Kalsdorf holt in Allerheiligen 0:2-Rückstand auf

Der ASV Allerheiligen traf am Freitagabend in der sechsten Runde der Regionalliga Mitte auf den SC Kalsdorf. Die Favoritenrolle war in dieser Partie nicht wirklich auszumachen. Dementsprechend verlief auch die Partie, die mit einem 2:2-Unentschieden endete. Dabei führten die Allerheiligener mit 2:0. Detail: Bei den Allerheiligenern gab esim Vorfeld der Partie Corona-Fälle, wodurch nur ein Ersatzspieler zur Verfügung stand. 

Keine Tore 

Im ersten Durchgang gibt es wenig Höhepunkte zu sehen für das Publikum. Weder die Kalsdorfer noch die Allerheiligener können sich wirklich Vorteile erspielen. Es dauert eine ganze Weile, bis das Spiel an Fahrt gewinnt. Dann übernehmen die Allerheiligener das Kommando auf dem Platz, können aus dem Übergewicht im Mittelfeld aber kein Kapital schlagen. Nach etwa 35 Minuten kommt auch Kalsdorf besser ins Spiel und setzt Akzente im Spiel nach vorne. Für Tore sollte es am Ende nicht reichen. Es geht mit dem 0:0 auch in die Pause. 

Zwei-Tore-Vorsprung reicht nicht

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Kalsdorfer: Ein toller Angriff wird prompt mit dem ersten Treffer des Spiels belohnt - Alexander Kager ist zur Stelle. Mit der Führung im Rücken wollen die Gastgeber nachlegen, was auch gelingt. In der 60. Minute ist es so weit. Jurica Poldrugac versenkt das Leder per Freistoß im Kasten. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Jetzt ist Kalsdorf gefordert, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Die Gäste riskieren jetzt und sollten kurz darauf belohnt werden. Jason Appiah trifft in der 74. Minute zum 1:2 - dem Treffer war ein Schnitzer in der Allerheiligener Abwehr vorausgegangen. Praktisch im Gegenzug hat Allerheiligen das 3:1 auf dem Fuß. Ein Allerheiligener Spieler wird gelegt, doch der Schiri entscheidet nicht auf Foul. Nur zwei Minuten darauf ist der Ausgleich für Kalsdorf perfekt. Asemota Arase macht das Tor und stellt auf 2:2. Jetzt ist Kalsdorf drauf und dran, das Spiel noch zu drehen. Man bleibt am Drücker, doch es bleibt beim Remis.

Erwin Schober (Sportlicher Leiter Allerheiligen): "Ich muss vorwegschicken, dass es bei Corona-Fällen klare Regeln betrifft, was die Absonderung betrifft. Das Spiel muss in Wirklichkeit abgesagt werden. Aber gut, wir haben trotz nur einem Wechselspieler mit 2:0 geführt und zu Hause solltest du so die drei Punkte über die Zeit bringen. So ehrlich muss man sein. Insofern können wir trotz der eigentlich guten Leistung nicht ganz zufrieden sein." 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook