückstand mit 4:2 bezwingen konnten. Für die Admira trafen Yesilöz und Bertalan, für die Lavanttaler waren Veratschnig, Brugger, Scharfetter und Jager erfolgreich. Die bereits dritte Pleite im fünften Test musste die UVB Vöcklamarkt hinnehmen, gegen den USK Anif setzte es für die Brandstätter-Elf eine 2:3-Pleite. Für Vöcklamarkt trafen Würtinger und Lipczinski, auf Seiten des USK netzten Bachleitner, Schilchegger und Hausberger ein. Den dritten Sieg im sechsten Test fuhr der SC Kalsdorf ein - die Schirgi-Männer konnten den TuS Heiligenkreuz/Waasen mit 3:2 biegen. Für den SCK markierten Volmajer (2) und Ahec die Treffer, bei Heiligenkreuz waren Unterkircher und Leeb erfolgreich. Ein erneutes Schützenfest feierte der USV St. Anna am Aigen, der dem Ilzer SV beim 8:3 Sieg reichlich einschenkte - die Tore erzielten Tieber (3), L. Salamun, List, Klöckl, Lackner und N. Salamun. Die Ilzer Ehrentreffer machten Sopcic, Ostermann und Feraru.

sv ried Lukas schlosser

Die Jungen Wikinger konnten ihren ersten Testspielsieg einfahren.

Erster Rieder Sieg - Stadl-Paura mit Remis - Weiz und Bad Gleichenberg siegen - keine Tore für die Welser Vereine

Den ersten Sieg im vierten Testmatch gelang den Jungen Wikingern Ried, die Truppe von Neo-Coach Stefan Offenzeller konnte die SPG Wallern/St. Marienkirchen knapp mit 3:2 in die Knie zwingen. Eine eher dürftige Vorstellung zeigte der ATSV Stadl-Paura beim 2:2-Unentschieden gegen den SV Micheldorf, für die Stadlinger waren Baric und Zenuni erfolgreich, bei Micheldorf trafen Lekic und Klausriegler ins Schwarze. Zum dritten Mal in Folge ohne Gegentreffer blieb der WSC Hertha Wels, der gegen die Union St. Florian nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus kam. Deutlich schlechter erging es Stadtrivale FC Wels, der im sechsten Test gegen den ASKÖ Oedt gleich mit 0:4 unterlag und somit bei drei Niederlagen und drei Siegen steht. Anders sah dies beim SC Weiz am Wochenende aus: Durch Tore von Prskalo und Promitzer bezwangen die Steirer den SV Rottenmann mit 2:0, für die Monschein-Truppe war es der zweite Sieg in Folge. Ebenfalls erfolgreich agierte der TuS Bad Gleichenberg, der den SV Feldbach mit einem glatten 4:0 in die Schranken wies, die Tore für die Hochleitner-Elf machten Forjan, Köpf und Kaufmann (2). Im neunten und damit vorletzten Test konnte der SV Spittal/Drau noch einmal Selbstvertrauen tanken, gegen den SV Sachsenburg siegte der SVS mit 3:2. Ortner, Hajdarevic und Ban trafen für Spittal, Sperl (2) für Sachsenburg. Die nächsten Testspiele sind für kommenden Dienstag bzw. Mittwoch terminiert, bevor am nächsten Wochenende dann die Generalprobe für den Pflichtspielauftakt ansteht.

Bericht: Pascal Stegemann

Foto: SVR/Scharinger

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook