Im zehnten Anlauf: Der FC Wels sackt beim verdienten 3:1-Sieg gegen Kalsdorf den ersten Dreier ein!

Nach dem Cup-Auftritt gegen den FC Red Bull Salzburg gastierte der SC Copacabana Kalsdorf am heutigen Freitagabend in der 11. Runde der Regionalliga Mitte beim FC Wels. Und viel besser als im Cup lief es auch heute nicht, am Ende verloren die Kalsdorfer unter Interimstrainer Thier mit 1:3 gegen starke Welser, die den ersten Saisonsieg einfahren und die rote Laterne abgeben.

FC Wels stellt die bessere Mannschaft und geht verdient in Führung

Die Welser Hausherren kamen als erstes gefährlich vor den gegnerischen Kasten, nach einem weiten Ball und einem Kalsdorfer Abwehrfehler kam Ketan an den Ball, brachte die Kugel jedoch nicht an Waltl vorbei (13.). Kurz darauf waren es wieder die Welser, die sich nach einem feinen Ball von Hadzic bis zur Grundlinie durchspielten, die flache Hereingabe konnte jedoch im letzten Moment geklärt werden (17.). Die Hausherren waren dem Führungstreffer deutlich näher, kurz darauf köpfte Pellegrini den Ball nach einer guten Ecke drüber (18.). Wenig später belohnten sich die Messestädter dann aber für eine couragierte Anfangsphase - nach einem Fehler im Aufbauspiel eroberte Bauer die Kugel und schickte Huskic mit einem starken Steilpass auf die Reise, dieser gab in die Mitte auf Ketan, der die Kugel im Kasten unterbringen konnte (23.). Und die Hausherren machten weiter: Nach einem Eckball ging der Ball durch und landete bei Jovan Petrovic, der das Leder mit dem Oberschenkel über die Linie befördern konnte (33.). Und auch bis zum Pausenpfiff waren die Oberösterreicher dem 3:0 näher als die Kalsdorfer dem Anschlusstreffer - wenig später war es Alexander Bauer, der den dritten Treffer knapp verpasste (40.). Kalsdorf wurde nur kurz vor dem Pausenpfiff einmal gefährlich, aber Sarcevic war auf dem Posten (40.). Mit einer hochverdienten Welser Führung ging es in die Kabinen.

wels fc vs allerheiligen sv 7 310721 harald dostal

Unterhaltsames Spiel: Wels fixiert den ersten Dreier

Kurz nach Wiederanpfiff probierte es der Kalsdorfer Nejc Rober aus der Distanz, doch Sarcevic war erneut auf dem Posten (48.). Doch auf der anderen Seite machten die Heimischen dann wenig später alles klar - Gabriel Awuni zog von der halb-linken Position relativ flach ab und besorgte das 3:0 (52.). Der SCK probierte es noch einmal, doch mehr als Distanzschüsse kam von den Thier-Männern nicht. Auch Salko Mujanovic' Schuss kurz darauf stellte kein Problem für Sarcevic dar (56.). Auf der anderen Seite wurde es gefährlicher, einen Standard verlängerte ein Kalsdorfer Verteidiger beinahe ins eigene Tor, doch die Latte verhinderte dies (60.). Die Welser machten heute ein super Spiel, Sanjin Vrebac scheiterte wenig später nach einem tollen Konter am Gäster-Keeper (67.). Bei den Kalsdorfern wiederum lief gar nichts, zwar waren die SCK-Männer bemüht, doch es fehlte auch ein bisschen das Glück. Derks Schuss vom Strafraum fälschte ein Welser Verteidiger zur Ecke ab, Salko Mujanovic' Abschluss landete am Pfosten (76./79.). Auch die Welser hatten noch Chancen auf das 4:0, Vrebac köpfte die Kugel aber vorbei (80.). Und dann plötzlich wieder Hoffnung für Kalsdorf: Ein scharfe Hereingabe von rechts fand im Zentrum Salko Mujanovic und der netzte zum 1:3 ein (86.). Der FC Wels antwortet - Jovan Petrovic zog aus 40 Metern ab, der Pfosten verhinderte den Einschlag (89.). Das war es dann auch - der FC Wels holt nach einer ansprechenden Leistung den ersten Saisonsieg, Kalsdorf muss nach dem Cup-Aus die nächste Niederlage verdauen.

Shahin Faridonpur (Spieler FC Wels): ''Wir haben endlich vorne unsere Chancen genutzt und sind gut ins Spiel gekommen. Mit einer Führung im Nacken lässt es sich einfacher spielen! Wir haben den Mut gefunden auf das zweite zu gehen und nicht das 1:0 zu verwalten. Natürlich hatten die Karlsdorfer schwere Beine vom Cup Spiel und vielleicht auch vom Trainerwechsel. Wir müssen die Leistung von heute nächste Woche in Treibach bestätigen.''

Beste/r Spieler: Jovan Petrovic, Alexander Bauer (FC Wels)

FC Wels - SC Copacabana Kalsdorf 3:1 (2:0)

HUBER-Arena FC Wels, SR Ing. Michael Terbul, 200 Zuseher

FC Wels: Sarcevic, Petrovic, A. Hadzic (74. Georgiev), Bauer (89. Eberth), Pellegrini (89. Bauer), Awuni, Peric, Ketan (65. Zümrüt), Hofmeister, Vrebac (89. Faridonpur), Huskic

SC Kalsdorf: Waltl, Frölich, Ahec, Derk, Aganovic (46. Mujanovic), Mihelic, Stenzel (60. Jelenko), Rober (80. Tunst), Neuhold (65. Appiah), Volmajer (65. Asemota), Mate

Torfolge: 1:0 Engin Can Ketan (23.), 2:0 Jovan Petrovic (33.), 3:0 Gabriel Awuni (52.), 3:1 Salko Mujanovic (87.)

 

Foto: Harald Dostal

komplette Bildergalerie unter: www.sport-bilder.at

Bericht: Pascal Stegemann 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook