Ein Tor macht den Unterschied: Deutschlandsberg zwingt Gurten mit 1:0 in die Knie!

Am heutigen Freitagabend empfing der DSC WONISCH Installationen Deutschlandsberg in der 7. Runde der Regionalliga Mitte die Union Raiffeisen Gurten. In einem umkämpften, aber größtenteils chancenarmen Duell setzte sich am Ende etwas glücklich der DSC mit 1:0 durch. Den Treffer des Tages erzielte Niko Tisaj bereits im ersten Durchgang.

Tisaj schießt den DSC gegen Gurten in Front

Auf dem Deutschlandsberger Kunstrasen kamen die Hausherren zunächst besser zurecht: Nach einer starken Lipp-Flanke stand Niko Tisaj bereit und beförderte die Kugel per Kopf in die Maschen (12.). Im Anschluss kamen die Gurtener in die Gänge, doch gleich zwei dicke Chancen versiebten die Madritsch-Männer bzw. diese konnte die DSC-Abwehr mit Können und etwas Glück vereiteln. Nach dem Rückstand kam die Union zwar besser in die Partie, so richtig viel Torgefahr kam jedoch nicht auf. Und auch der DSC schaffte es nach dem Führungstreffer nicht das Ergebnis zu erhöhen, fünf Minuten vor der Pause verpasste Grubisic um Millimeter eine Urdl-Flanke (39.). Bis zur Halbzeit sollte nichts mehr passieren und so ging es mit einer knappen Deutschlandsberger Führung in die Pause.

st anna usv vs deutschlandsberg dsc christian degen 3 310721 richard purgstaller

DSC-Keeper Steinbauer fliegt kurz vor Schluss mit gelb-rot vom Platz

Auch nach dem Seitenwechsel spielten beide Mannschaften weiter munter nach vorne, doch echte Hochkaräter gab es nur selten. Die Partie war hart umkämpft, aber verhältnismäßig chancenarm. In der Schlussphase probierte es der eingewechselte Brozik mit einem Gewaltschuss für Gurten, doch Steinbauer verhinderte den Einschlag (87.). Die Gäste warfen jetzt alles nach vorne, aber mit vereinten Kräften und einigen starken Aktionen von Steinbauer hielten die Deutschlandsberger die knappe Führung. Mit dem Schlusspfiff flog dann eben jener Goalie mit gelb-rot vom Platz, Boßler trat für ihn zwischen die Pfosten (90.+3). Doch auch mit dem zweiten Mann im Kasten brachte der DSC die knappe Führung über die Zeit, am Ende blieb es beim knappen 1:0-Sieg. Der DSC springt durch den Erfolg auf den dritten Rang, Gurten verliert nach der vierten sieglosen Partie in Folge etwas den Anschluss.

Philip Leitinger (Sportlicher Leiter DSC Deutschlandsberg): ''Grundsätzlich war es sehr umkämpft, aber immer fair. Es war kein sonderliches gutes Spiel mit nur wenigen Torchancen. In der ersten Hälfte hat uns unser Goalie im Spiel gehalten, letztendlich sind wir der glückliche Sieger. Wir haben uns heute sehr schwer getan, nehmen die drei Punkte aber natürlich mit.''

Beste/r Spieler: Patrick Kolar Robnik (DSC Deutschlandsberg)

 

DSC WONISCH Installationen Deutschlandsberg - Union Raiffeisen Gurten 1:0 (1:0)

Koralmstadion Deutschlandsberg, SR DI Thomas Wieser, 400 Zuseher

DSC Deutschlandsberg: Steinbauer, Oparenovic, Lipp, Robnik, Schroll, Urdl, Tisaj (80. Weitlaner), Grubisic (90.+3. Boßler), Pistrich, Djakovic, Grubelnik

Union Gurten: Wimmer, Reiter, Schott, Przybylko (65. Glasner), Kreuzer, Öhlböck, Wirth, Schnaitter, Miletic (81. Brozik), Zirnitzer, Burghuber

Torfolge: 1:0 Niko Tisaj (12.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Clemens Steinbauer (90.+3., DSC Deutschlandsberg, unsportliches Verhalten)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook