Deutlicher Ausgang: Deutschlandsberg lässt gegen Treibach keine Fragen offen!

Im Zuge der 26. Runde der Regionalliga Mitte empfing der SK Treibach am heutigen Freitagabend den DSC WONISCH Installationen Deutschlandsberg. Und dabei hatte der Kärntner Aufsteiger nicht den Hauch einer Chance, am Ende setzte es eine 0:5-Klatsche. Etwas überschattet wurde das Deutschlandsberger Tor-Festival jedoch von der schweren Verletzung von Treibach-Keeper Böck, der mit der Rettung abtransportiert werden musste.

DSC im Vorwärtsgang: Drei Treffer in Durchgang eins

Die Deutschlandsberger Gäste erwischten eine Traumstart in diese Partie, bereits nach 180 Sekunden zappelte die Kugel im Treibacher Kasten, denn Christoph Urdl hatte aus der Distanz mit toller Schusstechnik genau gezielt und den DSC in Front gebracht (3.). Ein paar Minuten später hätten die Treibacher die perfekte Reaktion zeigen können, doch Vaschauner vergab einen von Oparenovic verursachten Elfmeter gegen Goalie Steinbauer (12.). Und so waren es die cleveren Deutschlandsberger, die kurze Zeit später ein zweites Mal zuschlugen: Bei einem kurz ausgeführten Freistoß ging es ganz schnell, per direkter Kombination war es Niko Tisaj, der den schönen Angriff abschließen konnte (18.). Die Gäste aus der Steiermark waren das eindeutig gefährlichere Team, knapp fünf Minuten vor der Pause erhöhte erneut Christoph Urdl nach Vorarbeit von Gregor Grubisic auf 3:0 (38.). Damit war das Spiel bereits im ersten Durchgang entschieden - beim Stand von 0:3 ging es in die Halbzeit.

 deutschlandsberger sc vs kalsdorf sc 28 180422 richard purgstaller min

Schwere Verletzung von Treibach-Keeper Böck überschattet klaren DSC-Sieg

Nach dem Seitenwechsel hätte der DSC gleich zu Beginn Möglichkeiten gehabt, um das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, doch die Kaltschnäuzigkeit war nicht so ausgeprägt wie noch im ersten Durchgang. Nach gut einer Stunde zappelte die Kugel dann tatsächlich ein viertes Mal im Treibacher Kasten, doch aufgrund einer Abseits-Stellung zählte der Treffer nicht. Doch die Partie war natürlich längst entschieden, wenngleich die Deutschlandsberger noch einen in petto hatten. Bei einem unglücklichen Foul im Treibacher Strafraum verletzte sich SK-Keeper Böck schwerer, das Spiel musste minutenlang unterbrechen werden und der Tormann letztlich mit der Rettung abtransportiert werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Toni Mestrovic zum 4:0(90.+13). Auch dies sollte nicht der Schlusspunkt sein, Christoph Urdl traf wenig später zum dritten Mal an diesem Tage und fixierte so den 5:0-Endstand (90.+16). An dieser Stelle alles Gute an den Treibacher Keeper, der DSC siegt klar mit 5:0 und kann Platz zwei vorerst zurückerobern.

Philip Leitinger (Sportlicher Leiter DSC Deutschlandsberg): "Wir haben sehr gut angefangen und sind verdient früh in Führung gegangen. Danach hat Treibach den Elfmeter verschossen, das war schon ein Schlüsselmoment. Danach war es ein Spiel auf ein Tor, Treibach ist offensiv nicht schlecht, aber defensiv sehr anfällig. Am Ende war es eine geschlossene und kompakte Mannschaftsleistung. Auf diesem Weg alles Gute an den Tormann, es ist natürlich nicht das, was man sich als Gast wünscht. Treibach wird die nötigen Punkten sicher anderswo holen, ein großes Pauschallob an meine Mannschaft heute."

Beste/r Spieler: Christoph Urdl (DSC Deutschlandsberg)

 

SK Treibach - DSC WONISCH Installationen Deutschlandsberg 0:5 (0:3)

Turnerwald-Stadion Treibach, SR MSc Florian Eidenberger, 248 Zuseher

SK Treibach: Böck (90.+13 Liebminger), Höberl, Salentinig (18. Wieser), Pippan, Vaschauner (90.+23 Weitensfelder), Walzl, Wachernig, Muharemovic (90.+23 Napetschnig), Leitner (90.+23 Lauhard), Hude, Primusch

DSC Deutschlandsberg: Steinbauer, Oparenovic (60. Kolar Robnik), Lipp (63. Kremser), Degen (63. Kleindienst), Schroll, Urdl, Tisaj, Grubisic, Pistrich, Mesaric (90.+13 Djakovic), Grubelnik (60. Mestrovic)

Torfolge: 0:1 Christoph Urdl (3.), 0:2 Niko Tisaj (18.), 0:3 Christoph Urdl (38.), 0:4 Toni Mestrovic (90.+13), 0:5 Christoph Urdl (90.+16)

 

Foto: Richard Purgstaller

Bericht: Pascal Stegemann 

 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook