Auswärtssieg: Allerheiligen entführt drei Punkte vom SV Spittal!

In der 12. Runde der Regionalliga Mitte stand am heutigen Freitagabend unter anderem das Duell zwischen dem SV Sportastic Spittal/Drau und dem USV Stein Reinisch Allerheiligen auf dem Plan. Und dabei wurde der ASV seiner Favoritenrolle gerecht, am Ende siegten die Windisch-Männer mit 2:0 durch Tore von Poldrugac und Bernsteiner.

Duell auf Augenhöhe: Aluminium verhindert ''Gallier''-Führung

Die Gäste fanden nach wenigen Sekunden  gleich die erste richtig gute Chance vor, doch der Ball landete nicht im Tor der Heimischen (1.). Im Anschluss fanden dann auch die Spittaler in diese Partie, nach etwas mehr als zehn Minuten zeigte sich der SVS erstmals gefährlich in der gegnerischen Hälfte, doch der Abschluss konnte letztlich geblockt werden (12.). Wenig später war es wieder Spittal, der vor dem ''Gallier''-Kasten auftauchte, ein toller Ball von Keeper Haimburger fand Thomas Ogradnig, der es aus schwieriger Position mit viel Risiko einfach mal probierte, doch ASV-Keeper Hamer war auf dem Posten (19.). Die ''Gallier'' fanden erst Mitte der ersten Hälfte so richtig in das Match, aber erst beendete der ASV einen Konter mit einem zu schwachen Abschluss, dann verhinderte das Aluminium den Einschlag (33./39.). In einer überwiegend ausgeglichenen Partie beendete der Unparteiische die erste Halbzeit beim Stand von 0:0.

allerheiligen asv bernd windisch johann stueckler

ASV-Coach Bernd Windisch hatte am Ende wenig auszusetzen.

Durch zwei Tore setzt sich am Ende doch der Favorit durch

Nach dem Wiederanpfiff erwischten dann die Windisch-Männer den besseren Start in die zweite Hälfte. Es waren erst wenige Minuten gespielt, da zeigte der Referee im Spittaler Strafraum auf den Punkt. Jurica Poldrugac ließ sich diese Gelegenheit nicht nehmen und stellte auf 1:0 (48.). Die Spittaler versuchten jetzt die Schlagzahl zu erhöhen und kamen kurz darauf zu einer guten Gelegenheit, doch ASV-Keeper Hamer war bei dem abgefälschten Schuss auf dem Posten (56.). Nach dem Führungstreffer von Allerheiligen waren die Spittaler die bessere Mannschaft und hätten nicht ganz unverdient den Ausgleich erzielen können. Doch am Ende des Tages waren es die Gäste, die eine Viertelstunde vor dem Ende für die Entscheidung sorgten: Daniel Bernsteiner stand goldrichtig und besorgte das 2:0 (71.). Im Anschluss vergaben die ''Gallier'' weitere Chancen auf das 3:0, doch letztlich schaukelten die Windisch-Männer den Sieg dann heim.

Bernd Windisch (SV Allerheiligen): ''Im Endeffekt geht der Sieg in Ordnung, wir waren klar besser. Nach dem 2:0 hätten wir auch noch das 3:0 machen können, wobei man schon sagen muss, dass Spittal da die bessere Mannschaft war.''

Beste/r Spieler: Daniel Bernsteiner (SV Allerheiligen)

 

SV Sportastic Spittal/Drau - USV Stein Reinisch Allerheiligen 0:2 (0:0)

Goldeckstadion Spittal, SR Rene Felix Kettlgruber, 250 Zuseher

SV Spittal/Drau: Haimburger, Keric, Graf (78. Revelant), Pingist, Oberwinkler (73. Fillafer), Steurer, Killar, Hutter, Ortner, Ogradnig (73. Hajdarevic), Zurga

SV Allerheiligen: Hamer, Puster, Poldrugac, Bernsteiner, Pistrich (75. Fauland), Mihovilovic, Bizjak, Syla, Janetzko, Grillitsch, Duvnjak (87. Kargl)

Torfolge: 0:1 Jurica Poldrugac (49.), 0:2 Daniel Bernsteiner (71.)

 

Foto: Johann Stückler

Bericht: Pascal Stegemann 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook