Erfolgloses Schatas-Debüt: FC Wels gibt beim 2:4 gegen Bad Gleichenberg Führung aus der Hand!

Sowohl der FC Wels als auch der TuS Bad Gleichenberg verkündeten Anfang der Woche einen Trainer-Wechsel bzw. einen Trainer-Abschied, nun trafen sie in der 13. Runde der Regionalliga Mitte aufeinander. Doch dass neue Besen nicht automatisch besser kehren, musste heute zumindest der FC Wels leidvoll erfahren, am Ende verloren die Messestädter aufgrund zu vieler individueller Fehler mit 2:4.

Mächtig Betrieb: FC Wels verspielt Führung kurz vor der Pause

Die Anfangsphase ging klar an die Gäste aus Bad Gleichenberg, nach wenige Minuten verhinderte das Aluminium für den FC Wels den frühen Rückstand (6.). Auf der anderen Seite reagierte TuS-Rückhalt Bartosch stark gegen Alex Bauer und Anel Hadzic, wodurch auch eine frühe Hausherren-Führung nicht eintrat (12.). Doch die Bad Gleichenberger waren das bessere und spielbestimmende Team und gingen deshalb auch nicht unverdient in Führung, nach einer Flanke von Markus Forjan stand Nino Köpf goldrichtig und besorgte den Führungstreffer (20.). Doch lange brauchten die Messestädter nicht für eine Antwort - nur zwei Minuten später tankte sich Pellegrini nach einem weiten Torabschlag durch und schoss die Kugel ins kurze Eck (22.). Die Welser waren jetzt absolut in die Partie und mittlerweile mindestens gleichwertig. Nach rund einer halben Stunde netzte Pellegrini nach einem Huskic-Assist ein zweites Mal und besorgte so die erstmalige Welser Führung (32.). Doch auch das sollte nicht der Halbzeitstand sein, denn fünf Minuten vor der Pause unterlief Wels-Keeper Sarcevic ein Patzer, der Keeper wehrte einen Ball direkt vor die Füße von Michael Krenn ab, der die Kugel nur noch einschieben musste (38.). Die Heimischen machten sich selbst das Leben schwer, mit dem Pausenpfiff gelang dem TuS das 3:2, erneut sah der Welser Keeper bei der Abwehr nicht gut aus (45.). Mit einer 3:2-Gästeführung ging es in die Pause.

allerheiligen sv vs bad gleichenberg tus 35 110921 richard purgstaller

Welser Eigentor sorgt für die Entscheidung

Kurz nach Wiederanpfiff zappelte die Kugel zum vermeintlichen 3:3-Ausgleich im Netz, doch dem Treffer wurde die Anerkennung verweigert (51.). Und so schlug es kurz darauf auf der anderen Seite ein: Quasi im Gegenzug beförderte Sasa Peric den Ball ins eigene Tor - maximal unglücklich (53.). Kurz darauf war der Ball wieder im Tor, Köpf hatte nach einem Eckball das Spielgerät in den Kasten befördert, doch wieder annullierte der Referee nach einem vermeintlichen Foulspiel das 5:2 (57.). In der Folge blieb das Spiel offen, knapp 20 Minuten vor dem Ende kassierte Bad Gleichenberg‘s Zelko die gelb-rote Ampelkarte, folglich musste der TuS den Vorsprung in Unterzahl verteidigen (68.). Fünf Minuten später hätte beinahe Pellegrini mit seinem dritten Tor des Tages zum erneut Ausgleich getroffen, doch der Angreifer schob die Kugel am Tor vorbei (73.). In der Schlussphase wussten die Oberösterreicher nicht wirklich was mit der Überzahl anzufangen, am Ende kosteten die Messestädter einige individuelle Schnitzer den Sieg bzw. zumindest einen Punkt, denn letztlich blieb es beim 4:2 für Bad Gleichenberg.

Markus Rebernegg (Trainer TuS Bad Gleichenberg): ''In der ersten Halbzeit war es ein sehr ausgeglichenes Spiel. Wels hat eine gute Mannschaft und sie stehen zu unrecht da, wo sie sind. Letztlich haben die individuelle Klasse bzw. Fehler das Spiel entschieden. Nach dem Ausschluss ist es nochmal spannend geworden, aber wir haben sehr konsequent verteidigt.''

Beste/r Spieler: Tobias Pellegrini (FC Wels), Michael Krenn, Nino Köpf (TuS Bad Gleichenberg)

 

FC Wels - TuS Bad Gleichenberg 2:4 (2:3)

HUBER Arena FC Wels, SR Christian Maier, 250 Zuseher

FC Wels: Sarcevic, Petrovic (70. E. Hadzic), A. Bauer, A. Hadzic, Pellegrini, Zümrüt, Awuni, Peric (83. Faridonpur), Ketan (70. Gamsjäger), Hofmeister, Huskic

TuS Bad Gleichenberg: Bartosch, Trummer, Zelko, Forjan, Köpf (78. Fabiani), Kaufmann, Rossmann, Sres (81. Hochleitner), Krenn (71. Kohlfürst), Otter, Stuber-Hamm

Torfolge: 0:1 Nino Köpf (20.), 1:1 Tobias Pellegrini (22.), 2:1 Tobias Pellegrini (32.), 2:2 Michael Krenn (38.), 2:3 Daniel Rossmann (45.), 2:4 Sasa Peric (ET.) (52.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-rote Karte für Gregor Zelko (68., TuS Bad Gleichenberg, wiederholtes Foulspiel)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook