Sturm Amateure feiern Sieg gegen St. Anna in Unterzahl

Am Donnerstagabend kam es in der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen den SK Sturm Amateuren und dem USV St. Anna am Aigen. Die Gastgeber gingen als klarer Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle auch gerecht werden. Das Spiel endete mit einem 4:2-Erfolg für die Gastgeber, die damit einen weiteren großen Schritt Richtung Meistertitel machen. 

sturm graz ii vs st anna am aigen usv 6 140422 richard purgstaller min

Offene Partie

Das Spiel ist von Beginn munter und offen geführt. Die Grazer haben mehr vom Spiel, doch auch St. Anna spielt mutig nach vorne. Beide Teams finden gute Tormöglichkeiten vor, können aus den sich ergebenden Chancen aber nichts machen. In der 24. Minute dann die beste Chance der Partie - es gibt Elfer für die Grazer, doch Martin Krienzer scheitert - er schießt am Tor vorbei. Sturm bleibt aber am Drücker und will das Tor. In der 44. Minute ist es schließlich so weit: Moritz Wels mit der Ecke und Kapitän Paul Komposch versenkt den Ball wunderschön mit dem Kopf. Kurz darauf geht es in die Kabinen. 

 sturm graz ii vs st anna am aigen usv 40 140422 richard purgstaller min

Kalte Dusche

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Gäste: Krienzer erhöht auf 2:0, nach einen Patzer von List Thomas und das etwas zaghafte raus laufen von Simon Georg Donner kann einen weiteren Treffer nicht verhindern. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Dennoch kann kurz darauf Sturm-Goalie Maric einen super Schuss von Kobald gerade noch abwehren und im Nachschuss trifft Tieber Michael nur das Außennetz. Dann doch der Anschlusstreffer: Nach Hereingabe von Tieber ist es Kobald, der trifft. Damit ist wieder Spannung drin. In der 67. Minute schwächen sich die Grazer dann selbst - Komposch sieht Gelb-Rot - damit ist Sturm ab sofort einen Mann weniger. Trotz des Unterzahlspiels steht es in der 77. Minute 3:1 für Sturm: Nach einem Ballverlust der Abwehr von St Anna trifft Moritz Wels und stellt den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Die Gäste werfen dann zwar noch alles vorne, doch anstatt des Anschlusstreffers fällt das 4:1. Simon Georg Donner mit einem schwere Patzer und Moritz Wels trifft zum Doppelpack. St. Anna verkürzt dann zwar noch auf 2:4, doch an der Puntkeverteilung ändert das nichts mehr. 

Thomas Hösele (Trainer Sturm): "Das war ein hartes Stück Arbeit, wir waren diesmal nicht so spritzig wie gewohnt! Beim Stand von 2:0 hätten wir den Sack zumachen können! Durch den Anschlusstreffer wurde es noch einmal spannend, in Unterzahl konnten wir die Partie dann endgültig entscheiden!"

sturm graz ii vs st anna am aigen usv 19 140422 richard purgstaller min

Fotos: RIPU


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook