2:0! Weiz gelingt gegen Titelaspirant Hertha Wels Befreiungsschlag

Am Ostermontag-Nachmittag empfing der SC Weiz in der Regionalliga Mitte WSC Hertha Wels. Die Gäste gingen als klarer Favorit ins Spiel - zum einen liegen die Welser im Spitzenfeld der Liga, zum anderen kassierte Weiz im Frühjahr nur Niederlagen und erzielten nur einen Treffer. Das änderte sich am Montag. Ausgerechnet gegen einen der Titelfavoriten gelang den Oststeirer der Befreiungsschlag. Das Spiel endete mit einem 2:0-Sieg für die Weizer. 

Weiz geht in Führung

Die Weizer starten stärker in die Partie und setzen den Gegner unter Druck. Wels wirkt überrascht. Damit hatten sie nicht gerechnet. Es ergeben sich auch Halbchancen, die allerdings nicht zum Erfolg führen. In der 19. Minute ist es schließlich so weit. Nach einem Freistoß nickt Johannes Pfeifer an der zweiten Stange staubtrocken ein. Mit der Führung im Rücken wollen die Weizer nachlegen. Die Gäste aus Wels stecken den Gegentreffer aber gut weg. Dank der Führung des Außenseiters Weiz entwickelt sich in dieser ersten Halbzeit eine spannende Partie. Es bleibt aber dabei - nach etwas mehr als 45 Minuten pfeift der Schiri ab und schickt die beiden Teams beim Stand von 1:0 für die Gastgeber in die Pause. 

Wels erhöht den Druck 

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Welsern, die sich hier noch nicht geschlagen geben. Es gibt dann auf beiden Seiten Torchancen, doch noch hält Weiz am knappen Vorsprung fest, auch weil viele der Welser Abschlüsse das Ziel verfehlen. In der 77. Minute plötzlich das 2:0 für die Weizer. Roman Hasenhütl verwandelt einen Freistoß direkt im Tor. Gelingt den Weizern ausgerechnet gegen einen der Titelfavoriten der Turnarround? Es schaut so aus, auch wenn Wels jetzt zusehends mehr riskiert. Mit etwas Glück bringen die Weizer die drei Punkte aber über die Zeit. 

Sandro Derler (Sportlicher Leiter): "Mir fällt ein großer Stein vom Herzen. Der Sieg war sehr wichtig, auch wenn er - so ehrlich muss man sein - nicht zu erwarten war gegen diesen Gegner. Wels war doch klarer Favorit. Die Mannschaft war aber sehr konzentriert und hat das sehr gut gemacht."


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook