Gleisdorf behält gegen Wels die Oberhand

Am Donnerstagabend kam es in der Regionalliga Mitte in der 24. Runde zum Duell zwischen dem FC Gleisdorf 09 und dem FC Wels. Die Gleisdorfer gingen als klarer Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle am Ende auch gerecht werden. Auch wenn die Partie enger war als gedacht. Das Spiel endete mit einem 2:1-Erfolg der Oststeirer, die damit bei 33 Punkten stehen. 

Keine Tore

Zu Beginn dauert es eine Weile, bis die beiden Mannschaften ins Spiel finden. Weder die Gleisdorfer noch die Welser finden Möglichkeiten vor. Im Gegenteil: Die beiden Teams tasten sich ab. Dann wird Gleisdorf stärker und kommt nun zu den ersten guten Einschussmöglichkeiten. Für Tore sollte es aber trotz der Möglichkeiten nicht reichen. Wels verlagert sich aufs Kontern und steht tief. Nach etwas mehr als 45 Minuten pfeift der Schiri die erste Halbzeit ab und schickt die beiden Teams mit 0:0 in die Kabinen. 

Führung und Sieg

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gleisdorfern, die ein schnelles Tor erzielen wollen. In der 56. Minute steht es schließlich auch 1:0. Nach einer Flanke von links ist Christian Berger per Kopf zur Stelle. Nur wenige Minuten später ist der Doppelschlag perfekt. Sebastian Zettl erhöht mit seinem Abschluss von der linken Seite auf 2:0. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Wels muss jetzt riskieren, wenn es noch irgendwie mit Zählbarem klappen soll. Sie werfen alles nach vorne. In der 87. Minute ist es passiert, aber etwas zu spät - Freistoß von rechts - in der Box wird nach einem Kopfball zur Mitte verwertet! In der Nachspielzeit haben die Welser dann sogar noch die Ausgleichschance: Nach einem Fernschuss macht sich Tomislav Lipovac im Tor der Gleisdorfer aber lang und pariert glänzend. Dann ist das Spiel vorbei. 

Foto: RIPU


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook