Allerheiligen feiert Auswärtssieg bei den Jungen Wikingern

Die Jungen Wikinger Ried empfingen am Samstagnachmittag in der Regionalliga Mitte in der 32. Runde den USV Allerheiligen. Die Gäste gingen als Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle letztlich auch gerecht werden. Das Spiel endete mit einem letztlich ungefährdeten 2:0-Sieg für die Gäste. 

Munterer Start

Das Spiel beginnt munter und mit zwei Teams, die nach vorne spielen. Auch die Gastgeber agieren mutig. Für Tore sollte es vorerst aber weder auf der einen noch auf der anderen Seite reichen. Nach 24 Minuten zappelt das Leder dann aber im Netz. Nach einer Freistoßflanke ist Allerheiligens Bernhard Fauland zur Stelle und sorgt für das 1:0. Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste nachlegen, was aber vorerst nicht gelingt. Man verwaltet die Führung und es geht mit dem 1:0 dann auch in die Pause. 

Schnelles Tor

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Gastgebern, die Zählbares zu Hause behalten möchten. Prompt kassiert man aber das 0:2. Daniel Johannes Bernsteiner stellt aus kurzer Distanz auf 2:0. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Allerheiligen überlässt den Gastgeber in Folge das Spiel, steht hinten aber bombensicher. Selbst spielt man auf Konter und findet auch noch die eine oder andere Gelegenheit vor, die aber nicht verwertet werden. So plätschert das Spiel dann dahin und nach etwas mehr als 90 Minuten pfeift der Schiri ab. Allerheiligen jubelt über drei Punkte. 


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook