Premierensieg für Gleisdorf: Im siebten Anlauf gelingt beim FC Wels der erste Dreier!

Im Zuge der 7. Runde der Regionalliga Mitte trafen am heutigen Freitagabend der FC Wels und der FC Gleisdorf 09 aufeinander. Aus Gleisdorfer Sicht platzte im siebten Anlauf endlich der Knoten, mit 3:1 konnten die Solarstädter die Welser niederringen und somit den ersten Saisonsieg einfahren. Die Messestädter wiederum gaben erneut eine Führung aus der Hand und stehen mit einem Punkt aus sieben Spielen fast ganz unten.

Gleisdorf antwortet auf den Welser Führungstreffer

Gleisdorf kam besser in dieses Match, doch vorerst ließen die Messestädter die Führung liegen, denn sie vergaben zwei gute Gelegenheiten für zwei schnelle Tore. Wenig später machte es Engin Can Ketan auf der anderen Seite besser, der Mittelfeldmann brachte die Kugel nach einem Gleisdorfer Ballverlust im Mittelfeld und einem feinen Steckpass von Faridonpur aus halb-linker Position im gegnerischen Kasten unter (22.). Doch noch vor der Pause schlugen die Gleisdorfer zurück, David Schloffer kam nach einem hohen Ball auf die zweite Stange unbedrängt zum Abschluss - Ausgleich (35.). Der Spielstand war wieder egalisiert, bis zum Pausenpfiff gelang keinem der beiden Kontrahenten der erneute Führungstreffer und so ging es mit einem 1:1 in die Kabinen.

st anna usv vs gleisdorf fc 3 200821 richard purgstaller

Radl und Suppan drehen die Partie für Gleisdorf

Im zweiten Durchgang waren erst einmal die Gleisdorfer Gäste das bessere Team. Nach rund einer Stunde vereitelte der Welser Schlussmann Hamzic mit einer starken Parade den erstmaligen Rückstand für sein Team (59.). Die Gleisdorfer Gäste übernahmen jetzt sowohl körperlich als auch konditionell die Kontrolle über dieses Spiel, die Welser waren mehr und mehr in der Verteidigung anzutreffen. Der eingewechselte Rene Radl brachte den FCG rund 20 Minuten vor dem Ende nicht unverdient erstmalig in Front, nach einem Patzer des Welser Tormanns war der Stürmer zur Stelle und schob ein zum 2:1 (72.). Naturgemäß warfen die Hausherren jetzt alles nach vorne, was die Gleisdorfer in der Nachspielzeit mit dem 3:1 durch Manuel Suppan bestraften (90.+3). Beim Stand von 1:3 beendete der Schiedsrichter die Partie, der FC Gleisdorf feiert den ersten Saisonsieg, der FC Wels bleibt mit einem Punkt aus sieben Spielen tief im Keller.

Gerald Kainz (Sportlicher Leiter FC Gleisdorf 09): ''Wir haben gleich zu Beginn zwei Chancen gehabt, wo wir 2:0 in Führung hätten gehen können. Wir hatten schon mehr Spielanteile und sind der verdiente Sieger. In der zweiten Hälfte waren wir dann körperlich und konditionell überlegen.''

Beste/r Spieler: David Schloffer, Tomislav Lipovac (beide FC Gleisdorf 09)

 

FC Wels - FC Gleisdorf 09 1:3 (1:1)

HUBER Arena FC Wels, SR Ing. Michael Terbul, 100 Zuseher

FC Wels: Hamzic, Hofmeister, Brkanovic (70. Eberth), Petrovic, A. Hadzic, Pellegrini (67. Vrebac), Gas, Awuni, Huskic, Ketan, Faridonpur (75. Gamsjäger)

FC Gleisdorf 09: Lipovac, Grgic, Ostermann (46. Radl), Sittsam (56. Wagnes), Wotolen (84. Schlemmer), Köfler, Suppan, Schloffer, Zisser, Berger, Krammer (60. Schroll)

Torfolge: 1:0 Engin Can Ketan (22.), 1:1 David Schloffer (35.), 1:2 Rene Radl (72.), 1:3 Manuel Suppan (90.+3)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook