Mentalitätsmonster Gleichenberg dreht Spiel gegen Kalsdorf in Unterzahl

Eines von drei Steirer-Derbys zum Auftakt in die Saison in der Regionalliga Mitte ging in Bad Gleichenberg über die Bühne. Bad Gleichenberg empfing am Freitagabend den SC Kalsdorf. Die Gastgeber konnten sich mit 2:1 durchsetzen, waren aber ab der zweiten Minute mit einem Mann weniger. In Unterzahl konnten sie das Spiel drehen. Der Sieg der Gleichenberger in Unterzahl war jedoch alles andere als glücklich. Man hätte am Ende sogar noch höher gewinnen können. Man spielte hochkonzentriert und holte sich die drei Zähler. 

 

Rote Karte

Das Spiel beginnt mit einem negativen Höhepunkt. Gleichenberg-Goalie Daniel Bartosch sieht Rot und muss sehr früh vom Platz. Er will den Ball wegfausten, erwischt ihn aber außerhalb des Strafraums mit der Hand, wodurch der Schiri auf Torraub entscheidet. Bitter für die Gastgeber, die damit schon nach wenigen Augenblicken in Unterzahl agieren müssen. In Überzahl geht Kalsdorf in Führung. 20 Minuten gespielt und Salko Mujanovic bringt das Leder im gegnerischen Kasten unter. Einen verunglückten Abschlag nimmt Mujanovic praktisch direkt und versenkt das Leder im Kasten. Jetzt wird es für das Heim-Team richtig schwer. Überraschend gleicht Bad Gleichenberg aber mit 10 Mann aus. Maximilian Kohlfürst behält nach einem Corner die Übersicht und netzt aus kurzer Distanz ein. Tolle Moral der Hausherren, die jetzt am Drücker bleiben. Kalsdorf tut sich trotz einem Mann mehr jetzt schwer. Es bleibt spannend und es geht mit einem 1:1 in die Pause.

Gleichenberg dreht Spiel

Im zweiten Durchgang startet Gleichenberg besser und prompt gelingt den in Unterzahl spielenden Gastgebern auch noch die Führung. Leonhard Kaufmann versenkt das Leder nach schöner Vorlage von der Seite per Kopf im Kasten. Damit haben die Gleichenberger das Spiel gedreht. Die Kalsdorfer sind gefordert und werfen jetzt alles nach vorne und riskieren. Das Risko eröffnet natürlich auch Räume für die Gleichenberger, die in weiterer Folge zwei Hochkaräter nicht im Tor unterbringen. Das hätte die Partie frühzeitig entschieden. Es versuchen sich auch beide Teams in weiterer Folge mit Wechseln, doch viel ändert das am Spiel nicht mehr. Gleichenberg steht hinten sehr gut und lässt Kalsdorf anlaufen. Dennoch bleibt es bis zur letzten Sekunde spannend. Letztlich bleibt es aber beim knappen Sieg der Gleichenberger, die damit gleich zu Saisonbeginn eine Motivationsspritze bekommen. Nächste Woche muss man allerdings ohne Einser-Goalie Bartosch auskommen. 

Johann Hochleitner (Sektionsleiter): "Natürlich sind wir sehr glücklich über die drei Punkte, allerdings muss es nicht immer so spannend sein. Unserer Mannschaft muss man vor allem zur Mentalität gratulieren. So schnell in Unterzahl zu sein und in Rückstand zu geraten und dann trotzdem noch zu gewinnen, gegen Kalsdorf, ist schon eine supe Sache. Ich denke, dass der Sieg auch sehr verdient ist."

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook