Zweistelliges Debakel für Stadl-Paura: Sturm Graz II setzt sich mit einem 13:0-Sieg die ''Winterkrone'' auf!

Ohne die Nachtragsspiele miteinzurechnen schlossen der SK Sturm Graz II und der ATSV Stadl-Paura am heutigen Sonntagnachmittag den Herbstdurchgang ab. In der 17. Runde der Regionalliga Mitte waren die ''Jungblackys'' der haushohe Favorit und dieser Rolle konnten die Hösele-Männer dann letztlich auch mehr als gerecht werden, denn mithilfe eines zweistelligen 13:0-Sieges (!) setzten sich die Grazer die ''Winterkrone'' auf und überwintern somit ganz vorne auf der Pole-Position.

Mit fünf Treffern ist bereits zur Halbzeit alles klar

Die ''Jungblackys'' füllten ihre Favoritenrolle von Beginn an aus, bereits nach weniger als 20 Minuten hatten die Hösele-Youngsters eine doppelte Führung herausgespielt. Den Torreigen eröffnete Andreas Fuchs bereits in der sechsten Minute mit dem frühen Führungstreffer, in der 17. Minute erhöhte Tobias Strahlhofer dann auf 2:0. Spätestens jetzt sahen die Zuseher nur mehr Einbahnstraßen-Fußball, fünf Minuten vor der Pause erhöhte Martin Krienzer auf 3:0 (39.). Und jetzt ging es Schlag auf Schlag, bis zur Pause trafen die ''Jungblackys'' durch einen Halili-Doppelpack zwei weitere Male und schraubten so das Ergebnis in die Höhe (41./43.). Die Grazer spielten im ersten Durchgang Katz und Maus mit überforderten Stadlingern, mit einer glasklaren 5:0-Führung ging es in die Pause, die ''Jungblackys'' brauchten gegen den Tabellenletzten lediglich 45 Minuten um den Herbstmeistertitel zu fixieren.

sturm graz ii vs stadl paura atsv 34 071121 richard purgstaller 

Strahlhofer-Dreierpack führt zu höchstem Saisonsieg

Kurz nach dem Wiederanpfiff machten die Grazer da weiter, wo sie davor aufgehört hatten - und das war das Toreschießen gegen völlig überforderte Gäste: Paul Komposch machte mit dem 6:0 das halbe Dutzend perfekt und läutete die Zeit von Angreifer Tobias Strahlhofer ein (47.). In den kommenden Minuten zerfiel Stadl-Paura jetzt endgültig in seine Einzelteile, in den folgenden zehn Minuten gelang Strahlhofer in guter alter Lewandowski-Manier sensationell ein Dreierpack (48., 52., 58.). Samuel Stückler traf inmitten der Strahlhofer-Festspiele zum 9:0 und verhinderte so den lupenreinen Hattrick seines Team-Kollegen (56.). Doch selbst beim Stand von 11:0 hatten die Grazer noch Lust auf Tore, Fabian Lenhart machte in der Schlussphase das doppelte Dutzend perfekt (86.). Und auch hier war noch nicht Schluss, den 13:0-Schlusspunkt setzte Drini Halili mit seinem dritten Treffer des Abends (89.). Kurz darauf war Schluss - der SK Sturm II sichert sich mit einem absoluten Tor-Spektakel gegen hoffnungslos überforderte Gäste die ''Winterkrone'', mit dem mit Abstand höchsten Saisonsieg sorgen die ''Jungblackys'' zum Ende der Herbstrunde noch für ein Highlight.

sturm graz ii vs stadl paura atsv 24 071121 richard purgstaller 

Thomas Hösele (Trainer SK Sturm Graz II): ''Wir waren über weite Strecken des Spiels sehr gut und entschlossen, allerdings hat es uns der Gegner auch nicht sonderlich schwierig gemacht. Wir haben auch die Fehler des Gegners nutzen können und haben alle Tore schön rausgespielt. Bei einem 13:0 ist es immer schwer einzelne Spieler herauszugreifen, Kompliment an die gesamte Mannschaft.''

Beste/r Spieler: Tobias Strahlhofer, Daniel Saurer, Philipp Huspek (SK Sturm Graz II)

 

SK Sturm Graz II - ATSV Stadl-Paura 13:0 (5:0)

Messendorf Trainingszentrum, SR Christian Maier, 200 Zuseher

SK Sturm Graz II: Maric, Saurer, Strahlhofer (62. Sieber), Komposch, Ostermann, Fuchs (62. Mujkanovic), Halili, Grube (62. Eyawo), Huspek (62. Zotter), Stückler (62. Lenhart), Krienzer

ATSV Stadl-Paura: Ballango, Ibanez (26. Akhiyadov), Baric, Kante, Oduh, Demir, Rafajac, Ellahi (62. Cankurtaran), Milojevic, Perisic, Sulejmani

Torfolge: 1:0 Andreas Fuchs (6.), 2:0 Tobias Strahlhofer (17.), 3:0 Martin Krienzer (39.), 4:0 Drini Halili (41.), 5:0 Drini Halili (43.), 6:0 Paul Komposch (47.), 7:0 Tobias Strahlhofer (48.), 8:0 Tobias Strahlhofer (52.), 9:0 Samuel Stückler (56.), 10:0 Tobias Strahlhofer (58.),11:0 Samir Mujkanovic (76.), 12:0 Fabian Lenhart (86.), 13:0 Drini Halili (89.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook