Verpatzte Cup-Generalprobe: Kalsdorf unterliegt St. Anna deutlich mit 0:4!

Im Zuge der 10. Runde der Regionalliga Mitte stand am heutigen Freitagabend das Steirer-Derby zwischen dem SC Copacabana Kalsdorf und dem USV RB Weindorf St. Anna am Aigen auf dem Plan. Für den SCK war es die Generalprobe für den Cup-Schlager gegen Red Bull Salzburg und diese ging gewaltig nach hinten los. Am Ende unterlagen die Schirgi-Männer mit 0:4, auch weil St. Anna gnadenlos effizient zu Werke ging. Die Tore für die Süd-Ost-Steirer erzielten Nico Salamun mit einem Doppelpack, Andreas Lackner und Markus Klöckl.

Ausgeschlafene Gäste: St. Anna erwischt Kalsdorf zwei Mal auf dem falschen Fuß

St. Anna erwischte den perfekten Start in dieses Steirer-Derby, bereits in der 4. Minute stellte Nico Salamun nach einer feinen Kombination durch die Mitte auf 1:0 für die Gäste. Die Kocijan-Männer wirkten in der Anfangsphase frischer und ausgeschlafener als der SCK, weshalb die Süd-Ost-Steirer nach etwas mehr als 20 Minuten dann folgerichtig auf 2:0 erhöhen konnten: Auf der linken Seite spielten sich die Gäste bis fast zur Grundlinie durch, ein St. Anna-Kicker zog nach innen und flankte in Richtung des zweiten Pfostens, wo Markus Klöckl angerauscht kam und die Maß-Flanke verwerten konnte (23.). Die Gäste hatten die Kalsdorfer zwei Mal eiskalt erwischt, die Schirgi-Männer wirkten nach den beiden Wirkungstreffern angeknockt, erst zehn Minuten vor der Pause war es der eingewechselte Volmajer, der die Top-Chance zum Anschlusstreffer vergab (33.). Mit einem 2:0 für St. Anna ging es in die Kabinen.

st anna usv vs deutschlandsberg dsc andreas lackner 5 310721 richard purgstaller

Andi Lackner traf heute zum 2:0, St. Anna ist weiter auf dem Vorstoß.

Salamuns zweiter Streich ist der Dolchstoß für Kalsdorf

SCK-Coach Jörg Schirgi reagierte nach dem Seitenwechsel und wechselte gleich drei Mal. Durch die frischen Kräfte entwickelte sich jetzt mehr Elan im Kalsdorfer Offensivspiel. Salko Mujanovic lief rund zehn Minuten nach Wiederanpfiff allein auf den Keeper zu, sein Lupfer fiel jedoch zu harmlos aus (55.). Kurz darauf segelte eine gefährliche Ecke in den Strafraum von St. Anna, doch die Gäste konnten mit vereinten Kräften klären (57.). Die nächste Chance gehörte Rene Mihelic, doch auch er brachte die Kugel nicht im Kasten unter (60.). Der SCK drückte jetzt und erarbeitet sich eine Vielzahl an Chancen heraus, St. Anna konterte und blieb bei Standards gefährlich. Eine dieser Ecken musste ein Kalsdorfer Verteidiger auf der Linie klären (66.). Doch die Gäste gingen heute eiskalt zu Werke - wenig später setzte sich ein USV-Kicker auf der linken Seite durch und gab flach auf Nico Salamun. Dieser ließ sich nicht zwei Mal bitten und schnalzte die Kugel unhaltbar ins kurze Eck (70.). Spätestens mit dem dritten Treffer hatte der USV dem SCK den Zahn gezogen, für die Kalsdorfer war es ein gebrauchter Tag. Kurz vor dem Ende erhöhte St. Anna gar auf 4:0, dieses Mal war es Markus Klöckl, der nach einem Abpraller goldrichtig stand und den 4:0-Schlusspunkt setzte (86.). Kurz darauf war Schluss - bei St. Anna ging heute alles, Kalsdorf hat die Generalprobe für das Cup-Match gegen Meister und Cup-Sieger Red Bull Salzburg hingegen verpatzt.

Hannes Matheuschitz (Co-Trainer USV St. Anna): ''Wir haben unsere ersten beiden Chancen zu zwei Toren genutzt. Mit einem 2:0 im Rücken spielt es sich dann natürlich leichter. Es haben sich dann weitere Chancen ergeben, die wir ebenfalls nutzen konnten. Heute hat die Effizienz und die körperliche Verfassung der Jungs den Ausschlag gegeben.''

Beste/r Spieler: Simon Donner, Nico Salamun (USV St. Anna am Aigen)

 

SC Copacabana Kalsdorf - USV RB Weindorf St. Anna am Aigen 0:4 (0:2)

Sportzentrum Kalsdorf, SR Bernd Eigler, 300 Zuseher

SC Kalsdorf: Waltl, Frölich, Eskinja (47. Rober), Ahec, Derk, Appiah (36. Volmajer), Mihelic, Stenzel (67. Jelenko), Neuhold (47. Aganovic), Asemota (47. Mujanovic), Mate

USV St. Anna: Donner, Petric, Tieber (86. Schleich), L. Salamun (83. Thurner-Seebacher), Kobald, List, Balazic, Lackner, Klöckl, N. Salamun (87. Štornik), Muhr

Torfolge: 0:1 Nico Salamun (4.) 0:2 Andreas Lackner (23.), 0:3 Nico Salamun (70.), 0:4 Markus Klöckl (86.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook