Serien-Killer: Vöcklamarkt beendet den Bad Gleichenberger Lauf!

Am heutigen Ostermontag kam es in der 25. Runde der Regionalliga Mitte zum Duell zwischen der UVB Vöcklamarkt und dem TuS Bad Gleichenberg. Und dabei gelang der UVB ein gelungener 4:1-Heimsieg, auch weil Benjamin Taferner im ersten Durchgang binnen weniger Minuten doppelt traf. Durch den zwölften Saisonsieg beendet Vöcklamarkt den Bad Gleichenberger Lauf, die Oberösterreicher überholen den TuS in der Tabelle.

Taferner-Doppelpack in vier Minuten

Die Anfangsphase gestaltete sich auf Augenhöhe, nach einer Viertelstunde näherten sich die Gäste erstmals dem Heimtor mit einer Doppelchance an. In der Folge kam dann auch Vöcklamarkt zu seinen ersten passablen Möglichkeiten, doch insgesamt wirkte Bad Gleichenberg etwas präsenter. Nach rund einer halben Stunde rissen die Hausherren die Partie dann an sich, innerhalb von vier Minuten schlug die Brandstätter-Elf gleich doppelt zu: Nach einem schönen Angriff über die Seite war Benjamin Taferner zur Stelle und besorgte die Führung der Hausherren (36.). Vier Minuten später segelte ein Diagonball in die Gäste-Hälfte, den folgenden Stangl-Pass konnte erneut Taferner zum 2:0 verwerten (40.). Mit einer 2:0-Führung für Vöcklamarkt ging es in die Halbzeitpause.

gurten union vs vöcklamarkt uvb 12 020422 reinhard schröckelsberger

Bad Gleichenberg kommt ran, kassiert am Ende aber zwei Wirkungstreffer

Nach dem doppelten Nackenschlag am Ende der ersten Hälfte kamen die Gäste mit ordentlich Wut im Bauch aus den Kabinen. Die Rebernegg-Elf war zu Beginn das aktivere Team, Vöcklamarkt stand jetzt tiefer und lauerte auf Konter. Der neue Mut der Gäste wurde nach gut einer Stunde belohnt, Krenn traf nach einem Abwehrfehler zum 1:2-Anschluss (62.). Davon beflügelt hielten die Gäste jetzt die Schlagzahl hoch und spielten weiter munter nach vorne. Doch die Hausruckviertler fingen sich irgendwann und hielten dagegen, sie lauerten um mit einem entscheidenden Angriff den Gästen endgültig den Stecker zu ziehen. In der Schlussphase machten die Hausherren dann alles klar, erst traf Michael Eberl per Weitschuss, dann schloss Shqiprim Vojvoda einen Konter zum 4:1-Endstand ab (86./90.+3). Somit beenden die Vöcklamarkter die Bad Gleichenberger Serie von sechs Spielen ohne Niederlage und nisten sich auf dem fünften Platz ein.

Klaus Preiner (Sportlicher Leiter UVB Vöcklamarkt): "Es war von Beginn an eine offene Partie. Bad Gleichenberg war kämpferisch und spielerisch gut. In Summe ist der Sieg etwas zu hoch ausgefallen. Wir sind in Führung gegangen und konnten das 2:0 nachlegen. In der zweiten Hälfte hatte Bad Gleichenberg dann mehr Spielanteile, aber wir standen defensiv und kompakt. Mit dem 3:1 haben wir dann den Sieg fixiert."

Beste/r Spieler: Wolfgang Schober, Benjamin Taferner (UVB Vöcklamarkt)

 

UVB Vöcklamarkt - TuS Bad Gleichenberg 4:1 (2:0)

BLACK CREVICE - Stadion Vöcklamarkt, SR Manfred Krassnitzer, 350 Zuseher

UVB Vöcklamarkt: Schober, Eberl, Rohrstorfer, Pointner, Taferner, Lipczinski (81. Vojvoda), Purkrabek (90.+1 Gerbl), Knez, Preiner (46. Hochreiter), Würtinger, Senkyu

TuS Bad Gleichenberg: Bartosch, Fabiani (77. Hochleitner), Zelko, Forjan, Köpf (77. Imsirovic), Kaufmann, Rossmann, Sres (90.+1 Hauptmann), Krenn, Otter, Stuber-Hamm

Torfolge: 1:0 Benjamin Taferner (36.), 2:0 Benjamin Taferner (40.), 2:1 Michael Krenn (62.), 3:1 Michael Eberl (86.), 4:1 Shqiprim Vojvoda (90.+3)

 

Foto: Reinhard Schröckelsberger

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook